Graph Search: Das verrät Facebooks Suchmaschine

REUTERSWas sind die Lieblingsfilme von Apple-Angestellten? Wie heißen Singles, die bei Facebook als Entwickler arbeiten? Und wo gehen meine Freunde am häufigsten aus? Solche Fragen beantwortet Facebooks neue Suchfunktion - der Test.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/g...-a-878449.html
  1. #1

    Volksbefragung

    Tja früher sind die Leute wegen Volksbefragungen auf die Strasse gegangen, heute wollen 1 Milliarde Menschen sich freiwillig vergläsern und nackt ausziehen.
    Eure Daten sind für immer und ewig nicht mehr eure! Mit ein paar Festplatten werden alle eure Daten auf Lebzeiten archiviert, verknüpft, mit Mustern besetzt und schon seit Ihr nie wieder richtig privat. Samt aller GPS Infos ;-)
    Prima.
    Und verkaufen und Geld verdienen dürfen sie auch noch ohne jede Skrupel oder Rückfragen.

    Was war nochmal eine Volksbefragung?!
  2. #2

    Man bedenke, dass es nicht "Zuckerbergs" Suchmaschine ist. Überhaupt hat er zu dem Erfolg des Unternehmens wenig bis gar nichts beigetragen. Mit so einer großen Portion Glück wäre jeder von uns in das Schicksal getrieben worden, einer der reichsten Männer der Welt zu werden. Sehr geschickt jedoch, die Genialität anderer unter seinem eigenen Namen zu verkaufen. Der Indianer schmückt sich mit fremden Federn.
  3. #3

    Zitat von movi Beitrag anzeigen
    Tja früher sind die Leute wegen Volksbefragungen auf die Strasse gegangen, heute wollen 1 Milliarde Menschen sich freiwillig vergläsern und nackt ausziehen.
    Eure Daten sind für immer und ewig nicht mehr eure! Mit ein paar Festplatten werden alle eure Daten auf Lebzeiten archiviert, verknüpft, mit Mustern besetzt und schon seit Ihr nie wieder richtig privat. Samt aller GPS Infos ;-)
    Prima.
    Und verkaufen und Geld verdienen dürfen sie auch noch ohne jede Skrupel oder Rückfragen.

    Was war nochmal eine Volksbefragung?!
    Facebook hätte mit Sicherheit die Stasi verhindert. Mit Facebook macht man sogar Geld und man bekommt viel mehr Infos über die Leute...
  4. #4

    Liebe Facebook-Gemeinde...

    ...herzlichen Glückwunsch. Jetzt werden wohl bald keine Wünsche mehr offen bleiben, seit FB besser weiß, was ihr denkt, als ihr selber.
  5. #5

    die moderne staatssicherheit

    Das gefällt der Polizei sicher. Man kann jetzt sogar rechtsradikale erkennen, die man vorher ja nicht erkannt hatte. Hatte man in der DDR noch gegen die Stasi gekämpft, lässt man sich heute freiwillig darauf ein. Traurig.
  6. #6

    Besser noch, als vor Jahren ertraeumt!

    Tja, wer dort noch immer Mitglied ist, selber Schuld! Rasterfahndung fuer jedermann, gegen jedermann.
  7. #7

    Ich verstehe

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Was sind die Lieblingsfilme von Apple-Angestellten? Wie heißen Singles, die bei Facebook als Entwickler arbeiten? Und wo gehen meine Freunde am häufigsten aus? Solche Fragen beantwortet Facebooks neue Suchfunktion - der Test.

    Graph Search: So funktioniert Facebooks Suchmaschine - SPIEGEL ONLINE
    die Aufregung nicht so ganz. Teilnahme an Facebook ist total freiwillig, auch die Informationen die dort gespeichert sind, warden freiwillig dort gespeichert.

    Der sicherste Schutz ist daher Facebook nicht zu benützen. Außerdem gibt es Alternativen, einschließlich derer keine derartigen Dienste nicht zu benutzen. Bis vor wenigen Jahren gab es kein Facebook und niemand ist daran gestorben.

    Konsumverweigerung heißt die Antwort. Facebook ist so wichtig wie die einzelnen Benutzer es machen woollen.
  8. #8

    Optional

    Die armen Irren die in diesem Netz gefangen sind. Aber wer schon abhängig ist, der hat keine Möglichkeit zu entkommen, schliesslich möchte Facebook jegliche Begrenzung von seiten des Nutzers am liebsten ausschliessen.

    Habe gestern gelesen, dass auch mal wieder an den Nutzungsbedingungen rumgebastelt wurde.
  9. #9

    optional

    früher hingen in jeder Telefonzelle Bücher mit Namen Telefonnummer und Anschrift! Heute wird son Wirbel gemacht, ist doch jedem selbst überlassen was er preisgibt!