Bankbetrug übers Internet: FBI verhaftet Urheber des Gozi-Virus

REUTERSSie sollen bis zu 50 Millionen Dollar erbeutet haben und verkauften ihr Computervirus auch noch an andere Kriminelle. Jetzt hat das FBI die Urheber des Gozi-Virus festgesetzt, der Bankdaten ausspähte. Den drei Europäern drohen lange Haftstrafen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-879399.html
  1. #1

    Endlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie sollen bis zu 50 Millionen Dollar erbeutet haben und verkauften ihr Computervirus auch noch an andere Kriminelle. Jetzt hat das FBI die Urheber des Gozi-Virus festgesetzt, der Bankdaten ausspähte. Den drei Europäern drohen lange Haftstrafen.

    Gozi-Virus: FBI setzt drei Europäer fest - SPIEGEL ONLINE
    Hurra!
    Endlich geht es einmal diesen modernen Zecken an den Kragen. Macht den Prozess fair und transparent und dann wenn sie im sinner der Anklage schuldig sind, dann ab in den Bau. Am besten mit einer Livecam in der Zelle, dann können sich alle zukünftigen Zecken anschauen wie viel Freude es macht als Cyber-Wegelagerer andere Menschen auszurauben.
  2. #2

    Ich frage mich, ...

    ... was das mit den hohen Haftstrafen soll. Da ist es mithin ja »billiger«, einen Geldtransporter zu überfallen. Die Jungs haben doch niemanden verletzt oder getötet? Wie kann man die länger wegsperren wollen, als jemanden, der getötet hat? Hier sieht man es mal wieder, wer in der westlichen Zivilisation das Recht bestimmt: Die, die das Geld haben.
  3. #3

    Bankenbetrug

    Immer wenn ich von B-A-N-K-E-N-betrug lese und dann solche lächerliche Summen von 50 Millionen auch noch angegeben werden, fällt mir das Sprichwort ein:

    Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.
  4. #4

    Auslieferung?

    Was ich an dem Artikel nicht verstehe: Rumänien und Lettland sind beide Mitglieder der EU. wieso wird dann ein Rumänischer Staatsbürger nach USA ausgeliefert? Haben wir in Europa keine Gerichte?
  5. #5

    ...die schleichende Übernahme Europas durch die US-Justiz

    ...ist schon wieder ein Stück weiter gediehen mit der Auslieferung eines gebürtigen Rumänen an amerikanische Behörden.
    Europa - quo vadis?
  6. #6

    kein Problem

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie sollen bis zu 50 Millionen Dollar erbeutet haben und verkauften ihr Computervirus auch noch an andere Kriminelle. Jetzt hat das FBI die Urheber des Gozi-Virus festgesetzt, der Bankdaten ausspähte. Den drei Europäern drohen lange Haftstrafen.

    Gozi-Virus: FBI setzt drei Europäer fest - SPIEGEL ONLINE
    Alles kein Problem. Die Inhaftierten können sich von der Strafe befreien, in dem sie sich bereit erklären an der Weiterentwicklung von Stuxnet zu arbeiten. Wie war das mit den Raketenbauern aus DE nach dem Krieg?
  7. #7

    Und, liebe Journalisten,

    Zitat von mase_1 Beitrag anzeigen
    Immer wenn ich von B-A-N-K-E-N-betrug lese und dann solche lächerliche Summen von 50 Millionen auch noch angegeben werden, fällt mir das Sprichwort ein:

    Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.
    würdet Ihr bitte mal aufhören, bei geraubtem Geld immer von "verdienen" zu sprechen? Dieses Wort hat eine andere Bedeutung. Weder Gangster noch Banker noch Dax-Vorstände "verdienen" Millionen.
  8. #8

    Strafmaß

    Diese Art von Kriminalität kann nur bewundert werden, denn sie basiert auf der Dummheit von Internet-Programmierung bzw. dem Geiz der Auftraggeber von Online-Zahlungstransfer-Software.
    Meine Software wurde nie geknackt und trotzdem bin ich arbeitslos - da angeblich zu alt.

    Bezeichnend ist auch, dass man mit Mord "billiger" wegkommt.
  9. #9

    Keine Sorge!

    Alles richtig was bislang geschrieben wurde - an solchen Geschichten sieht man immer schön von wem man eigentlich regiert wird. Aber macht euch um die Jungs keine Sorgen - von denen wird man bald nichts mehr hören, den dann arbeiten sie FÜR die Nasa oder ähnliche Einrichtungen und programmieren Spionagesofware fürs Pentagon. Das können sie sich im Land der Freiheit nicht leisten, solche Talente sinnlos im Knast hocken zu lassen.