Ministerpräsident McAllister: Machtprobe für Merkels Mac

DPADavid McAllister hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Jetzt muss der Ministerpräsident um seine Macht in Niedersachsen kämpfen. Eine Niederlage würde Angela Merkel den Auftakt ins Wahljahr vermiesen - und könnte McAllister trotzdem die Tür in die Bundespolitik öffnen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-877598.html
  1. #70

    Hr.Weil ist mit MP Kretschmann aus BW zu vergleichen,

    der bekanntlich die CDU mit Mappus in Baden-Württemberg entzaubert hat. Mit einer Seelen- Ruhe versteht er Politik zu machen, die bei allen Menschen in Baden-Württemberg sehr gut ankommt! Ich denke Herr Weil wäre auch für Niedersachsen ein Gewinn, zumindest als Mensch eines Landesvaters.
  2. #71

    Merkel...find ich gut!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    David McAllister hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Jetzt muss der Ministerpräsident um seine Macht in Niedersachsen kämpfen. Eine Niederlage würde Angela Merkel den Auftakt ins Wahljahr vermiesen - und könnte McAllister trotzdem die Tür in die Bundespolitik öffnen.

    In Niedersachsen muss Merkel-Freund McAllister um die Macht kämpfen - SPIEGEL ONLINE
    Aber n ur ein bßchen vermiesen DENN auch 2013 wird frau merkel (CDU) wieder kanzlerin UND das ist auch gut für deutschland. Ihre erfolge für deutschland sprechen bände und uns ging es noch nie so gut wie jetzt.
  3. #72

    Blockademehrheit

    Zitat von MephistoX Beitrag anzeigen
    ... zumal beim Scheitern von Scwarz-Gelb in Nidersachsen die Opposition im Bundesrat eine Gestaltungs- und Blockademehrheit hat, die sie in jedem Fall zu nutzen weiß ... ☺
    WAS anderes können die linken auch nicht also außer blocken wo es nur geht UND der dumme ist immer der bürger.
  4. #73

    Missverständnis?

    Zitat von kdshp Beitrag anzeigen
    WAS anderes können die linken auch nicht also außer blocken wo es nur geht UND der dumme ist immer der bürger.
    Was "blockt" denn die Linke? Meines Wissens ist die nur an der Landesregierung von Brandenburg beteiligt, und was sollte sie da "blocken" (Sie meinen sicher im Bundesrat?) können?

    Freilich ist der Bürger der Dumme, aber nur wenn er CDU oder FDP wählt, denn dann drohen Maßnahmen zum Schutz der Interessen einiger Privilegierter und ideologischer Blödsinn wie das Betreuungsgeld, kein Mindestlohn, gefakte Doktoren usw.
  5. #74

    Mitteilung

    Zitat von kdshp Beitrag anzeigen
    Aber n ur ein bßchen vermiesen DENN auch 2013 wird frau merkel (CDU) wieder kanzlerin UND das ist auch gut für deutschland. Ihre erfolge für deutschland sprechen bände und uns ging es noch nie so gut wie jetzt.
    Guten Tag, Sie haben soeben den ersten Preis des neugegründeten Vereins zur Förderung der unfreiwilligen Satire gewonnen. Gewinnen Sie ihn drei Mal in Folge, so dürfen Sie sich gratis als Kofferträger der Jungen Union in Liebernich bewerben...
  6. #75

    Naja, ...

    Zitat von kuac Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, wenn er als bedeutender Politiker eine Entscheidung treffen muss, wobei die Interessen von DE und England betroffen sind, was macht er? Sein englischer Pass verpflichtet ihn auch zur Loyalität zum England. Keine angenehme Situation fuer einen Politiker. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.
    Ach herrjeh, so oft wird ein niedersächsischer MP wohl nicht in die Verlegenheit kommen, sich zwischen englischen (schottischen gar) und deutschen Interessen entscheiden zu müssen. Und selbst wenn es so käme, warum trauen Sie ihm nicht zu, dass er sich dafür entscheidet, was er für das Vernünftigste hält?
  7. #76

    Kein Baden-Württemberger

    Zitat von Kernseife Beitrag anzeigen
    der bekanntlich die CDU mit Mappus in Baden-Württemberg entzaubert hat. Mit einer Seelen- Ruhe versteht er Politik zu machen, die bei allen Menschen in Baden-Württemberg sehr gut ankommt!
    Sie sind kein Baden-Württemberger, gell? Sonst wüssten Sie, dass Kretschmann als MP vor allem die Grünen entzaubert hat. Er ist der konservativste MP (zugegeben nach Mappus, aber GLEICH nach Mappus), den BW je hatte. Und hochgradig langweilig, ewig zaudernd und nie klar Stellung beziehend. Und für diejenigen, die den absoluten Wechsel wollten, ist gerade er die große Enttäuschung. Fragen Sie die S21-Gegner, die pfeifen und werfen inzwischen Tomaten, wenn er auftritt.
  8. #77

    Häme

    Zitat von bert.hagels Beitrag anzeigen
    Guten Tag, Sie haben soeben den ersten Preis des neugegründeten Vereins zur Förderung der unfreiwilligen Satire gewonnen. Gewinnen Sie ihn drei Mal in Folge, so dürfen Sie sich gratis als Kofferträger der Jungen Union in Liebernich bewerben...
    Häme hin oder Häme her, auch Sie werden zugegeben, dass es uns im internationalen Vergleich mit Abstand am besten geht. Wenn das kein Erfolg ist...!
  9. #78

    Kretschmann

    Zitat von carlitom Beitrag anzeigen
    Fragen Sie die S21-Gegner, die pfeifen und werfen inzwischen Tomaten, wenn er auftritt.
    Tomaten werfen sie nicht (auch kein anderes Faul- oder Frischgemüse).
  10. #79

    Ursache?

    Zitat von carlitom Beitrag anzeigen
    Häme hin oder Häme her, auch Sie werden zugegeben, dass es uns im internationalen Vergleich mit Abstand am besten geht. Wenn das kein Erfolg ist...!
    Jeder, der sich einigermaßen mit der Materie beschäftigt, wird Ihnen bestätigen, dass die positen Wirtschaftsdaten primär mit den unter Rotgrün erfolgten Reformen, der vielgeschmähten Agenda 2010 zusammen hängen. Schwarzgelb kann man allenfalls zu Gute halten, nichts getan zu haben, was den statistischen Aufwärtstrend beendet.

    Allerdings bedeuten positive Rahnendaten noch längst nicht, dass es allen gut geht. Diesen Fehlschluss machen nur Leute, welche Zahlen für das wirkliche Leben halten. Die Agenda 2010 hat auch ihre Schattenseiten, als da z.B. wären die überproportionale Ausweitung der Leiharbeit auf Kosten primärer Arbeitsplätze und zu Lasten des Lohnniveaus. Diese Tendenz bedarf dringender Korrektur, etwa durch die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns. Das lehnt Schwarzgelb bekanntlich aus ideologischen Gründrn ab. Also gehören sie abgewählt.