Mofa-Revival: Räng-däng-däng knattert die alte Liebe

Fabian HobergMofas machten ab Anfang der sechziger Jahre mit Halbstarken am Lenker die Straßen unsicher. Mittlerweile sind sie von Motorrollern abgelöst. Nicht aber in Wesel am Niederrhein, wo zwei Männer rund 65 Mofas gesammelt haben - und für Nostalgiker geführte Touren anbieten.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-871618.html
  1. #40

    Nun,

    Zitat von jorgos Beitrag anzeigen
    ist doch wohl die Velosolex. Ihr erinnert Euch: Meist in schwarz, Motor vorne auf dem Vorderrad, verbunden mit "Reibrolle". Ganz kultig: die Modelle mit dem Rohrrahmen, die späteren hatten einen Rahmen aus Stahlblech.
    das war wohl eher ein Fahrrad, mit Hilfsmotor, anfänglich nicht nur Führerschein-, sondern auch Versicherungsfrei.
  2. #41

    Bei uns war Puch-Land, das Standard-Modell die Maxi S, X30-Fahrer wurden bewundert, vor allem wegen der 2-Gang-Schaltung.

    Die Maxi 2-Gang wurde nicht mehr gebaut und war eine Rarität, von der man sich Wunderdinge erzählte (55 - 60 km/h ohne frisieren).

    Meine Maxi lief original etwas über 35, und nach einigen technischen Verbesserungen knapp 60.
  3. #42

    Quickly.

    Zitat von susiwolf Beitrag anzeigen
    ... aber bitte keine Kreidler K 51
    -> Baujahr 1954 - 1956 !
    Da läuft mir noch heute ein Schauer nach dem anderen den Rücken herunter. Mehr reparieren als fahren, mehr Frust als Spass, mehr schieben als lieben und ... die günstigen Spritkosten haben die teuren Ersatzteile und Reparaturen auch nicht 'ausgeglichen' ;-/
    Dann doch lieber Zündapp (Quickly?) Heinkel und ... ?
    Jaja, das waren noch Zeiten ...
    Ist von NSU gebaut worden. Sie wissen schon, die im Nu krepieren.

    Ein Klassenkamerad hatte eine, mit Sitzbank, aufgemotzt mit Kreidler RS 50 Motor, vom TÜV abgenommen. Mit "großem" Nummernschild zu fahren, jeder B*lle zeigte die Kelle...
  4. #43

    Nachtrag

    Zitat von susiwolf Beitrag anzeigen
    ... aber bitte keine Kreidler K 51
    -> Baujahr 1954 - 1956 !
    Da läuft mir noch heute ein Schauer nach dem anderen den Rücken herunter. Mehr reparieren als fahren, mehr Frust als Spass, mehr schieben als lieben und ... die günstigen Spritkosten haben die teuren Ersatzteile und Reparaturen auch nicht 'ausgeglichen' ;-/
    Dann doch lieber Zündapp (Quickly?) Heinkel und ... ?
    Jaja, das waren noch Zeiten ...
    Der geldliche Ertrag für den "Kreidler"motor in der Quickly ging natürlich an Gunther S a c h s von Opel, und an seinen Bruder.
  5. #44

    Meinen Sie diese : (?)

    Zitat von kahabe Beitrag anzeigen
    Ist von NSU gebaut worden. Sie wissen schon, die im Nu krepieren.

    Ein Klassenkamerad hatte eine, mit Sitzbank, aufgemotzt mit Kreidler RS 50 Motor, vom TÜV abgenommen. Mit "großem" Nummernschild zu fahren, jeder B*lle zeigte die Kelle...
    http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:A...zGrmaHwrwi7H1G
  6. #45

    Zitat von kahabe Beitrag anzeigen
    das war wohl eher ein Fahrrad, mit Hilfsmotor, anfänglich nicht nur Führerschein-, sondern auch Versicherungsfrei.
    Nein, die Solex brauchte wie alle anderen Mofas ein Versicherungskennzeichen, auch bereits vor der Einführung der Mofa-Prüfbescheinigung.
  7. #46

    Zu meiner Mofa-Zeit (Anfang/Mitte 90er) war die Hercules Prima 5S eigentlich das Maß aller Dinge.
    Wundert mich, das die so gar nicht auftaucht hier :(
  8. #47

    Wer sich blamieren wollte,

    fuhr seinerzeit entweder eine Mars-Mofa von Quelle, oder eine Jawa-Mofa von Karstadt glaube ich. Beides IGITT mit Automatik. :((
  9. #48

    Zitat von keerborstel Beitrag anzeigen
    ist voll der Rückschritt. Da waren die alten Mofas und Mopeds der 70er schon besser als wie die meisten der unsäglichen Roller wo die Jugendlichen heute mit rumfahren. Wenn ich heute so ein kreischendes Teil mit meinem Kreidler Mofa vergleiche, dann denke ich: die armen Kinder, die müssen mit so einem Schrott rumfahren. Heute ist wirklich nicht alles besser wie früher, könnte es aber sein, wenn..
    Nun, so 'ne rollernde Kloschüssel hat für die Kids von heute unbestreitbare Vorteile: leicht zu pimpen, noch leichter schneller zu machen. Ist mit wenigen Handgriffen und einem absoluten Minimum an Ahnung fix erledigt.

    Was mich jedoch verwundert - dass die Zonenfeilen für dermassen exorbitante Summen gehandelt werden. Gestern erst wieder so einen "Garagenfund" begutachtet und angesichts des traurigen Allgemeinzustandes einen realistischen Preis geboten.
    Natürlich hat der Anbieter abgelehnt. Kann er ja auch, denn der nächste Dumme mit ordentlich Cash in der Täsch wird den Haufen Altmetall schon mitnehmen...
  10. #49

    VeloSolex ?

    Zitat von jorgos Beitrag anzeigen
    ist doch wohl die Velosolex. Ihr erinnert Euch: Meist in schwarz, Motor vorne auf dem Vorderrad, verbunden mit "Reibrolle". Ganz kultig: die Modelle mit dem Rohrrahmen, die späteren hatten einen Rahmen aus Stahlblech.
    Die VeloSolex war/ist doch der größte Mofaflopp aller Zeiten in punkto
    Fahrleistung, Verkehrssicherheit, Zuverlässigkeit, Komfort und von der
    Federung ganz zu schweigen, die gab es gar nicht.
    Werde die Mofa-Restauratöre in Wesel im Sommer auch gerne für eine Tour einen Besuch abstatten.