Attentat bei Rede: Anschlag auf Politiker in Bulgarien vereitelt

APDie Attacke kam völlig unvermittelt während einer Rede: In Bulgarien ist ein mutmaßlicher Anschlag auf den Chef der türkischen Minderheitenpartei DPS verhindert wurden. Der Angreifer hielt Parteichef Dogan die Gaspistole direkt ins Gesicht.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-878576.html
  1. #1

    Das Video schockiert mich. Wie die primitiven Affen trampeln und schlagen sie auf den Mann ein, nachdem er längst überwältigt am Boden liegt. Lächerlich, auch wenn er das natürlich selbst verschuldet hat.
  2. #2

    Verwunderung

    Auf dem Video ist doch eindeutig zu sehen, dass die Waffe eine Fehlfunktion hatte. Abgedrückt hat er.
  3. #3

    Ein Anzug macht noch keinen Demokraten...

    Diese Anzugträger treten und schlagen wie von Sinnen auf den überwältigten Mann ein. Da kann man nur hoffen, dass sie auch weiterhin eine Minderheit bleiben...
  4. #4

    Die waren frustriert,

    Zitat von vask Beitrag anzeigen
    Das Video schockiert mich. Wie die primitiven Affen trampeln und schlagen sie auf den Mann ein, nachdem er längst überwältigt am Boden liegt. Lächerlich, auch wenn er das natürlich selbst verschuldet hat.
    weil sie es nicht rechtzeitig gerallert hatten ;)

    Wenn der ihn haette toeten wollen, haette er keine Gaspistole verwendet.
    Dafuer ist ein Messer deutlich besser geeignet.
    Also vielleicht nur eine "Geste" ?

    Zu Bulgarien faellt mir ansonsten leider UEBERHAUPT NICHTS ein,
    obwohl ich vor langer Zeit mal da war.
  5. #5

    optional

    Gaspistole oder nicht: man sieht eindeutig, daß er abdrückt und sich dann über die Fehlfunktion der Waffe wundert.
  6. #6

    Zitat von vask Beitrag anzeigen
    Das Video schockiert mich. Wie die primitiven Affen trampeln und schlagen sie auf den Mann ein, nachdem er längst überwältigt am Boden liegt. Lächerlich, auch wenn er das natürlich selbst verschuldet hat.
    Das war ein Schockmoment für alle. Da wurde ein Attentat verhindert, als nächstes hätte der Täter auch seine Messer benutzen können. Die panische Wutreaktion darauf ist all zu menschlich in diesen Sekunden wie ich finde.
  7. #7

    Zitat von rootar Beitrag anzeigen
    Das war ein Schockmoment für alle. Da wurde ein Attentat verhindert, als nächstes hätte der Täter auch seine Messer benutzen können. Die panische Wutreaktion darauf ist all zu menschlich in diesen Sekunden wie ich finde.
    Naja, zumindest die Pistole hat er schon längst nicht mehr in der Hand. Bei Focus online sieht man es besser. Die Waffe liegt einige Meter weit weg auf dem Boden und ist bereits gesichert als die erst richtig anfangen auf den einzuprügeln und zu treten.
    Man sieht aber wirklich das die Waffe nicht ging, er versucht ja sogar nochmal durchzuladen und auf die kurze Entfernung hätte auch ne Gaspistole unter Umständen tödlich sein können.
  8. #8

    reif für die EU?

    der Mann wird von Politikern getreten und geschlagen und es wird laut (auf Türkisch) gerufen "Tötet ihn ... (Beschimpfungen)". Ist den da der Tatbestand der Anstiftung zum Mord nicht erfüllt? Lächerlich und beschämend. Die Tat des Täters ist natürlich auf keinen Fall zu rechtfertigen.
  9. #9

    Zitat von vask Beitrag anzeigen
    Das Video schockiert mich. Wie die primitiven Affen trampeln und schlagen sie auf den Mann ein, nachdem er längst überwältigt am Boden liegt. Lächerlich, auch wenn er das natürlich selbst verschuldet hat.
    Ja, das kann man so sehen.

    Man kann aber ebenso gut lange Zeit keinen überwältigten Mann sehen, sondern einen Attentäter, der zu Fall gebracht wurde, sich wehrt, auf die Beine zu kommen versucht und von dem die Umstehenden glauben, dass er eine Person erschießen wollte und von dem sie nicht wissen, welche Waffen er noch bei sich trägt und wen er noch zu töten bereit ist, und sei es nur, um seiner Gefangennahme zu entgehen. So jemanden außer Gefecht setzen zu wollen, scheint vernünftig, und wenn die Umstehenden, die anscheinend keine Sicherheits- oder Polizeikräfte sind, im Adrenalinrausch wenig professionell vorgehen, so ist das nicht verwunderlich.

    Was der Wahrheit näher kommt, lässt sich anhand des offenbar zusammengeschnittenen Videos wohl nicht beurteilen.

    Kommen wird doch erst einmal in eine solche Situation, lassen uns dabei filmen und sehen dann, ob wir eine weniger lächerliche Figur gemacht und einen kühleren Kopf bewahrt haben!