Neue Gema-Tarife: Bayerischer Rundfunk stellt "Space Night" ein

DPASternenbilder und blubbernde Musik, stundenlang: Die "Space Night" im Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks ist legendär, nicht nur als Chill-Out-Programm für gestresste Clubheimkehrer. Nun wird die Sendereihe eingestellt. Grund sollen die neuen Gema-Tarife fürs Fernsehen sein.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-878431.html
  1. #1

    <->

    Herrlich.

    Der letzte Teil vom Artikel ist goldig, vor allem das hier:
    Zitat von www.spiegel.de
    Die Gema zeigte sich verwundert über die Erklärung des Bayerischen Rundfunks. Angesichts von Mehreinnahmen durch die neue Rundfunkgebühr "scheinen höhere Gebühren für Musik ein vorgeschobener Grund zu sein", sagt Gema-Sprecher Franco Walther.
    Da dachte die GEMA wohl: 'Oh, neue Rundfunkgebühren, da können wir doch gleich mehr abkassieren!'.
    Wie weltfremd ist dieser Verein der sich GEMA nennt eigentlich?
  2. #2

    schade!!

    Es wäre doch sehr schade, die Space Night einzustellen.
    So langsam frage ich mich, wofür die GEZ-Gebühren überhaupt noch verwendet werden.
  3. #3

    Ich wünschte, dass....

    ... ich den Untergang der GEMA noch erlebe.
  4. #4

    optional

    der BR springt halt gerade auf den GEMA-basher-zug auf. ist momentan eben modern, gegen urheber zu hetzen. die gründe für die einstellung waren mit sicherheit redaktioneller natur. es wäre kein problem, z.b. auf CC zurückzugreifen. schon eine unfassbare unverschämtheit, dass ein gebührenfinanzierter sender, dem das geld aus allen öffnungen quillt, gegen die leute hetzt, die maßgeblich verantworlich sind für den erfolg der space-night.
    das geld ist ja auch viel besser im musikantenstadl aufgehoben als bei den independents, die die space-night versorgt haben. dafür gibt der BR bestimmt gerne mehr aus.
  5. #5

    street wise

    Zitat von silenced Beitrag anzeigen
    Da dachte die GEMA wohl: 'Oh, neue Rundfunkgebühren, da können wir doch gleich mehr abkassieren!'.
    Wie weltfremd ist dieser Verein der sich GEMA nennt eigentlich?
    Nö, "weltfremd" sind sie nun gerade nicht. Ganz im Gegenteil, stets am Puls der Zeit. Die wissen genau, was wo zu holen ist und auch wie viel.
  6. #6

    1:0 für die GEZ.

    Ich lach mich scheckig.

    Die GEMA bestreitet noch nicht einmal die höheren Kosten. Sie sagt nur, dass die höheren Kosten ein vorgeschobener Grund sind.

    Und auf der anderen Seite werden die "Mehreinnahmen durch die neue Rundfunkgebühr" auch nicht bestritten.

    Das entlarvt ja dann wohl auf beiden Seiten die fadenscheinige Argumentation, dass die neuen Systeme bei gleichem Gebührenaufkommen lediglich eine Vereinfachung bzw. fairere Abrechnung bedeuten.

    Beide wollen mehr Geld für ihre Hierarchie aus Weggelobten und in finanzieller Sicherheit Verwahrten.

    Bei den ÖRs geht die Musik aus und bei der GEMA die Radios und PCs... Oh, halt, das bringt ja jetzt nichts mehr. Tja, 1:0 für die GEZ sag' ich mal.
  7. #7

    Wirklich interessant

    Da wird an allen Enden und Ecken zurzeit auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk eingedroschen, aber wenn die BR-Space Night wegen zu hoher Gema-Abgaben eingestellt wird, ist das nun auch wieder nicht richtig.,

    Und warum stellt SPON nicht klar, dass die ÖR von den möglicherweise aufkommenden Mehreinnahmen nichts haben wird, weil sie nicht mehr Finanzen aufwenden dürfen, als es die KEF festgelegt hat (sprich, wenn es zu Mehreinnahmen kommt, die mit der nächsten Gebührenrunde verrechnet werden)?

    Also. Ja, schade ist es um die Space Night. Aber was soll der Vorschlag von SPON, man möge die Sendung mit GEMA-freier Musik unterlegen... Das Besondere an der Space Night war eben gerade die sehr genau Musikauswahl. Da jetzt irgendeine Musik herunterzulegen... Nein. Dann es lieber ganz sein lassen oder nur zu ausgewählten Anlässen wiederholen.
  8. #8

    optional

    "Unklar blieb zunächst auch, warum der Sender für die musikalische Untermalung der "Space Night" nicht auf Gema-freie Musik setzt."

    Weil Gemafreie Musik meist hingerotze Konservenkost ist.
  9. #9

    gema???

    es wird zeit das man diese vereine zum teufel schickt, die die bevölkerung nur ausnutzen! warum gibt es sowas wie die gema? weil es genug deutsche gibt die leider keine eier in der hose haben und dagegen etwas unternehmen. die gema tut so als ob ihre existens selbstverständlich wäre! in anderen ländern, wo die menschen noch im besitz ihres hodensackes sind, hätte man eine solche organisation sammt mitarbeiter und befürworter dem erdboden gleich gemacht. wir sind das volk, und zum schluss entscheiden doch wir ob solche zahlungen angebracht sind oder nicht!?