Mainz-Profi Andreas Ivanschitz: "Lothar Matthäus ist fachlich extrem gut"

DPAIhm wurde eine Welt-Karriere prophezeit, Andreas Ivanschitz spielt aber bei Mainz 05. Im Interview erklärt der Österreicher, warum er trotzdem sehr zufrieden ist, was den FSV mit dem SC Freiburg verbindet und warum Lothar Matthäus ein guter Trainer ist.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-878507.html
  1. #1

    Braucht er neue etwa Brüste ??!

    .... oder warum lobt er den "Loddar" so über den grünen Klee ??!
  2. #2

    verstehe ich nicht wirklich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ihm wurde eine Welt-Karriere prophezeit, Andreas Ivanschitz spielt aber bei Mainz 05.
    Was hat der Spiegel gegen Mainz zu sagen, irgendwie halten sich die Hamburger Fischköppe immer noch für den Nabel der Welt, obwohl es in der Stadt inzwischen zwar immer teurer, aber immer dreckiger und gammeliger aussieht.
  3. #3

    Topspiel?

    Soweit sympathisches Interview. Man fragt sich nur, wonach das "Topspiel" denn so bewertet wird. Immerhin spielt mit Leverkusen gegen Frankfurt der 2. gegen den 4....
  4. #4

    Endlich einmal ein Profi

    der nicht vom Ehrgeiz zerfressen ist und nur Geld und Ruhm hinterher hechelt sondern einfach das machen will was er am besten kann, nämlich guten Fußball zu spielen. Wenn er fallsweise ein wenig unter seinen Möglichkeiten bleiben sollte ist das auch OK. So hat er wenigstens Reserven wenns mal wirklich hart auf hart kommen sollte.
  5. #5

    Lieber Herr Ivanschitz,
    vielen herzlichen Dank für dieses "Kompliment".
    Besser kann man dem Loddar keine reinwürgen!
    Bedenken Sie aber auch die vielen Arbeitsplätze in der Regenbogenpresse (neuerdings sogar im Feuilleton), die der Loddar sichern hilft - indem er abseits des "fachlichen" nicht so extrem gut ist...
  6. #6

    extrem ... ?

    Ja, er ist extrem gut, konnte es bisher bloss noch nicht rüberbringen.*g*

    Das ist wohl der Einstieg für Matthäus:
    in der zweiten Liga sieht man zu ihm hoch - in der ersten auf ihn runter.

    Es ist also klar, wo Matthäus weitermachen muss.
  7. #7

    lothar darf man nicht..

    ..in seiner eigenen heimat loben..er ist doch zum gespott freigegeben..und disrepektierlich über ihn zu reden ist immer cool....egal wie gut er war und für den deutschen fussball geleistet hat.
  8. #8

    Zitat von blue72 Beitrag anzeigen
    ..in seiner eigenen heimat loben..er ist doch zum gespott freigegeben..und disrepektierlich über ihn zu reden ist immer cool....egal wie gut er war und für den deutschen fussball geleistet hat.
    ... wie komm ich jetzt nur darauf, dass Sie entweder 'Lothar' oder 'Matthäus' heissen?
  9. #9

    Zitat von Umbriel Beitrag anzeigen
    Was hat der Spiegel gegen Mainz zu sagen, irgendwie halten sich die Hamburger Fischköppe immer noch für den Nabel der Welt, obwohl es in der Stadt inzwischen zwar immer teurer, aber immer dreckiger und gammeliger aussieht.
    Der Satz klingt zwar arg konstruiert, aber es dürfte Sie nicht überraschen, dass Mainz auch im Fußball nicht die Traumadresse ist - nicht mal in Österreich.