US-Regeln für Anti-Terror-Kampf: CIA darf in Pakistan weiter mit Drohnen töten

AFPDie US-Regierung erstellt neue Richtlinien für die gezielte Tötung von Extremisten. Das Haupteinsatzgebiet wird dabei aber ausgespart, wie die "Washington Post" berichtet: Der Auslandsgeheimdienst CIA hat erreicht, dass die Drohnenangriffe in Pakistan weiter erlaubt sind.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-878594.html
  1. #1

    Was steht in der Abmachung zwischen den USA und Pakistan?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bei der Bevölkerung sind die Angriffe, die nie offiziell bestätigt oder erklärt werden, wegen der zahlreichen zivilen Opfer aber extrem unbeliebt. Die Regierung in Islamabad duldet die Angriffe, auch wenn sie sie offiziell als Verletzung ihrer Souveränität verurteilt.

    USA legen Regeln für gezielte Tötungen fest - Drohnen ausgenommen - SPIEGEL ONLINE
    Was steht in der Abmachung zwischen den USA und Pakistan?

    Es gibt eine Abmachung, vieleicht sogar in der Form eines Staatsvertrages, zwischen Pakistan und den USA, der kurz nach "nine eleven" abgeschlossen wurde. Darin sind die Modalitaeten in der gegenseitigen Unterstuetzung im Kampf gegen den Terror von Al Kaida und artverwandten Organisationen festgelegt.

    Meines Wissens wurde dieser Vertrag, wenn es denn einer ist, nie veroeffentlicht. Perves Musharaf weicht allen Fragen von Reportern in dieser Sache aus.

    Moeglicherweise, dies ist meine Spekulation, erlaubt dieser Vertrag den Einsatz von militaerischer Gewalt durch die USA auf pakistanischem Territorium.

    Die Einwaende der Verantwortlichen in Pakistan gegen die USA Drohnenangriffe sind immer nur lauwarm. Die pakistanische Luftverteidigung ist in der Lage Drohnen abzuschiessen, tut es aber nicht. Versucht es nicht einmal. Warum nicht?
    mfG Beat
  2. #2

    Toll

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die US-Regierung erstellt neue Richtlinien für die gezielte Tötung von Extremisten. Das Haupteinsatzgebiet wird dabei aber ausgespart, wie die "Washington Post" berichtet: Der Auslandsgeheimdienst CIA hat erreicht, dass die Drohnenangriffe in Pakistan weiter erlaubt sind.

    USA legen Regeln für gezielte Tötungen fest - Drohnen ausgenommen - SPIEGEL ONLINE
    Irgendwann werden die "echten" Terroristen nachziehen und dann helfen Flughafenscanner, Fluggastdatenerfassung, Vorratsdatenspeicherung, Handyüberwachung. Kammeras überall, MAD/Verfassungsschutz/BKA/LKA usw. auch nicht mehr.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ... Der Auslandsgeheimdienst CIA hat erreicht, dass die Drohnenangriffe in Pakistan weiter erlaubt sind. ...
    Ach!?
    Das können die Amis festlegen, was irgendwo auf der Welt erlaubt ist?
    Wer hat die dazu ermächtigt?
  4. #4

    Und wer legt fest, wer Terroristen sind?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die US-Regierung erstellt neue Richtlinien für die gezielte Tötung von Extremisten. Das Haupteinsatzgebiet wird dabei aber ausgespart, wie die "Washington Post" berichtet: Der Auslandsgeheimdienst CIA hat erreicht, dass die Drohnenangriffe in Pakistan weiter erlaubt sind.

    USA legen Regeln für gezielte Tötungen fest - Drohnen ausgenommen - SPIEGEL ONLINE
    Wir sollten uns von Verbrechen gegen die Menschenrechte distanzieren, statt ständig die Nähe der Täter zu suchen und ganz nebenbei deren Opfer zu verunglimpfen!
    Die geächteten ABCD-Waffen wurden in Gänze nur von unseren amerikanischen Freunden zur Tötung von Zivilisten eingesetzt.
    Unsere Regierung sollte endlich mal auf den Tisch hauen, statt den Tätern auch noch den Rücken zu stärken!
  5. #5

    Richtig

    Zitat von de-be Beitrag anzeigen
    Ach!?
    Das können die Amis festlegen, was irgendwo auf der Welt erlaubt ist?
    Wer hat die dazu ermächtigt?
    was die sich anmaßen ist nicht mehr normal.
  6. #6

    Merkwürdig ist es schon, daß ....

    eine Atommacht die Amis den eigenen Luftraum verletzen läßt. Die Pakistanis haben aber auch Indien als Todfeind, das ist auch eine Atommacht, können es sich daher meines Erachtens nicht erlauben, im Ernstfall einer Auseinandersetzung mit der zweiten Atommacht Indien auf die Amerikaner verzichten zu können. Daran wird es wohl liegen.
  7. #7

    Zweifeln Sie etwa an der Legitimation der USA

    Zitat von de-be Beitrag anzeigen
    Ach!?
    Das können die Amis festlegen, was irgendwo auf der Welt erlaubt ist?
    Wer hat die dazu ermächtigt?
    das selbstherrlich äh selbständig festzulegen ?
    In God´s own country and land of the Free and home of the Brave ist das Recht gottgegeben. Menschrechte ? Lasst mich doch mit dem Sch..... in Ruhe.

    Denken Sie dran: Who is not with us, is against us
    und muss logischerweise dem Terrorismus nahestehen.
    Sie leben also gefährlich.
  8. #8

    ...

    Zitat von Gerdtrader50 Beitrag anzeigen
    Die Pakistanis haben aber auch Indien als Todfeind, das ist auch eine Atommacht, können es sich daher meines Erachtens nicht erlauben, im Ernstfall einer Auseinandersetzung mit der zweiten Atommacht Indien auf die Amerikaner verzichten zu können. Daran wird es wohl liegen.
    Ohne Rückendeckung der USA wäre Pakistan nie Atommacht geworden. Kahn wäre in Europa verhaftet worden, die nukleare Forschungsanstalt in Pakistan wäre noch vor der Herstellung der Bomben dem Erdboden gleich zerbommt worden.
  9. #9

    Zitat von Gerdtrader50 Beitrag anzeigen
    Merkwürdig ist es schon, daß .... eine Atommacht die Amis den eigenen Luftraum verletzen läßt. Die Pakistanis haben aber auch Indien als Todfeind, das ist auch eine Atommacht, können es sich daher meines Erachtens nicht erlauben, im Ernstfall einer Auseinandersetzung mit der zweiten Atommacht Indien auf die Amerikaner verzichten zu können. Daran wird es wohl liegen.
    Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass die USA den Pakistanis im Falle eines Atomkriegs gegen Indien beistehen würden?

    Zum Thema:
    Wenn jemand einen besseren Weg kennt, wie die Terroristen in Pakistan bekämpft werden können, dann nur raus damit.

    - Vielleicht ein offizielles Auslieferungsersuchen?
    - Oder gar nix machen und sie in Pakistan in Ruhe Anschläge auf US Soldaten in Afghanistan vorbereiten und planen lassen?