2. Fußball-Bundesliga: Eriksson sagt 1860 München ab

DPADie Verpflichtung von Sven-Göran Eriksson schien beim Fußball-Zweitligisten 1860 München beschlossene Sache, nun die Wende. Der Schwede hat den Münchnern nach einem Treffen mit 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer eine Absage erteilt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-878423.html
  1. #1

    Eine wahre Farce

    Eine wahre Farce. Passt zu den Löwen ledier wie die Faust aufs Auge...
  2. #2

    Na ja,

    Zitat von Werner655 Beitrag anzeigen
    Eine wahre Farce. Passt zu den Löwen ledier wie die Faust aufs Auge...
    das ist wohl eher auf dem Mist eines "Investors" gewachsen, das mit Erikson. Blöd nur, dass er übersehen hat, dass die DFL ihm eine Mehrheitsbeteilung versagt. Gut so, auch wenn es für die 60er heißen könnte, ab in 5. Liga (wegen Insolvenz). Das wäre wirklich schade.
  3. #3

    es ist schön langsam

    peinlich diesen Verein zu unterstützen. Unglaublich. Das ist die nächste Schippe Mist auf einem großen Haufen.
  4. #4

    Ahnungsloser Investor

    Wenn ein Investor keine Ahnung vom Sport hat, entstehen solche Ideen, wie die Einstellung von Eriksson in einer Zweitliga-Mannschaft. Mit gut klingenden Namen erhält man noch lange nicht eine wettbewerbsfähige Mannschaft.
  5. #5

    Buam sauft's weida!

    Hey Vorstand, Präsidium und Investor! Da hat der Merkel euch nicht gmeint! Aber so ist des halt. ELIL!