Umstrittene Bürgschaften: Regierung will AKW-Bau im Ausland weiter fördern

Getty ImagesDer beschlossene Atomausstieg der Regierung Merkel gilt nur fürs Inland. Im Ausland will die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen auch künftig den Bau von Atomkraftwerken unterstützen - mit Bürgschaften aus Steuergeldern.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-878518.html
  1. #40

    ja, ja murksel ist spitze

    [QUOTE=Hilfskraft;11803380]Hallo!
    Schon vergessen?
    Sensationelle Umfragewerte!
    Die kann machen, was sie will.
    Und, wenn sie nackt den Kuhdamm rauf- und runter fährt.
    Die paar Leutchen, die sich hier über Merkels Fiessimatentchen aufregen, werden ihren Sieg nicht aufhalten.
    So schlimm das ist.[/QU
    wie "spitze" sie ist, werden wir spätestens nach der btw 2013 erfahren. freut euch drauf.
  2. #41

    Nein, schon richtig

    Zitat von Observer Beitrag anzeigen
    aber für mich liest es sich so, als dass deutsche Unternehmen gefördert bzw. besichert werden, die im Ausland solche Anlagen bauen. Es handelt sich also doch wohl eher um eine exportfördernde Maßnahme, die für eine exportorientierte Volkswirtschaft sinnvoll ist. Es handelt sich dabei aber nicht um die Förderung von Atomenergie, sondern eher darum, zu ermöglichen, dass diese mit einigermaßen modernen Meilern erzeugt wird. Ich habe den Eindruck, hier hat der Schreiberling sich etwas sehr von der gebotenen Neutralität entfernt - oder handelt es sich bei diesem Artikel um einen Kommentar? Das hätte man sicher deutlicher machen können.
    Mit Hermesbürgschaften für Atomprojekte werden Exportgeschäfte mit erhöhten Risiken für deutsche Firmen, die mit Zulieferungen oder Dienstleistungen am Bau neuer AKWs im Ausland beteiligt sind, abgesichert und damit gefördert. Die staatliche Garantie soll deutsche Unternehmen vor Zahlungsausfällen aufgrund mit dem Geschäft verbundener wirtschaftlicher und politischer Risiken schützen. Gilt für alle Wirtschaftszweige.Und zwar schon seit Jahren.
  3. #42

    Zitat von x+n Beitrag anzeigen
    Sehen Sie nur was Sie sehen wollen?
    Der zuletzt angefangene Bau war Kaliningrad I.



    In der Abschreibungsphase um die 5 ct/kWh, dannach weniger als 2 ct/kWh.
    Nur weil Sie die 2 europäischen "Vorzeigebauten" anscheinend ausblenden möchten, macht das den Strom aus diesen AKW nicht günstiger.

    Falls er mal fließt.


    Zitat von x+n Beitrag anzeigen
    Die Erwartungswerte verschwinden tief in den Nachkommastellen.



    Genau, die anderen sind alle blöd...



    ...insbesondere die anderen Staaten, die müssen voll dumm sein. Btw, die denken das Gleiche von uns ;)
    Der Ausbau der Nutzung von Erneuerbaren Energien nimmt weltweil an Fahrt auf - im Gegensatz zur "Renaissance der Atomkraft".

    Völlig unabhängig davon, wen Sie blöd finden.
  4. #43

    da können wir nur

    Zitat von Hilfskraft Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Schon vergessen?
    Sensationelle Umfragewerte!
    Die kann machen, was sie will.
    Und, wenn sie nackt den Kuhdamm rauf- und runter fährt.
    Die paar Leutchen, die sich hier über Merkels Fiessimatentchen aufregen, werden ihren Sieg nicht aufhalten.
    So schlimm das ist.
    mit einem gaaaaaaaanz großen L E I D E R zustimmen! So schlimm ist das! Die hat Deutschland schon lange aufgegeben! Deutschland, und deine Bürger - da gab's doch mal was ... von Eid, und schützen -aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, hat doch Adenauer schon gesagt. Und warum soll die Merkel anders sein? CDU, bleibt CDU!
  5. #44

    Die FDP

    Die FDP liegt wie immer neben der Volksmeinung. Anstatt generell dafür zu sorgen, dass Atomkraftwerke auch im Ausland nicht mehr gebaut werden, wird unsere Industrie dieser Sparte weiterhin in diesen Angelegenheiten unterstüzt. Auch unsere Atomindustrie sollte sich langsam auf die neuen Technologien umgestellt haben. Moral, Denken und Handeln der FDP in der Atomfrage gehört unter einen Hut ...
  6. #45

    Jo

    Zitat von hxk Beitrag anzeigen
    Der Strom wird wegen des EEG teurer. Ob AKW an oder aus sind, ist wegen des Vorrangs von sog. Ökostrom egal. Billiger wird es nur, wenn man den Einspeisezwang abschafft.
    Vielleicht bin ich ein wenig naiv. Aber ich kann und konnte mir bisher keine Stromversorgung OHNE Einspeisevorrang für wen auch immer vorstellen. Kann mir das bitte jemand der Fachleute hier erklären, wie sowas funktioniert?
  7. #46

    Zitat von eule_neu Beitrag anzeigen
    Die FDP liegt wie immer neben der Volksmeinung. Anstatt generell dafür zu sorgen, dass Atomkraftwerke auch im Ausland nicht mehr gebaut werden, wird unsere Industrie dieser Sparte weiterhin in diesen Angelegenheiten unterstüzt. Auch unsere Atomindustrie sollte sich langsam auf die neuen Technologien umgestellt haben. Moral, Denken und Handeln der FDP in der Atomfrage gehört unter einen Hut ...
    Andere Länder sind eben auf saubere Energie angewiesen und wollen durch Atomkraft das Klima schützen.
    Zudem wollen Sie nicht die kleinen Leute abziehen und Sie für die Solardächer der Oberschicht zahlen lassen.
    Außerdem freuen die sich über Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie für AKWs. Warum soll man da nur die anderen verdienen lassen, wo Deutsche doch so gute Ingenieure sind.

    Was stört Sie eigentlich an brasilianischen AKWs?
  8. #47

    Zitat von Luna-lucia Beitrag anzeigen
    erst der Ausstieg, dann ein Umstieg, ja was nun? Mit unseren Steuergeldern für AKWs im Ausland bürgen? Ist die jetzt echt dem Wahnsinn nahe? Sowas müsste aber echt mit einer Volksabstimmung geklärt werden! Was, wenn ein AKW dann einen riesen Schade verursacht? Dann haften deutsche Steuerzahlern mal schnell mit ein paar Milliarden, vielleicht, weil es ein Jahrhundert-Schaden ist, bis in die über - über nächste Generation!? Blöde Frage, womit haften eigentlich die Politiker, wenn sie Schaden anrichten? Wird dann die Pesion gepfändet?
    Aber warum denn die Aufregung? Die deutschen Steuerzahler bürgen und haften für alles und jeden: Banken, andere Staaten, fehlgeschlagene Spekulationen korrupter Politiker, ineffiziente Solaranlagen, Flughafen-Bauruinen, also warum nicht auch für ausländische Atomkraftwerke? Später wird man uns den produzierten Strom dann teuer zurückverkaufen, wir werden also doppelt abgezockt. Keinen Grund am Konzept des "Big Government" irgendwas zu ändern...
  9. #48

    Das war's, lieber Herr Dr. Rösler

    Endlich ist die Zeit für das sofortige Abtreten gekommen!
    Bitte vergessen Sie nicht, bei der Gelegenheit gleich noch ein paar andere unehrliche Gestalten mitzunehmen, damit Sie wenigstens einmal etwas gutes getan haben.
    Ein Prosit auf diese tolle Neuigkeit !


    PS: Den fehlenden Doktortitel kann man sich in Ihren Kreisen doch sicher honoris causa mit einem kleinen Anruf besorgen ;)
  10. #49

    Jo

    Zitat von rationalism Beitrag anzeigen
    In einem Gramm Uran schlummert die Energie von 3000 kg Kohle. Deshalb sind momentan Kernkraftwerke weltweit:
    Betrieb: 437
    im Bau: 63
    in Planung: weit über 100
    Und Uran ist nicht das einzige Gestein, die verwendet werden kann, die Zukunft gehört Thorium, damit hat die Menschheit Energie für Jahrmillionen.
    In Betrieb 437? Wo?

    Liste der Kernkraftwerke

    Da steht was von 390 und Stand Januar 2013!
    Was wir doch für seriöse Foristen hier haben....