Attacke gegen FDP-Chef Rösler: Brüderle zückt den Dolch

dapdAngriff aus dem Hinterhalt: Überraschend verlangt FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle schnelle Klarheit über die künftige Parteispitze. Die Tage von Philipp Rösler scheinen gezählt - egal, wie die Wahl in Niedersachsen ausgeht.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-878358.html
  1. #10

    Guter Gedanke

    Ja, genau das ist der Gedanke: Gebt der FDP die Zeit, sich neu aufzustellen odere zumindest wieder zu ihren Wurzeln zurückzufinden. Wir alle kennen diese Partei aus früheren, glanzvolleren Tagen. Daher wäre es schade, wenn sie sang- und klanglos verschwinden würde. Die Personaldecke ist zwar etwas kurz, aber sobald sie sich ¨neu erfindet¨, kommen auch wieder attraktive Leute in die Partei, um das liberale Fundament zu stärken und zu vertreten.
  2. #11

    Ich glaube....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Angriff aus dem Hinterhalt: Überraschend verlangt FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle schnelle Klarheit über die künftige Parteispitze. Die Tage von Philipp Rösler scheinen gezählt - egal, wie die Wahl in Niedersachsen ausgeht.

    FDP vor Niedersachsen: Brüderle läutet Röslers Ende ein - SPIEGEL ONLINE
    dass die Umfragen für die FDP die z.Z. laufen gefaket sind ....und die FDP weis schon jetzt dass sie in Arsc... sind.
    Und dieses ist gut für Deutschland.
    Weg mit dieser Lobbyisten Partei ,die nur etwas für Versicherungen,Ärzte,Banken,Hoteliers usw. macht.
    Das gemeine Volk ist dieser Partei scheisseg.....!!!!
  3. #12

    Brüderle

    Hätte ich Brüderlein nicht zugetraut. Aber je länger ich darüber nachdenke, desto besser finde ich den Gedanken, unabhängig vom Wahlausgang am Sonntag den Loser rössler zu entsorgen. Das ist zumindest einen kleinen Ausblick Wert.
  4. #13

    FDP auflösen .....

    und das lustige Guidomobile an Steinbrück schenken, der kann es Rot lackieren und uns alle beglücken wie einst der lustige Guido!

    SPD die neue NeoLiberale Kraft! ;-)
    Geändert von ( um Uhr)
    Gruß unixV
  5. #14

    So so FDP,ach nee...

    Zitat von logo63 Beitrag anzeigen
    Es ist schade, daß dyie FDP so ein konfuses Bild abgibt. Wir brauchen eine liberale Kraft, auch wenn es momentan oportun ist, auf die FDP einzuschlagen. Aber der ¨liberale Geist¨, ist unabhänging von der jeweiligen Parteiführung. Wir brauchen die FDP, denn wer sollte sonst die liberale Lücke schließen, wenn die FDP ¨verschwinden¨ sollte.? Hoffentlich endet diese Phase der ¨kopflosigkeit¨ in der Parteiführung möglichst schnell.
    Eine Klientelpartei FDPist so unnötig wie ein Kropf,eine FDP mit den
    Pappnasen,Brüderle,Rösler,Westwallwelle u.a. brauchen wir nicht.
    Wie kommen Sie auf solche Gedanken,aber bitte!
  6. #15

    Rössler soll also gegen Brüderle ausgetauscht werden..

    oder in anderen Worten ausgedrückt ein pubertierender Teenager wird gegen einen Kampftrinker ausgetauscht.
  7. #16

    Briderle rettet die FDP!

    Mit Rösler wird das nix mehr. Der neue Vorsitzende der FDP wird vermutlich Brüderle heißen und er wird die FDP aus dem tief führen da er in ganz Deutschland Ansehen und Anerkennung, genießt im Gegensatz zu Rösler!
  8. #17

    aber hallo

    Zitat von espressoli Beitrag anzeigen
    ...wenn Brüderle tatsächlich Rösler von der Schnabelschnur schneidet, dann haben wir ein wunderbares Trio an der Regierungsspitze...

    Merkel, Seehofer, Brüderle...
    Was wünscht sich dieses Land mehr an "Fachkompetenz"...
    Prost...
    gehts noch? diese Drei Dampfplauderer braucht kein Mensch.
    Wenn Sie mir Merkels Erfolge mal auflisten könnten,wäre das sehr hilfreich. In Vino veritas
  9. #18

    Sie haben Recht.

    Zitat von logo63 Beitrag anzeigen
    Es ist schade, daß dyie FDP so ein konfuses Bild abgibt. Wir brauchen eine liberale Kraft, auch wenn es momentan oportun ist, auf die FDP einzuschlagen. Aber der ¨liberale Geist¨, ist unabhänging von der jeweiligen Parteiführung. Wir brauchen die FDP, denn wer sollte sonst die liberale Lücke schließen, wenn die FDP ¨verschwinden¨ sollte.? Hoffentlich endet diese Phase der ¨kopflosigkeit¨ in der Parteiführung möglichst schnell.
    Wir brauchen in der Tat eine liberale Kraft, aber die FDP ist nicht mehr die liberale Bürgerrechtspartei, die sie einmal war.
    Dazu fehlen ihr die Personen, die das darstellen könnten.
    Momentan hat die FDP - nicht ganz zu Unrecht - den Ruf, allein ihre Klientel zu bedienen und darüber hinaus, eigenes Personal mit Posten und Pöstchen zu versorgen.
    Keiner der FDP-Minister erfüllt auch nur annähernd die Erwartungen, die man mit solch einer Aufgabe verbindet.
    Dass das Gesagte auch für fast alle CDU-Minister/innen gilt, macht es nicht besser.
  10. #19

    Idealismus ist was Schönes

    Zitat von logo63 Beitrag anzeigen
    Ja, genau das ist der Gedanke: Gebt der FDP die Zeit, sich neu aufzustellen odere zumindest wieder zu ihren Wurzeln zurückzufinden. Wir alle kennen diese Partei aus früheren, glanzvolleren Tagen. Daher wäre es schade, wenn sie sang- und klanglos verschwinden würde. Die Personaldecke ist zwar etwas kurz, aber sobald sie sich ¨neu erfindet¨, kommen auch wieder attraktive Leute in die Partei, um das liberale Fundament zu stärken und zu vertreten.
    und die Hoffnung stirbt zuletzt, ...
    aber bei dieser FDP ist diese Hoffnung nur tot.
    Trauer kann den Sinn wohl verwirren ...