Ministerpräsident McAllister: Machtprobe für Merkels Mac

DPADavid McAllister hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Jetzt muss der Ministerpräsident um seine Macht in Niedersachsen kämpfen. Eine Niederlage würde Angela Merkel den Auftakt ins Wahljahr vermiesen - und könnte McAllister trotzdem die Tür in die Bundespolitik öffnen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-877598.html
  1. #1

    Fastfood

    Mac? Danke, ich gehe zu Burger King =D
  2. #2

    Mac ist der Beste

    McAllister ist ein guter MP und bleibt ein guter MP. Die SPD hat einfach zwei schwache Kandidaten in Niedersachsen und im Bund aufgestellt. Am 20.1. ist der Überholvorgang abgeschlossen und die SPD wird laut weinen.
  3. #3

    Ex-CDU-Stammwählen

    Ein niedersächsischer Ministerpräsident mit englischem Pass! Wer soll so etwas wählen?
  4. #4

    Dass er Bodenständig ist, ist mit das beste an ihm. Solange er nicht nach Berlin geht find ich das auch zu 100% vertrauenswürdig!
  5. #5

    Zitat von referee84 Beitrag anzeigen
    Mac? Danke, ich gehe zu Burger King =D
    Monarchie? Nein danke, die soll man in Schottland bleiben.

    Was soll eigentlich dieses ständige Rumreiten auf der doppelten Staatsbürgerschaft? Wird man dadurch zu einem besserem Ministerpräsidenten? Das einzige, was es bewirkt, sind diese strunzdämlichen Wahlkampf"slogans". Wenigstens ist es damit am Montag vorbei. Ach ja: I am a Mac? Er schreibt sich doch Mc?
  6. #6

    Falsch

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    David McAllister hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Jetzt muss der Ministerpräsident um seine Macht in Niedersachsen kämpfen. Eine Niederlage würde Angela Merkel den Auftakt ins Wahljahr vermiesen - und könnte McAllister trotzdem die Tür in die Bundespolitik öffnen.

    In Niedersachsen muss Merkel-Freund McAllister um die Macht kämpfen - SPIEGEL ONLINE
    Der Mann bekommt von mir den Preis für das falscheste Lächeln in der deutschen Politik was ich je gesehen habe.
    Und in der Politik gibt es harte Konkurrenz, aber er toppt sie alle.
  7. #7

    "...die Tür in die Bundespolitik öffnen..."

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    David McAllister hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Jetzt muss der Ministerpräsident um seine Macht in Niedersachsen kämpfen. Eine Niederlage würde Angela Merkel den Auftakt ins Wahljahr vermiesen - und könnte McAllister trotzdem die Tür in die Bundespolitik öffnen.

    In Niedersachsen muss Merkel-Freund McAllister um die Macht kämpfen - SPIEGEL ONLINE
    Selbstverständlich!
    Vor den Bürgern in den Ländern hoffnungsvoll abgewählte Versager werden bereits seit Jahrzehnten in die Bundespolitik recycelt - zum wiederholten und fortwährenden Schaden unseres ganzen Landes.

    Und problematischere Fälle, gescheitertes Personal für das zu befürchten ist, daß die Torpedierung ihrer dauerhaften Vollversorgung durch Bürger auch in Berlin kaum garantierbar sein wird, werden gleich in Brüssel in Sicherheit gebracht.
    Auf Posten ohne jeden Zweck und Nutzen aber 100prozentiger Versorgungssicherheit. Garantiert durch eine völlige demokratische Unkontrollierbarkeit seitens Europas Untertanen.
  8. #8

    Mac für Niedersachsen

    David McAllister ist der Richtige für Niedersachsen. Er steht für eine klare, ehrliche und zukunftsgerichtete Politik und nicht für unrealistische Wahlversprechen aus Wolkenkuckucksheim.
  9. #9

    Zitat von honkitonk Beitrag anzeigen
    McAllister ist ein guter MP und bleibt ein guter MP. Die SPD hat einfach zwei schwache Kandidaten in Niedersachsen und im Bund aufgestellt. Am 20.1. ist der Überholvorgang abgeschlossen und die SPD wird laut weinen.
    Ich bin da leider nicht so zuversichtlich wie Sie, dass er MP bleibt. Ich bin daher auch eine dieser klassischen Leihstimmen für die FDP.