Megaupload-Nachfolger: Kim Dotcom beklagt Radio-Werbeboykott

DPAWenige Tage vor dem Start des Megaupload-Nachfolgers Mega, plagt Firmenchef Kim Dotcom neuer Ärger. Eine neuseeländische Mediengesellschaft weigert sich, Radiowerbung für das geplante Angebot auszustrahlen. Andernorts läuft es für den umstrittenen Unternehmer besser.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/m...-a-878079.html
  1. #20

    Selbst nach US-Recht hat Schmitz keine Straftat begangen

    Das ist auch der Grund warum es von den amerikanischen Justizbehörden bisher keine Anklage gegen ihn bzw. megaupload gibt. Die wissen noch gar nicht, wie sie in packen könnten, weil sie nichts konkretes vor- bzw. beweisen können.
  2. #21

    Wie hat man Asange doch gleich zur Passivität gebracht?

    So eine "Bekannte" wird sich auf dieser Welt doch finden lassen...