Rösler unter Druck: Brüderle fordert rasche Neuwahl des FDP-Chefs

DPADer Druck auf FDP-Chef Philipp Rösler aus der eigenen Partei wird immer größer: Fraktionschef Rainer Brüderle spricht sich für einen vorgezogenen Parteitag mit Neuwahlen des Parteivorsitzenden aus - unabhängig vom Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-878280.html
  1. #1

    "Aktiven Königsmord" hätte ich Brüderle nicht zugetraut. Seinen jüngsten Auftritten kann man aber entnehmen, dass er selbst zu alt ist für Parteichef.
  2. #2

    Steuerverschwendung

    Deutschland ist ein reiches Land - zu reich!
    Ein Ex-Bundespräsident mit Ehrensold, eine Partei, die keiner braucht, deren Vorsitzender vielleicht als Vorsitzender im Elternbeirat einer Dorfschule aufgehoben wäe, arrogante Bänker und Politiker... unglaublich, was ein Volk alles aushält!
  3. #3

    Das Problem ist nicht Rösler

    Meine These:
    Die FDP hat Egoismus gepredigt und wurde von 14% der Egoisten mit dem Ziel gewählt, für sie persönlich mehr herauszuholen durch Steuergeschenke etc. Das hat sie allerdings nur im geringen Rahmen geschafft, weshalb sie so hoffnungslos abgestürzt ist. Mit der Ideologie des totalen Egoismus lässt sich aber keine Partei erfolgreich auf die Beine stellen, weil schließlich auch hier jeder nur auf seinen persönlichen Vorteil bedacht ist.
    Brüderle steht also wohl hinter Rösler - vermutlich mit dem Messer in der Hand...
  4. #4

    Warum tritt der Rösler nicht von selbst zurück?

    Als Wirtschaftsminister im Bund gleich mit.
  5. #5

    Warum tritt der Rösler nicht von selbst zurück?

    Als Wirtschaftsminister im Bund gleich mit.
  6. #6

    Brutus Brüderle ??!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Druck auf FDP-Chef Philipp Rösler aus der eigenen Partei wird immer größer: Fraktionschef Rainer Brüderle spricht sich für einen vorgezogenen Parteitag mit Neuwahlen des Parteivorsitzenden aus - unabhängig vom Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen.

    Rösler unter Druck: Brüderle fordert vorgezogene Wahl zum FDP-Vorsitz - SPIEGEL ONLINE
    Ist es die schiere Angst vor dem eigenen Untergang, oder warum wird Rainer Brüderle - zwischen den und seinen Vorsitzenden noch bis vor einigen Tagen nicht mal ein Blatt Papier passte - nun auf einmal zum Brutus ??!.
  7. #7

    Wann begreifen die Mitglieder der FDP eigentlich, dass die FDP selbst das Problem ist? Kein 'normaler' Bürger braucht eine Partei, die der Wirtschaft und Industrie noch mehr Staubzucker hinten rein bläst. Die Menschen wollen endlich wieder bei ihren persönlichen Belangen und Problemen von der Politik ernst genommen und unterstützt werden.
  8. #8

    Die Altruisten der CDU

    werden's schon richten. Aber hier stimme ich zu:
    Zitat von peeka Beitrag anzeigen
    Meine These:
    Die FDP hat Egoismus gepredigt und wurde von 14% der Egoisten mit dem Ziel gewählt, für sie persönlich mehr herauszuholen durch Steuergeschenke etc. Das hat sie allerdings nur im geringen Rahmen geschafft, weshalb sie so hoffnungslos abgestürzt ist. Mit der Ideologie des totalen Egoismus lässt sich aber keine Partei erfolgreich auf die Beine stellen, weil schließlich auch hier jeder nur auf seinen persönlichen Vorteil bedacht ist.
    Brüderle steht also wohl hinter Rösler - vermutlich mit dem Messer in der Hand...
  9. #9

    Rösler steht am Abgrund

    und Brüderle hinter ihm. Und mit seinem Statement und der Forderung nach einem vorgezogenen Parteitag hat er das Bein zum Tritt in Röslers Allerwertesten bereits gehoben...