Political Correctness: Auf dem Weg zur Trottelsprache

Erst "Pippi Langstrumpf", jetzt die "Kleine Hexe": Nach den Schulbüchern werden jetzt die Kinderbücher politisch korrekt umgeschrieben. Die Frage ist: Wer soll hier eigentlich vor wem geschützt werden?

Warum Kinderbücher politisch korrekt umgeschrieben werden - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Vollkommen verblödet!

    Dem Autor ist nur zuzustimmen. Es ist zum Weinen, wohin uns solche Denkweise führt.
  2. #2

    Extreme

    Wohlstandsprobleme halt.
  3. #3

    Bereits mitten drin in der Trottelsprache!

    Deutschland und seine vertrottelten Kleinbürger ist mindestens seit 15 Jahren in einem sprachlichen Abwärts-Strudel, der nachweislich den Durchschnitts-IQ gesenkt hat – die Tests werden seit Beginn der 90er nach unten nivelliert!! Ihr Armen!
  4. #4

    Danke, dass das endlich mal geschrieben wurde!

    ...Sie haben mir aus der Seele gesprochen.
  5. #5

    optional

    George Orwell lässt grüßen, Neusprech (Newspeak) etabliert sich schleichend in unsere Köpfe.
  6. #6

    Kuß

    Aus Negerkuss wurde Schaumkuss, oder Braunkuss, oder
    was weiß ich. Dumme un Einfaltpinsel wollen die Weltgeschichte neu schreiben, mit aller Gewalt !
    Schiller sagte: Gegen Dummheit kämpfen selbst die
    Götter vergebens !
  7. #7

    das ist ja noch nicht alles,

    die sog. "political correctness" gebiert mehr und mehr Schwachsinn. So hat man inzwischen den traditionellen Sarotti-Mohr, ein uraltes Markenzeichen, auf den Verkaufspackungen mit einem weißen Gesicht versehen. Dass man ihm den Turban gelassen hat ist sicherlich ein Versehen.
  8. #8

    Ich steh auf Negerküsse …

    … ok, hätte ich schon nicht sagen dürfen. Ich würde in diesem Zusammenhang aber auch nicht unbedingt von Political Correctness reden, eher von klassischer Volksverdummung und gezielter Umprogrammierung der Sprache im Allgemeinen. Das führt dann auch, sogleich (achtung doppelsinnig): zu einer stark rückläufigen Volksbildung
    Man könnte annehmen, dass sich dann für die gebrandmarkten Begriffe irgendwann einmal andere Begriffe einbürgern, ob die dann korrekter sind und auch bezüglich der Intention das rüberbringen was die bisher gewachsene Sprache zu leisten vermag, dass steht dann in den Sternen.

    Am Ende ist der Versuch, die Sprache nach der betitelten Vorgabe umzugestalten, mehr oder minder ein hirnloser Versuch etwas umzusetzen, was sich nicht wirklich umsetzen lässt. Es kann dann darin gipfeln, dass unsere Massen-Propaganda-Medien dann eine Verbotsliste mit bestimmten Worten bekommen, die öffentlich nicht ausgesprochen werden sollten.
    Man kann es dann historisch betrachtet natürlich auch unter Sprachentwicklung buchen, dennoch glaube ich nicht, dass sich bestimmte Begriffe ausrotten lassen, eher stirbt die Tendenz aus hier regulieren zu wollen. Spätestens wenn das System das nächste Mal baden gegangen ist, wird auch dies wieder „frei nach Schnauze“ funktionieren … (°!°)
  9. #9

    Nun, wenn schon dann bitte auch

    "Auf dem Weg zur Trottelsprache"
    politisch korrekt "Trottel/innensprache"!
    Duden | Trottelin | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition