Wahlen in Jordanien: Machtkampf im Königreich der Korruption

APBisher war Jordanien stabil - jetzt gerät es ins Wanken: Zehntausende protestieren gegen Vetternwirtschaft und Korruption, König Abdullah bangt um seine Macht - und der Westen fürchtet um einen strategischen Partner in Nahost. Bei der Parlamentswahl kommt es nun zum Showdown.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-879018.html
  1. #1

    Auch dieses Land

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bisher war Jordanien stabil - jetzt gerät es ins Wanken: Zehntausende protestieren gegen Vetternwirtschaft und Korruption, König Abdullah bangt um seine Macht - und der Westen fürchtet um einen strategischen Partner in Nahost. Bei der Parlamentswahl kommt es nun zum Showdown.

    Wahlen in Jordanien: König Abdullah unter der Druck - SPIEGEL ONLINE
    Allah wird sich auch diese Land holen. Auf geht es Al Kaida kommt ja kaum noch nach die diese Länder alle zu restlos zu islamisieren. Oder wollen wir vorher noch ein wenig über den "arabischen Frühling" quatschen?
  2. #2

    Der nächste bitte

    "Ali Baba" sollte sich beeilen, sonst kommt Al Nusra.
  3. #3

    Wetten

    Wetten das da auch bald der erste Schuss fällt (von wem auch Immer) und wir den nächsten Radikal Islamistischen Staat in der Region bekommen. Das dafür benötigte Kleingeld wir schon in Saudi Arabien abgezählt.
  4. #4

    Die Salafisten lauern schon - noch ein Dominostein !
  5. #5

    das Chaos

    im Nahen Osten ist von Obama gewollt. Er hat sich frühzeitig mit den Moslembrüdern arrangiert. Angeblich sitzt auch ein Mitglied in seiner Administration. Wenn der Nahe Osten in Flammen aufgeht, geht der Ölhahn für China zu.
  6. #6

    Effektive Entwicklungshilfe

    Nachdem wir in Mali mal wieder versagt haben lasst uns eine Botschaft an das Jordanische Volk schicken: Effektive Entwicklungshilfe kommt aus Deutschland - wir zeigen euch und schulen euch wie man verifizierbare demokratische Verhältnisse, wo jeder gleich behandelt wird, aufsetzt, einführt und durchsetzt. Das kann ein paar Jahre dauern aber macht nichts! Finanzierung? Kein Thema, kommt aus dem aktuellen und zukünftigen Etat des Bundesverteidigungsministeriums. Die haben genug geld und wenn es knallt sind wir sowieso nicht bereit / in der Lage tatkräftig zu unterstützen. Geht da was ???
  7. #7

    @Prawda

    Wir bekommen garkeinen Staat in der Nahost-Region. Es gibt dort nur souveräne Staaten und wenn die Islamismus wollen, dann geht uns das garnichts an. Es ist deren Sache.
  8. #8

    Könige und Adel - Hinweg damit !

    Absolute (Erb)Monarchien braucht es nirgends mehr auf der Welt, das ist pures Mittelalter, und es ist eine ungeheure Anmaßung. Das wird auch Abdallah bald einsehen müssen, und der saudische König ebenfalls... andernfalls wird das Volk schnell dafür sorgen, dass sie ins Exil müssen, oder sie landen im Gefängnis für ihre Raffgier.
  9. #9

    Das kommt davon,

    wenn der Westen im benachbarten Syrien islamistische Gewalttäter unterstützt, die durch Verbreitung von Terror und Angst die Gesellschaft auflösen sollen.

    Der Westen wird mit diesen Islamisten auf Dauer nicht fertig werden.
    Der Tod des US-Botschafters im "befreiten" Libyen ist ein klares Zeichen, was diese Leute unter Politik und Diplomatie verstehen.

    Es sei denn, der Westen will all die Länder im Nahen Osten und im Magreb ins Mittelalter zurückbomben, damit sie in Zukunft so aussehen, wie derzeit Afghanistan.
    Ist das der Plan?