Investorenlegende: Soros warnt vor Währungskrieg durch deutschen Sparkurs

APDie Sparpolitik Deutschlands führe ins Verderben, warnt George Soros. Der legendäre Investor fürchtet gar einen Währungskrieg - und lobt die geldpolitischen Lockerungen der USA.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-879651.html
  1. #1

    Sparpolitik

    Wir haben in Europa den Sparpakt eingerichtet, um, was alternativlos ist, die Lohnstückkosten in den Defizitländern zu senken. Dieser Fiskalpakt muss nun erst mal scheitern (mit etwas Glück scheitert dann auch der makroökonomisch kontraproduktive Euro mit). Anschliessend muss dann über ein neues Wachstumsmodell nachgedacht werden.

    Derweil wäre es besser man käme zu einem System der festen Wechselkurse zurück. Diese könnten periodisch z.B. vom IWF festgelegt werden und zwar so, dass die Leistungsbilanzen der Staaten ausgeglichen sind.
  2. #2

    Ich weiß zwar noch nicht wie...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Sparpolitik Deutschlands führe ins Verderben, warnt George Soros. Der legendäre Investor fürchtet gar einen Währungskrieg - und lobt die geldpolitischen Lockerungen der USA.

    Soros warnt vor Währungskrieg durch deutschen Sparkurs - SPIEGEL ONLINE
    Ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber vermutlich verdient er an der "Strategie" der USA einfach mehr. So jemand sagt doch nichts ohne massives eigenes Interesse!
  3. #3

    Und warum ist daran nun Deutschland Schuld?

    Der Verfasser des Artikels hat das ganze glaube ich nicht so recht verstanden. Die Überschrift hat mit der Sache kaum was zu tun.
    Wenn die EZB nicht "sparen" würde, wärs doch genau der Grund für Wàhrungskriege?
  4. #4

    Wenn ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Sparpolitik Deutschlands führe ins Verderben, warnt George Soros. Der legendäre Investor fürchtet gar einen Währungskrieg - und lobt die geldpolitischen Lockerungen der USA.

    Soros warnt vor Währungskrieg durch deutschen Sparkurs - SPIEGEL ONLINE
    ... der Sparkurs in Deutschland dazu führt dass in Brasilien Strafzölle auf Waren aus dem Ausland erhoben werden müssen, dann stimmt an dem System irgend etwas nicht.
  5. #5

    Natürlich

    Und was Mr.Soros rät ist auch völlig altruistisch, zielt nur auf das Allgemeinwohl und verfolgt keinerlei persönliche Interessen.
    Wer das glaubt, glaubt auch das Kühe lila sind.
  6. #6

    Erstaunlich!

    Wenn Herr Soros über Deutschland meckert, heisst er bei SPIEGEL Online immer "Investorenlegende". Wenn er aber in einem anderen Zusammenhang von ihm bei SPON berichtet wird, ist er ein Hedgefondsmanager. Dieser Begriff ist in Deutschland zumindest deutlich negativ belegt.

    Wieso ist das so? Ich weiss es nicht, aber nach meiner Meinung verfolgt Herr Soros in erster Linie seine eigenen Interessen. Und die liegen nach wie vor im Geldverdienen, auch wenn er sich jetzt als Wohltäter geriert. Seine Wohltaten müssen ja auch irgendwie bezahlt werden. Insofern würde mich die Meinung von Herrn Soros interessieren, wenn ich selber spekulieren würde oder wollte. Ansonsten ist seine Haltung zu Deutschland für Deutschland irrelevant!
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Sparpolitik Deutschlands führe ins Verderben, warnt George Soros. Der legendäre Investor fürchtet gar einen Währungskrieg - und lobt die geldpolitischen Lockerungen der USA.

    Soros warnt vor Währungskrieg durch deutschen Sparkurs - SPIEGEL ONLINE
    Das einzige, was den Oberspekulantenboss der Welt interessiert: eine Lizenz zum Gelddrucken. Da schreckt man dann auch vor solch absurden Warnungen nicht zurück, nur damit noch mehr Geld kursiert, das man abgreifen könnte.
  8. #8

    Soros-Unfug

    Ich verstehe nicht, wieso man einer Finanz-Heuschrecke immer wieder Gelegenheit gibt, ihren Quatsch zu verbreiten. Die Deutschen sollen sich die höchstverschuldete Nation der Welt als Beispiel nehmen - also permanent neues Geld drucken. Da Amerikaner sowieso nicht wissen, was in Europa los ist, könnte er vielleicht doch einmal eine seriöse Finanzpublikation lesen. Der könnte er entnehmen, daß Goldmann-Draghi Billionen ungedeckter Euros gedruckt hat und die Deutschen schon mit 27% an den 10 Billionen Euro-Schulden haften müssen. Also Geld drucken wie die Amis und die Käufer der amerikanischen Anleihen haften für den Wohlstand der USA. In der Eurozone haften die Deutschen für die Schuldenorgie des Club-Med.
  9. #9

    Fuchs im Hühnerstall

    Nein, Danke!

    Dieser Krisen- und Kriegsgewinnler Soros, der mit seinen Spekulationen auf Kriege, Öl- und Lebensmittelknappheit bereits Milliarden verdient hat, ist der LETZTE Mensch auf Erden, von dem wir irgendeinen Ratschlag entgegennehmen sollten!

    Wenn er "LINKS!" sagt, sollten alle Menschen mit einem Funken Verstand wie von tausend Furien gehetzt nach RECHTS rennen - denn der einzige Mensch, der von George Soros' Tipps profitiert, ist George Soros!

    Wenn er die deutsche Methode, mit Krisen umzugehen, kritisiert, können wir SICHER sein, dass sie für uns und alle anderen Beteiligten genau die richtige Methode ist - außer für George Soros!