Google-Chef gegen Apple und Facebook: Larry Page teilt aus

REUTERSApple erntete einen Seitenhieb - und Facebook eine Ohrfeige: Google-Chef Larry Page hat in einem großen Interview mit der Zeitschrift "Wired" gleich zwei Konkurrenten kritisiert. Das Interview erschien kurz nach Facebooks Ankündigung einer eigenen Suchmaschine.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-878386.html
  1. #20

    Zitat von mwinter Beitrag anzeigen
    Das Google angeblich immer die Netzfreiheit und das offene Netz hochhält, strotzt nur so von Hybris. Immerhin ist es Google, dass auf Basis der kostenlosen Inhalte Millionen von Webmastern und Contentautoren groß geworden ist
    Google wurde maßgeblich aufgrund des PageRank-Algorithmus groß. Suchmaschinen gab es schon vor Google, aber die "echt" relevanten Treffer auch als erste darzustellen, da war Google einfach besser.

    Zitat von mwinter Beitrag anzeigen
    Unterm Strich hat Google mit dem freien, offenen Netz nur deshalb etwas am Hut, weil es darin einen Selbstbedienungsladen für die eigenen Werbedollars sieht - ohne etwas zurückgeben zu wollen.
    Dass sie Geld verdienen will, kann man einer Firma schwerlich vorwerfen. Aber "ohne etwas zurückzugeben" -- was meinen Sie damit? Sie bekommen bei Google zusätzlich zur Suchmaschine eine hervorragenden Mail-Service gratis, eine Maps-Anwendung mit dem schnellsten Routenplaner (inzwischen auch für öffentlichen Verkehrsmittel), einen Blogger-Dienst etc. etc. pp.
  2. #21

    Also der ist echt der Letzte der ueber Andere

    herziehen kann. Seit der der Boss wurde ist die Seachrelevanz der Firma derart in die Hose gegangen das es einen nerven kann. Momentan sind die auf Altavista Niveau vor 12 Jahren den Inhalt zaehlt bei Google nichts mehr sondern nur mehr manipulierte und gekaufte Links sowie Freundchenwirtschaft ueber das Pseudonym "Authority" was der groesste Flop der Suchgeschichte ist. Wenn Google nicht ganz schnell den Mann in Wueste schickt und kompetente Leute reinbringt sind die innerhalb 2 Jahren Geschichte im Suchbereich. Die haben ein paar gute Sachen aber im Corebereich nur mehr totales Nosediving.




    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple erntete einen Seitenhieb - und Facebook eine Ohrfeige: Google-Chef Larry Page hat in einem großen Interview mit der Zeitschrift "Wired" gleich zwei Konkurrenten kritisiert. Das Interview erschien kurz nach Facebooks Ankündigung einer eigenen Suchmaschine.

    "Wired"-Interview mit Google-Chef Larry Page - SPIEGEL ONLINE
  3. #22

    Zitat von prjctdth Beitrag anzeigen
    Das finde ich jetzt aber unerhört...
    Mit Schmunzeln denke ich gerade daran wie ich (seit langem iPhone-Besitzer) das erste mal ein Android-Handy (ekelhaft) in der Hand hatte... Die Kamera-app oder der Messenger sahen mir (bis auf die Farbgebung und kleine Details) verdächtig bekannt aus... Wer hat von wem kopiert?!? Als das iPhone auf den Markt kam gab es nichts auch nur entfernt ähnliches. Vor allem hatte kein Handy weiße Ohrstöpsel ;) Jetzt sieht jedes Smartphone so aus. Ich meine nicht, dass iOS das beste ist. Aber für mich ist KEIN Android-(i)Phone ne Alternative!
    Ja, genau ! Und Skoda ist eine klapprige Ost-Block-Auto-Bastelschmiede .... abgesehen davon, daß es bei "kopieren" um Google+ und Facebook ging habe ich das Gefühl, daß Sie einfach nicht wissen wovon Sie reden ....
  4. #23

    Zitat von nervmann Beitrag anzeigen
    Der Erfolg von Android ist, dass es zumeist in billigen Geräten eingesetzt wird. Alles was billig ist, ist -in Stückzahlen- erfolgreicher als das, was teuer ist. Schon mal von jemandem angerufen worden, der ein Mobiltelefon mit diesem Betriebssystem hat (Hardware von Samsung)? Miserable Sprachqualität. Ich erkenne nicht mal die Stimmen von Menschen, die mir nahe stehen. Aber Android ist ja auch eher was für Daddelautomatenliebhaber, wenn man sieht, welche Leute damit herumspielen. Wie MS-Windows scheint es ein System für Bastler und Hacker zu sein.
    Aha ... und iOS ist dann wohl was für emotional angeschlagene metrosexuelle "Designer"....wenn man sieht was für Leute mit Apple rumspielen. Nenene .... Leute gibts.
    PS: Mein S3 hat eine erheblich bessere Sprachqualität als mein 3GS ... so what ?
  5. #24

    Entsetzen

    Zitat von neu_ab Beitrag anzeigen
    Der eine Chef der Datenkrake kritisiert also seine Konkurrenz, so so.
    Ja, ich war auch entsetzt, als ich das lesen musste ;)

    Gibt halt keine Ehre mehr. Früher war das,......ähm, genau so?
  6. #25

    Nerviger Titel

    Zitat von zila Beitrag anzeigen
    Zugegeben, es ist auch nicht ganz so idiotensicher wie letzteres, aber das ist Windows auch nicht und mir ist in 20 Jahren auch dort kein ernstes Virenproblem untergekommen (auf ueber einem Dutzend Rechner und oft ganz ohne Virenscanner), obwohl ich viel auch aus dem Netz installieren und locker mehr als 20,000 Emails empfangen habe, da waren auch so einige Phishing-Spams dabei.
    Auweia, nun erzählen Sie aber lieber nichts über gesunden Verstand bei der Anwendung von Software. Der ist im allgemeinen eh rar gesät und wird von den meisten Menschen nur eingesetzt wenn es darum geht, sich irgendwo zu beschweren.
    Für andere Sachen wird der im Normalfall nicht ausgepackt, könnte ja Schaden nehmen ;)
  7. #26

    Google versaut youtube und meint das andere Unternehmen schlechte arbeit liefert? Man findet doch kaum gescheide seiten bei denen ihrer dreckssuche aber sehr viel werbung!! Ich glaube die sollten, wenn sie sich für so toll halten, mal überprüfen ob in ihrem trinken nicht drogen sind. Android ist ein sehr schlechtes betriebssystem ios ist da um längen besser, sogar bada jedes android handy das ich kenne ist umständlich in der bedienung.
  8. #27

    Sirraucheinviel mal ne frage falls du die antwort nicht weist schau bitte wann das 3gs und wann galaxy s3 rauskam. Kleiner tipp 3gs ist älter wenn dann müsstest du das s3 mit einem 4s oder 5 vergleichen ich sag auch nicht mercedes ist scheiße und nimm dann als beispiel das erste auto und lammentier über den lärm, geruch, geschwindigkeit usw
  9. #28

    Tolle Anekdote, aber nicht ueberzeugend

    Zitat von nervmann Beitrag anzeigen
    Zitat Page: "Es gibt Firmen, die alles einzäunen wollen, und das behindert den Fortschritt." Früher, im offenen Web, sei alles einfacher gewesen." Ohne Apple wären die doch gar nicht auf die Idee gekommen, ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln. Fortschritt ist, wenn man ein durchgängiges System hat, dass unterbrechungsfreie Arbeit zwischen unterschiedlichen Plattformen ermöglicht. PS.: Der Ärger rührt daher, dass ich als Laie 2 Tage gebraucht habe, um einen Windows-Laptop in ein fremdes Netz einzubinden. Mit dem iPhone waren es wenige Sekunden.
    Und was soll uns das jetzt sagen? War die Schwierigkeit mit dem gleichen Netz? War die Erfahrung ueberhaupt zeitnah? Unter Android 2.3 oder 4.2 kann ich Wifi in der Regel schneller konfigurieren als unter Windows XP oder 7.

    Ihre Behauptung mit den unterschiedlichen Betriebssystemen ist auch reichlich Humbug, saemtliche Datenstandards wie TIF, XML, DOC, XLS, HTML und noch ein paar hundert andere werden auf allen moeglichen Betriebssystem unterstuetzt, wo wird denn da die Arbeit durch die Uebergabe unterbrochen im Zeitalter von Cloud-Diensten und Wifi/LTE?

    Google hat uebrigens ZWEI Betriebssysteme entwickelt (na, kommen Sie drauf?), wobei Android ja stark auf Linux aufbaut und frei erhaeltlich ist. Und unterstuetzt die Entwicklung von Android seit 2005, das erste iPhone erschien am 29 Juni 2007.
  10. #29

    Wohin hat das Apple geführt....

    es ist so schlimm geworden,daß Apple 2012 mehr Gewinn eingefahren hat als Google Umsatz hatte.Bitter für Apple.....das haben sie davon.