Geheime BND-Studie: Amerikas Öl verändert die Welt

REUTERSNeue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-878157.html
  1. #1

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

    BND-Studie zu Ölvorkommen der USA - SPIEGEL ONLINE
    Wenn Amerika demnächst unanbhängig vom ausländischen Öl ist, kann dies nur positiv für den Frieden in der Welt sein. Dann müssen die USA nicht mehr Regime stürzen und Marionettenregierungen einsetzen, die den US-Öl-Firmen gegenüber freundlich gesinnt ist. Und wird Saudi Arabien dann auf einmal ein Terrorstaat, wenn die USA sich bei den Saudis nicht mehr einschleimen müssen?
  2. #2

    Wunderbar !!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

    BND-Studie zu Ölvorkommen der USA - SPIEGEL ONLINE
    Amerika beliefert seine weltweiten Freunde mit Gas und Öl im Überfluß !
    Die Schurkenstaaten bleiben außen vor.Wieso lagerten diese Schätze so lange unenddeckt im Boden ?Zur Sicherheit ?
  3. #3

    Interessant

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

    BND-Studie zu Ölvorkommen der USA - SPIEGEL ONLINE
    Insgesamt ein interessantes Szenario.
    Man stelle sich vor, der Spritpreis würde sogar kräftig sinken.
    Dann müsste die Bundesregierung die Mineralölsteuer ggf. verdoppeln, damit die Einnahmen gleich bleiben...
  4. #4

    Zitat von si tacuisses Beitrag anzeigen
    strotzt vor Dämlichkeit.
    Sorry, aber warum mutet der SPON seinen Lesern so einen Quark zum Abend zu ?
    Schmeißt den Praktikanten raus der den Mist veröffentlicht hat.
    Hätten Sie vielleicht auch irgendein Argument zu bieten?
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

    BND-Studie zu Ölvorkommen der USA - SPIEGEL ONLINE
    Passend dazu:
    Abu Dhabi : Deutschland steht mit der Energiewende allein - Nachrichten Wirtschaft - Energie - DIE WELT

    Wenn hier nicht bald bei dem Irrsinn namens "Energiewende" drastisch die Bremse gezogen wird, riskiert Deutschland seinen Wohlstand auf dem Altar der Ökologie zu opfern!
  6. #6

    Na ja

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Gas- und Ölvorkommen machen die USA unabhängig vom Nahen Osten. Die Politik des Landes in der Golfregion wird das radikal verändern. Zu diesem Schluss kommt eine vertrauliche Studie des Bundesnachrichtendienstes. China wäre der große Verlierer - Deutschland zähle zu den Gewinnern.

    BND-Studie zu Ölvorkommen der USA - SPIEGEL ONLINE
    Wenn die Europäer es nicht mehr so dringend brauchen, können die Russen ihr Öl ja nach China liefern. Damit wäre dann allen geholfen. Dass durch das Fracking die Landschaft zerstört und durch das Verbrennen des Öls das Klima auf Dauer geschädigt wird, scheint ja niemand zu stören.
  7. #7

    klingt wie ein Blase...

    aber was solls, ich gönns den Amerikanern. Ich hoffe, sie investieren die Vorteilsgewinne gut, bevor der Segen wieder endet.
  8. #8

    Spritpreise

    Nein, liebe Autofahrer der Sprit wird nicht billiger.
    Dazu haben die Ölkonzerne nämlich keinen Grund, sie verdienten sich an euch schon dumm und dämlich und werden das auch in Zukunft nur noch besser tun können.

    Macht euch also keine Hoffnungen.
  9. #9

    Größter Verlierer Japan und Südkorea

    Die größter Verlierer werden Japan und Südkorea sein, nicht China.

    Die Chinesen werden sich notfalls auf dem Landweg mit dem arabischen Öl eindecken. Japan und Südkorea werden dann (in die nicht vorhandene Pipeline) Röhre gucken.