"Wetten, dass..?": Cindy aus Marzahn wird feste Lanz-Partnerin

DPADie Komikerin Ilka Bessin, besser bekannt als Cindy aus Marzahn, bleibt auf Dauer die Assistentin von Moderator Markus Lanz bei "Wetten, dass..?" im ZDF. In einem Zeitungsinterview bestätigen Lanz und Bessin das Engagement - denn sie sei "ein Vollprofi".

http://www.spiegel.de/kultur/tv/cind...-a-878493.html
  1. #280

    Zitat von xenoxx Beitrag anzeigen
    Genau! Das ganze Gezeter um «Wetten dass..?» und den zu entrichtenden 18 € ist mir absolut unverständlich.

    (...) Es gibt nämlich eine Vielzahl an Alternativen. Und für lediglich monatliche 18 € gibt es jeden Tag aktuelle Nachrichten, Spielfilme, Oper, Sport, Diskussionen, Berichte, Dokumentationen und nicht zuletzt: Bildung!
    Dann seien Sie doch froh dass es so günstig und Ihnen auch die >50% nicht ÖR-Zuschauer Ihnen Ihren ÖR-Müll mitfinanzieren.

    Dass Sie das toll finden ist nachvollziehbar - wenn schließlich jeder die ÖR abwählen könnte und man nicht mehr von jedem kassieren könnte dann müsste man nämlich bei den OR kleinere Brötchen backen oder Sie müssten mehr zahlen. Genau darum sind Sie parasitär, und niemand sonst.

    Das was gezeigt wird - Sie schreiben ja selber es gibt alles von A-Z entspricht auch sicher nicht mehr dem Auftrag der ÖR der "Grundversorgung". Auch die sich auf den Hauptprogrammen stetig gesendeten Schnulzenserien von A-Z und Schnulzenfilme von A-Z ohne jeglichen intelektuellen Anspruch vergessen Sie offenbar vollkommen zu erwähnen.

    Der normal arbeitende Bürger hat ohnehin keine Zeit sich all das anzuschauen - daher ist es doch eine Ironie dass ausgerechnet die Berufstätigen und Beschäftigten zahlen sollen; während die Hauptzielgruppe Rentner/Arbeitslose/Studenten die überhaupt als einzige Zeit hätten das Programm tagsüber ständig zu schauen z.T. befreit sind.

    Stellen Sie sich vor es würde eine Zwangsabgabe für Private Sender geben über 18€ die Sie gezwungen werden zu zahlen obwohl Sie deren Programm niveaulos und unnötig finden - Sie wären der erste der aber ganz laut aufheult!
  2. #281

    Doppelmoral

    Zitat von statussymbol Beitrag anzeigen
    Dann seien Sie doch froh dass es so günstig und Ihnen auch die >50% nicht ÖR-Zuschauer Ihnen Ihren ÖR-Müll mitfinanzieren.

    Dass Sie das toll finden ist nachvollziehbar - wenn schließlich jeder die ÖR abwählen könnte und man nicht mehr von jedem kassieren könnte dann müsste man nämlich bei den OR kleinere Brötchen backen oder Sie müssten mehr zahlen.
    Oh ja, da sind sie wieder mit ihrer Doppelmoral, die, die regelmässig über die ÖR schimpfen.
    Wie gut nur, dass ihr alle nicht ein einziges Spiel der Fußball WM und EM
    gesehen habt. Nicht eine Minute, noch nie.
    Oder Olympia, habt ihr alle noch nie gesehen.
    Oder Fußball Bundesliga, was ist das? Nie gesehen.

    Einzig mir fehlt der Glaube...

    Und bitte schauen auch sie sich mal die Definition des Wortes Grundversorgung an wenn es um den Rundfunk geht.
  3. #282

    Schlechter Vergleich!

    Zitat von Fosmosen Beitrag anzeigen
    ist es schon, zu lesen, wie sich der riesige Haufen Hilfsintellektueller hier über eine leidlich lustige Kleinkünstlerin in rosa Nicki ereifert. Die Entrüstung will mir nicht recht einleuchten, hat man doch Jahrzehnte lang einen schleichwerbenden, schlecht vorbereiteten Gockel ertragen, dessen Zoten zuletzt auch durch die Unterstützung eines italienischen Dekoltes nicht besser wurden. Nochmal ganz kurz für die entsetzten Grundschullehrerinnen, die hier das Ende des Abendlandes verkünden, die Frau Bessin heißt nicht wirklich Cindy, bei der handelt es sich um eine Kunstfigur. Mittels dieser macht sich Frau Bessin über den typischen Berliner Vorort-Asi lustig. Soweit verstanden? So, wie es Gerhard Polt mit den Bayern und Jürgen von Manger mit dem Ruhrgebiet gemacht haben. Man kann daran einiges kritisieren, jedoch dürfte Frau Bessin ein perfekter Kontrast zu dem kleinsten gemeinsamen Nenner Markus Lanz darstellen, der ansonsten so spannend wäre, wie ein Besuch beim Optiker.
    Ihr Beitrag stellt in meinen Augen eine Beleidigung von Polt dar, aber der wird darüber sicher schmunzeln. "Tegtmeier" hatte ebenfalls ein ganz anderes Format wie diese Cindy.
  4. #283

    Und?

    Zitat von Meskiagkasher Beitrag anzeigen
    Ich hab gar keinen Fernseher.
    Was wollen Sie uns damit sagen, Sie können mit entsprechender Ausstattung auch ohne ein Fernsehgerät das Programm ansehen z.B. mittels Computer oder Notebook usw.
  5. #284

    ...

    Zitat von mcwing Beitrag anzeigen
    ich würde mal gerne wissen, was bspw ein Tom Hanks oder Gäste ähnlichen Kalibers über die "größte" deutsche Fernsehshow erzählen. Dieses Land verkommt auf allen Ebenen zu einem Klamauk-Club!
    Das kann ich Ihnen sagen, denn Tom Hanks war Gast dieser Show und er meinte nach der Sendung, eine Show die in den USA länger als 2 Stunden läuft, würde am nächsten Tag aus dem Programm fliegen...
  6. #285

    Sie irren!

    Zitat von Demokrator2007 Beitrag anzeigen
    ...hier rumgenölt wird EGAL WER den Job machen würde.

    Gesetz den Fall, Loriot würde noch leben, und Susanne von Bülow wäre weiterhin nur lauernde Erbin, auch er würde von den Foristen gnadenlos niedergemacht, das gehört in den SpON-Foren inzw. zum zwar miesen aber "guten Ton".
    Man sollte seitens der SpON-Redaktion mal darüber nachdenken ob man nicht einfach nur noch bei Negativmeldungen die Kommentarfunktion zuläßt. (außer natürlich den politischen Themen bei denen sich auch ein Jacob Augstein eine politische Ohrfeige einfangen würde)
    Dann kann sich jeder hier aufgockeln und es sowieso alles besser: wissen, machen und beschreiben ;-)

    Ciao
    DerDemokrator
    Loriot hätte sicherlich eine solche Sendung wohl kaum moderiert, er war auch kein "Comedian", sondern er war ein Multitalent, seine Bandbreite reichte vom Cartoonisten, Regisseur und Schauspieler bis zum Humoristen. Ja er hat auch moderiert, unvergesslich seine Moderationen bei der AIDS-Gala-Veranstaltungen mit Künstlern aus der klassischen Musik.

    Und wenn Sie den Thread nach dem Ableben dieses großen Künstlers verfolgt hätten, dann wüßten Sie, dass es kein "Niedermachen" gab sondern fast ausschließlich nur Lobeshymnen auf diesen großartigsten Humoristen.
  7. #286

    Oh was für Vergleiche!

    Zitat von xenoxx Beitrag anzeigen
    Da sich die meisten Foristen mehr oder minder abfällig über Cindy äussern, drängt sich mir eine Frage auf: Worin unterscheidet sich Cindy aus Marzahn substantiell von Hella von Sinnen, Willy Millowitsch oder Trude Herr? Da dieses humoreske Dreigestirn allenthalben als Garant für gute Unterhaltung akzeptiert ist, verstehe ich die Aufregung um Cindy absolut nicht!
    Ich glaube der gute Willy Millowitsch würde sich im Grabe rumdrehen, wenn er mit Hella von Sinnen (Hella Kemper) in einem Atemzug genannt würde. Sie meinen sicherlich: von Sinnen und Bach, die passten zusammen. Trude Herr war ein ganz anderes Kaliber wie Bach oder von Sinnen.
  8. #287

    Zitat von kugelsicher99 Beitrag anzeigen
    Oh ja, da sind sie wieder mit ihrer Doppelmoral, die, die regelmässig über die ÖR schimpfen.
    Wie gut nur, dass ihr alle nicht ein einziges Spiel der Fußball WM und EM
    gesehen habt. Nicht eine Minute, noch nie.
    Achja warum strahlen noch mal die Öffentlich-Rechtlichen diese Veranstaltungen aus? Da man soviel Geld einkassiert dass man jegliche Privatsender meilenweit überbietet und somit jegliche Konkurrenz zunichte macht.

    Gleiches gilt für die Moderatoren der Privaten - da kauft ein ZDF einfach die Moderatoren von den Privaten weg und verzerrt so den Wettbewerb - weil man mit gesicherten ~8 Mrd. jährlich, die schon dem jährlichen Bruttoinlandsprodukt so manchem Afrikanischen Staates entspricht natürlich jeden privaten Konkurrenten ausbooten kann.

    Und falls es Sie interessiert ich habe all diese EM/WM-Spiele auf Sky geschaut - weil ich bereit bin für eine Leistung zu bezahlen die mir gefällt, sofern ich eine Wahl habe. Auf Sky gibt es das wenigstens auf 1080i und zumindest ich persönlich finde die Sky-Moderatoren weniger nervig als Katja-Müller Hohenstein und sonstige ÖR Kommentatoren.

    Darum schlage ich ja auch vor dass man meinetwegen nur noch 3,50€ pro Monat einkassiert bei den ÖR und dafür Tagesschau und Heute-Journal anbietet und der Rest ist dann auf freiwilliger Basis als "Pay-TV" zubuchbar. Wer dann die zig ÖR Sender bezahlen will die z.T. nur um die 40.000 Zuschauer rumdümpeln, kann es tun.

    Oder was hielten Sie von folgender Idee:
    ich zahle brav meine GEZ-Gebühr für das OR welches ich nicht gucke und nicht haben möchte und Sie bezahlen dafür verpflichtend monatlich weitere ~18€ als Sky-Gebühr. Dann wird Sky für mich ggfs. günstiger und dann wissen Sie endlich wie ich mich fühle die ÖR durchzufüttern :-)
  9. #288

    Zitat von kugelsicher99 Beitrag anzeigen
    Oh ja, da sind sie wieder mit ihrer Doppelmoral, die, die regelmässig über die ÖR schimpfen.
    Wie gut nur, dass ihr alle nicht ein einziges Spiel der Fußball WM und EM
    gesehen habt. Nicht eine Minute, noch nie.
    Oder Olympia, habt ihr alle noch nie gesehen.
    Oder Fußball Bundesliga, was ist das? Nie gesehen.

    Einzig mir fehlt der Glaube...

    Und bitte schauen auch sie sich mal die Definition des Wortes Grundversorgung an wenn es um den Rundfunk geht.
    nein das ist keine Doppelmoral, Fussball würde ich mir auch bei den privaten anschauen, nur sollen die öffentlichen nicht soviel Geld ausgeben.
  10. #289

    Zitat von statussymbol Beitrag anzeigen
    Achja warum strahlen noch mal die Öffentlich-Rechtlichen diese Veranstaltungen aus? Da man soviel Geld einkassiert dass man jegliche Privatsender meilenweit überbietet und somit jegliche Konkurrenz zunichte macht.

    Gleiches gilt für die Moderatoren der Privaten - da kauft ein ZDF einfach die Moderatoren von den Privaten weg und verzerrt so den Wettbewerb - weil man mit gesicherten ~8 Mrd. jährlich, die schon dem jährlichen Bruttoinlandsprodukt so manchem Afrikanischen Staates entspricht natürlich jeden privaten Konkurrenten ausbooten kann.

    Und falls es Sie interessiert ich habe all diese EM/WM-Spiele auf Sky geschaut - weil ich bereit bin für eine Leistung zu bezahlen die mir gefällt, sofern ich eine Wahl habe. Auf Sky gibt es das wenigstens auf 1080i und zumindest ich persönlich finde die Sky-Moderatoren weniger nervig als Katja-Müller Hohenstein und sonstige ÖR Kommentatoren.

    Darum schlage ich ja auch vor dass man meinetwegen nur noch 3,50€ pro Monat einkassiert bei den ÖR und dafür Tagesschau und Heute-Journal anbietet und der Rest ist dann auf freiwilliger Basis als "Pay-TV" zubuchbar. Wer dann die zig ÖR Sender bezahlen will die z.T. nur um die 40.000 Zuschauer rumdümpeln, kann es tun.

    Oder was hielten Sie von folgender Idee:
    ich zahle brav meine GEZ-Gebühr für das OR welches ich nicht gucke und nicht haben möchte und Sie bezahlen dafür verpflichtend monatlich weitere ~18€ als Sky-Gebühr. Dann wird Sky für mich ggfs. günstiger und dann wissen Sie endlich wie ich mich fühle die ÖR durchzufüttern :-)
    ...sehr schöne Idee, wird wohl nur nicht funktionieren ob des sofortigen Vetos der ÖRR. Aus meiner Sicht sollte es aber genau so funktionieren, wie Sie es vorschlugen!