Psychisch Kranke: Bundestag billigt Zwangsbehandlungen im Notfall

CorbisWann dürfen Menschen gegen ihren Willen behandelt werden? Der Bundestag hat jetzt Zwangsbehandlungen von psychisch Kranken im Notfall gebilligt. Am Donnerstagabend stimmten die Abgeordneten dem Gesetzentwurf mit großer Mehrheit zu. Doch Ärzte müssen sich an einige Bedingungen halten.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-878229.html
  1. #1

    Zwangsbehandlungen von psychisch Kranken im Notfall gebilligt

    Also könnte man das dann auch als gesetzlich abgesegnete Folterung bezeichnen.War doch alles schon da , erst werden unbeliebte kritiker in die Klapsmühle gesteckt und dann mit Psychopharmaka ruhig gestellt und willenlos gemacht. bin ja gespannt , wann dann auch noch die Totesspritze beschlossen wird.
    Wie gesagt , ist ja nichts neues.
  2. #2

    Über ein Prozent Menschen in stationären Psychatrien ! Was für ein einseitiger industrieller Verschleiß, oder woher kommen die Krankenheit ?
  3. #3

    UdSSR

    Ein weiterer Schritt, um unliebsame Zeitgenossen mundtot zu machen - wie damals in der UdSSR.
  4. #4

    Prost, Mahlzeit...

    ...also erst landet man gegen seinen Willen in der Psychatrie und dann wird man dort zwangsweise behandelt. Wenn man sich klar macht, dass die Aussage man sei nicht krank, als Uneinsichtigkeit und somit Beweis der Krankheit definiert wird, dann kann man jedem raten sich möglichst ruhig zu verhalten und um Psychater einen weiten Bogen zu machen.
  5. #5

    Dann müsste doch Frau Merkel und Co.

    sofort eingeliefert werden,um einen drohenden Staatsschaden zu verhindern.Eure Politik macht die Leute Krank,Arbeitsverlust,kein Geld im Haushalt und zich andere Gründe,warum eigentlich die Verursacher in eine Zwangsbehandlung reingehen müsste.Warum hat Bayern 8 Millarden überschuss und warum sind die anderen Länder nehmer?Weil Ihr das ganze Geld nach Bayern scheffelt.Und die anderen Menschen ausserhalb Bayern werden labil.Mensch leute macht doch die Augen auf..Wählt lieber ne andere Partei als CDU...DAMIT DIE ANDEREN LÄNDER SICH WIEDER GENESEHEN...
  6. #6

    egal was die im Bundestag einwerfen

    aber die Dosis ist zu hoch. Das dies nicht vor Willkür schützt zeigt der jüngste Fall aus Bayern da sagt einer das eine Bank krumme Geschäfte macht und Schwupps schon ist er in der klapse auf Richterliche Anordnung. Dank des neuen Gesetzes kann er jetzt auch noch endgültig mundtot gemacht werden.
    Oder kommt als nächstes die Zwangs Einnahme von Psychopharmaka wie in "Equilibrium"
  7. #7

    Schoene Aussichten.Eine Aenderung,wo die reine Willkuer einer Entscheidung,aus einem Menschen einen willenlosen und sabbernden Idioten machen kann mit Hilfe von Medikamenten.Warum faellt mir dazu der Film "Einer flog ueber's Kuckucksnest" ein?
  8. #8

    Belastbare Zahlen dazu gibt es nicht.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann dürfen Menschen gegen ihren Willen behandelt werden? Der Bundestag hat jetzt Zwangsbehandlungen von psychisch Kranken im Notfall gebilligt. Am Donnerstagabend stimmten die Abgeordneten dem Gesetzentwurf mit großer Mehrheit zu. Doch Ärzte müssen sich an einige Bedingungen halten.

    Zwangsbehandlungen im Notfall sind erlaubt - SPIEGEL ONLINE

    Ist es wahr, dass es im 21. Jh, in dem alles und nichts statistisch mit einer Fülle von Zahlenmaterial untersucht wird, es zu diesem Sachverhalt keine "belastbaren" Zahlen gibt?
    Es gibt sie also immer noch, die Hölle, in der arme Teufel der Willkür weiß gekleideter Oberteufel ausgeliefert sind. Denn anders kann man dies ja nicht verstehen.
    Wie bei der Beschneidungsdebatte "stimmten die Abgeordneten dem Gesetzentwurf mit großer Mehrheit zu. Doch Ärzte müssen sich an einige Bedingungen halten." Die übliche Praxis wird auch hier nachträglich legalisiert. Und über 1 Million Menschen sind dem ausgeliefert, ohne dass jemand aufschreit!
  9. #9

    Zitat von browneyes Beitrag anzeigen
    ...also erst landet man gegen seinen Willen in der Psychatrie und dann wird man dort zwangsweise behandelt. Wenn man sich klar macht, dass die Aussage man sei nicht krank, als Uneinsichtigkeit und somit Beweis der Krankheit definiert wird, dann kann man jedem raten sich möglichst ruhig zu verhalten und um Psychater einen weiten Bogen zu machen.
    Entschuldigung, nachdem schon mehrere solcher Kommentare kamen, muss ich mal einhaken: Niemand, der gesund ist, wird zwangsweise behandelt. Die Aussage, "Ich bin gesund." bedeutet nahezu immer, dass keine Behandlung begonnen werden kann und darf, sowohl in der ambulanten als auch in der stationären Psychotherapie- die diagnostischen Kriterien für fast alle psychischen Erkrankungen erfordern Krankheitseinsicht bzw. Leidensdruck des Patienten, bevor eine Störung diagnostiziert und behandelt werden kann.

    Eine Zwangseinweisung/Behandlung findet NUR UND AUSSCHLIEßLICH statt, wenn die behandelnden Ärzte der Ansicht sind, dass von dem Patienten entweder massive Gefahr für andere (bspw. wegen unkontrollierbarer Aggressivität oder geäußerten Tötungsabsichten) oder für sich selber (geäußerte Suizidwünsche, Suizidversucht, in Folge von Magersucht lebensbedrohlicher Gewichtsverlust) ausgeht- und zusätzlich muss ein Richter die Zwangseinweisung und gesondert davon die Zwangsbehandlung absegnen und sich davon überzeugen, dass die betreffende Person tatsächlich aktuell nicht zurechnungsfähig ist und ihr keine verantwortliche Entscheidung über die Art ihrer Behandlung zuzumuten ist.

    Diese albernen Verschwörungstheorien, das völlig gesunde Menschen heute in unseren Psychatrien verschwinden und von dämonischen, mindestens von der Regierung oder dem CIA kontrollierten, Psychologen und Psychatern Hirnwäschen unterzogen werden, lassen mir die Galle hochkommen.

    Keine Ahnung von klinischer Psychologie (wer die hat, kann so nicht daherreden- Selbstmordgefährdete oder hochaggressive Patienten frei rumlaufen zu lassen und nicht zu behandeln, weil diese das nicht wollen, was wäre das denn für ein Wahnsinn? Mal abgesehen von der Hölle, in der Menschen mit bestimmten Schizophrenieformen dann stecken bleiben würden, weil sie sich von selber nicht in Behandlung begeben (können)), aber wilde Verschwörungstheorien verbreiten... klar, steckt ja das Wort "Zwang" drin, es steht also mindestens der Untergang der Demokratie auf dem Spiel!