Bälle zur Amtseinführung: Sie flüstern, sie tanzen - dann sind sie weg

DPAMit einem Blitzauftritt feierten die Obamas mit Zehntausenden Gästen die Amtseinführung des US-Präsidenten. Geladen waren die Repräsentanten des neuen Amerikas: Schwarze, Latinos, Asiaten, Junge, Schwule, Lesben - und alle anderen. Doch eins blieb, wie es war: Tanzen kann Obama immer noch nicht.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-878923.html
  1. #1

    Ätzend....

    ...ist ja fast wie ne Krönungsfeier...die Amis sollten sich mal lieber um wichtigeres kümmern als um solchen Firlefanz. Das lustige ist ja...das alle Ziele die Obama nennt überhaupt keine Chance haben überhaupt nur ansatzweise zu Gesetzen zu werden...er ist eine lame duck...und durch das ganze Gelabber wirds auch nicht besser. Für mich wird er als der Kriegsherr in die Geschichte eingehen, dessen Drohnenangriffe überwiegend zivile Ziele abgedeckt haben und sich kein Mensch im Westen drüber aufgeregt hat oder noch aufregt...wo sind denn die Schwerter zu Pflugscharen Grünen?...die müßten doch Zetter und Mordio schreien...aber Obama hat ja schon die Absolution in Form des Friedensnobelpreis erhalten....im voraus.
    Je beliebter ein Präsident...desto unfähiger...
  2. #2

    Mir

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit einem Blitzauftritt feierten die Obamas mit Zehntausenden Gästen die Amtseinführung des US-Präsidenten. Geladen waren die Repräsentanten des neuen Amerikas: Schwarze, Latinos, Asiaten, Junge, Schwule, Lesben - und alle anderen. Doch eins blieb, wie es war: Tanzen kann Obama immer noch nicht.

    Bälle zur Amtseinführung: Obama feiert im Kongresszentrum - SPIEGEL ONLINE
    machen solche Politclowns einfach nur Angst.
    Dieses " ohne meine liebe Frau Gesülze " geht mir mächtig auf den Keks.
  3. #3

    widerlicher...

    personenkult! auf allen kanaelen ob tv oder radio, in allen zeitungen ob net oder papier, rund um die uhr...wie toll er doch ist, was fuer ein friedensengel, wie fortschrittlich, gerecht und mutig, welche fuehrungskragt er doch hat und wie gut er doch aussieht und tanzt, wie freundlich und menschlich, kinderlieb und selbstlos, wie forausschauend und visionaer...so ein grossartiger mensch, ein kind der grossartigsten nation aus gottes eigenem land...
  4. #4

    @fatherted98

    Ich frag mich woher solche Behauptungen zu Drohnenangriffen kommen... Und vielleicht merken Sie es ja selber. Es gibt keine große Kritik weil diese Angriffe meist ihr Ziel treffen und gezielt Terroristen ausschalten. Natürlich gibt es immer wieder auch mal zivile Opfer. Aber die gibt es noch mehr, wenn man diesen Islamisten freien Lauf lässt.
    Ansonsten erfüllen Sie ja wunderbar das Bild des "Wutbürgers" für den einfach alles negativ und schlecht ist.
  5. #5

    Nicht nachgedacht

    Barak Obama kann nicht tanzen? Soll das ein Witz sein?

    Er tanzt cool und understated. Das ist nachvollziehbar, da er wohl nicht dem Stereotyp des tanzenden und singenden Schwarzen entsprechen will. Das würde kaum zu seinem Amt passen. Auch macht es vermutlich wenig Spaß als Laientänzer vor Millionen die Hüften zu schwenken.

    Dennoch hat er eindeutig Rhythmusgefühl, ist gut koordiniert und an den entscheidenden Körperstellen locker. Oder wonach beurteilen Sie einen guten Tänzer?
  6. #6

    Das

    Zitat von gruenewiese Beitrag anzeigen
    Barak Obama kann nicht tanzen? Soll das ein Witz sein?

    Er tanzt cool und understated. Das ist nachvollziehbar, da er wohl nicht dem Stereotyp des tanzenden und singenden Schwarzen entsprechen will. Das würde kaum zu seinem Amt passen. Auch macht es vermutlich wenig Spaß als Laientänzer vor Millionen die Hüften zu schwenken.

    Dennoch hat er eindeutig Rhythmusgefühl, ist gut koordiniert und an den entscheidenden Körperstellen locker. Oder wonach beurteilen Sie einen guten Tänzer?
    ist mit Abstand das Wichtigste, was ich heute gelesen habe!
  7. #7

    Und singen kann er auch!

    Zitat von gruenewiese Beitrag anzeigen
    Barak Obama kann nicht tanzen? Soll das ein Witz sein?

    Er tanzt cool und understated. Das ist nachvollziehbar, da er wohl nicht dem Stereotyp des tanzenden und singenden Schwarzen entsprechen will. Das würde kaum zu seinem Amt passen. Auch macht es vermutlich wenig Spaß als Laientänzer vor Millionen die Hüften zu schwenken.

    Dennoch hat er eindeutig Rhythmusgefühl, ist gut koordiniert und an den entscheidenden Körperstellen locker. Oder wonach beurteilen Sie einen guten Tänzer?
    Aber tanzen und singen sind ja wohl trotzdem nicht DIE Schlagzeilen für einen Präsidenten Wert. Da lässt der Spiegel immer wieder gerne "Die Bunte" durchscheinen.
  8. #8

    "Mode-Ikone" Michelle Obama

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit einem Blitzauftritt feierten die Obamas mit Zehntausenden Gästen die Amtseinführung des US-Präsidenten. Geladen waren die Repräsentanten des neuen Amerikas: Schwarze, Latinos, Asiaten, Junge, Schwule, Lesben - und alle anderen. Doch eins blieb, wie es war: Tanzen kann Obama immer noch nicht.

    Bälle zur Amtseinführung: Obama feiert im Kongresszentrum - SPIEGEL ONLINE
    "Mode-Ikone" Michelle Obama!?
    "Stil-Ikone" Michelle Obama!?
    "Auf dem Weg zur Stilikone" Michelle Obama traegt Pony!
    Hallo....?
    "Geladen waren die Repraesentanten des neuen Amerikas: Schwarze, Latinos, Asiaten, Junge, Schwule, Lesben - und alle anderen."

    Leben sie mal als Schwarzer im Sueden der USA.
    Oder als junger Schwuler in irgend einem Kaff im Mittleren Westen oder im Bible Belt. Oder fragen sie diese mal, ob sie sich als die Repraesentanten des neuen Amerikas fuehlen.
    So etwas funktioniert vieleicht in New York City.
  9. #9

    Zitat von marged Beitrag anzeigen
    personenkult! auf allen kanaelen ob tv oder radio, in allen zeitungen ob net oder papier, rund um die uhr...wie toll er doch ist, was fuer ein friedensengel, wie fortschrittlich, gerecht und mutig, welche fuehrungskragt er doch hat und wie gut er doch aussieht und tanzt, wie freundlich und menschlich, kinderlieb und selbstlos, wie forausschauend und visionaer...so ein grossartiger mensch, ein kind der grossartigsten nation aus gottes eigenem land...
    Tja, er hat eben was durch die Bank allen deutschen Politikern vollkommen fehlt: Ausstrahlung und Charisma.
    Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie seine zweite Amtszeit verläuft, verspreche mir aber dank der Blockadepolitik der Republikaner auch nicht allzuviel.