Plagiatsverfahren gegen Schavan: Kampf der Angeschlagenen

REUTERSVerbündete stärken ihr den Rücken, Gegner fordern ihren Rücktritt - Annette Schavan kämpft um ihren Doktorgrad. Sie fordert neue, externe Gutachten und setzt damit die Uni Düsseldorf unter Druck. Wie beschädigt ist die Bildungsministerin jetzt?

http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...-a-879237.html
  1. #1

    Ein Machtkampf

    zwischen angeblich "reiner" Wissenschaft und Politik, sonst nichts. Erwin Teufel muss es schütteln. Andere freuen sich wie die Schneekönige. Was hat der Rest der Welt von solchem Gezänk?
  2. #2

    Wer- nun ?

    wer hat jetzt eigentlich betrogen? Die Uni mit ihrem Gutachtwen, deshalb neue Gutachten - oder Schavan mit ihrer Diss.
  3. #3

    Am 22.09.2013, 18.00 Uhr ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Verbündete stärken ihr den Rücken, Gegner fordern ihren Rücktritt - Annette Schavan kämpft um ihren Doktorgrad. Sie fordert neue, externe Gutachten und setzt damit die Uni Düsseldorf unter Druck. Wie beschädigt ist die Bildungsministerin jetzt?

    Plagiatsverfahren: Schavan wehrt sich gegen Uni Düsseldorf - SPIEGEL ONLINE
    ... erledigt sich das Problem der Bildungsministerin Schavan doch von alleine.
  4. #4

    Wäre ja noch

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Verbündete stärken ihr den Rücken, Gegner fordern ihren Rücktritt - Annette Schavan kämpft um ihren Doktorgrad. Sie fordert neue, externe Gutachten und setzt damit die Uni Düsseldorf unter Druck. Wie beschädigt ist die Bildungsministerin jetzt?

    Plagiatsverfahren: Schavan wehrt sich gegen Uni Düsseldorf - SPIEGEL ONLINE
    schöner, wenn Promovierte anschliessend selber darüber urteilen ob ihre Arbeit ein Plagiat oder Teil-Plagiat ist oder nicht. Dann kann ich auch dem Hund das hüten der Wurstvorräte anvertrauen...Frau Schavan sollte endlich mal aufhören sich selber als reine weisse Unschuld hinzustellen, das Gremium an der Uni Düsseldorf wird schon einen gewissenhaften Job machen!
  5. #5

    Was hat das denn

    Zitat von doc 123 Beitrag anzeigen
    Was mich bei dieser Dame viel mehr interessieren würde als ihre fragliche Doktorwürde, ist ihr Familienstand. Bei der Vorentscheidung zu Landtagswahl in BW wurde gemutmaßt, dass diese Dame evtl. "lesbisch" sei... wenn man Sie heute so anschaut, ohne jeglichste Famlienbande, könne sich dieser Eindruck durchaus bestätigen.... einfach unfassbar, dass man als DEUTSCHE Politikerin sich derartig nicht OUTEN muss oder sollte. Mit 50 Jahren ohne Ehemann und Kinder darf einem doch wohl äußerst suspekt erscheinen und auf entsprechene Auflärung hoffen.
    jetzt mit der Promotion zu tun? Oder was wollen Sie damit sagen?? Ich mag diese dame zwar auch nicht, aber das ist doch nun wirklich Privatsache und völlig uninteressant....
  6. #6

    Ich kenne kein

    Verfahren, bei dem nach einer anonymem Anzeige ein Polizist ermittelt, , dann in der selben Person die Anklage als Vorsitzender eines Gremiums vertritt und zugleich auch noch Mitglied des Gremiums ist, daß die Entscheidung fällt.
  7. #7

    Wie beschädigt...?

    ...eigentlich schon komplett handlungsunfähig!

    Zudem schädigt sie das Amt mit jedem Tag mehr ohne
    ihre Rücktrittsankündigung!

    Die Vergangenheit zeigt, wenn Angela Merkel ihr Vertrauen
    zu einem angeschlagenen Parteifreund weiter ausspricht dann naht das Ende!
  8. #8

    Machtkampf

    Zitat von adam68161 Beitrag anzeigen
    zwischen angeblich "reiner" Wissenschaft und Politik, sonst nichts. Erwin Teufel muss es schütteln. Andere freuen sich wie die Schneekönige. Was hat der Rest der Welt von solchem Gezänk?
    Worum geht es hier eigendlich, wer als Sieger hervorgeht, oder nur um eine Arbeit zu überprüfen?
    HR
  9. #9

    Es geht schlicht darum,

    Zitat von hubertrudnick1 Beitrag anzeigen
    Worum geht es hier eigendlich, wer als Sieger hervorgeht, oder nur um eine Arbeit zu überprüfen?
    HR
    eine Politikerin fertig zu machen. Aus der Sicht des eigentlich Judaistik vertretenden Gutachters ein gefundenes Fressen zur eigenen Profilierung. Und natürlich - "Krähentheorie"!... - muss sich die Uni jetzt hinter ihn stellen. Mit Wissenschaft hat das Ganze nichts zu tun, sondern mit der gockelhaften Befriedigung eigener Eitelkeiten auf einem riesigen Medienmarktplatz.
    Morgen treibt man die nächste Sau durchs Dorf.