Sanofi gegen Novo Nordisk: Urteil im Streit um Medikamentenwerbung verschoben

AFPSanofi-Aventis hat das konkurrierende Unternehmen Novo Nordisk verklagt. Auf einem Faltblatt für Ärzte hatte Novo Nordisk geworben, ihr Diabetes-Mittel führe zu einer geringeren Gewichtszunahme als das Sanofi-Präparat. War das zulässig? Der BGH will nun im Februar entscheiden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-879425.html
  1. #1

    Unsinn

    Laut der Studie sollen Patienten bei einer Einnahme von Levemir von Novo Nordisk über 52 Wochen lediglich 2,25 Kilogramm zugenommen haben und damit 1,65 Kilogramm weniger als beim Sanofi-Präparat Lantus mit 3,9 Kilogramm.
    Wer schreibt bloß solchen Mist? Braucht man bei SPON wirklich keine Qualifikation mehr, um über Medizinthemen zu schreiben?

    Sowohl Levemir, als auch Lantus sind Langzeit-Insuline.

    Sie werden nicht eingenommen, sondern gespritzt.
    Die meisten Diabetiker wären wohl froh gäbe es endlich Insuline, die wir "einnehmen" könnten.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sanofi-Aventis hat das konkurrierende Unternehmen Novo Nordisk verklagt. Auf einem Faltblatt für Ärzte hatte Novo Nordisk geworben, ihr Diabetes-Mittel führe zu einer geringeren Gewichtszunahme als das Sanofi-Präparat. War das zulässig? Der BGH will nun im Februar entscheiden.

    Sanofi gegen Novo: Urteil über Werbung für Diabetesmedikament vertagt - SPIEGEL ONLINE
    Einfach einen x-beliebigen Diabetologen Fragen.
    Die meisten werden sagen das Lantus zu geeichts-zunahme führt,
    undzwar deutlich stärker als Levimir.
    Weis ich leider auch aus eigener erfahrung.