Interner Plan: FDP setzt auf Röslers freiwilligen Abgang

dapdDie Umfragen in Niedersachsen zeigen für die FDP nach oben, selbst die Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition scheint möglich. Doch ein gutes Ergebnis könnte bei den Liberalen die Lösung der Führungsfrage um Philipp Rösler noch schwieriger machen. Für Abhilfe soll ein Plan B sorgen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-877951.html
  1. #70

    Zitat von kdshp Beitrag anzeigen
    Und WARUM? Weil uns die linken diesen ökowahnsinn beschert haben! Deswegen sind die linken (SPD Die Grünen) an dieser preiserhöhung schuld oder wie sehen sie das. Ohne den ökowahnsinn der linken hätten wir gar kein EEG! Aber der bürger erkennt das uns darum bekommt gerade die SPD weniger zuspruch und die CDU mehr UND das ist auch gut so.
    Sie übersehen leider ein Faktum: Die SPD ist KEINE linke Partei. Sie wird in der Bevölkerung spätestens seit Schröders Agenda als eine zutiefst bürgerliche (also rechte) Partei wahrgenommen.

    Nur Hardcore Reaktionäre wie Sie wollen das nicht erkennen - passt wohl nicht ins christlich-liberale Beuteschema:

    SPD-links-Sozialismus-SED-Kommunismus-Enteignung-Arbeitslager.....

    Die arme schwarzgeld Regierung wurde also GEZWUNGEN ? Mit kommen die Tränen :) Schon wieder so eine hinterthältige Aktion der Bolschewisten. Denen kann man einfach nicht trauen - im Gegensatz zur FDJ Merkel oder dem Ehrenmann Schäuble.
  2. #71

    Ich würde eher sagen

    Zitat von der_nachdenkende Beitrag anzeigen
    ...habe ich eine ganz kurze und wenig rhetorische Antwort: Warten Sie einfach das kommende Wochenende ab!
    warten Sie nicht das kommende Wochenende ab, sondern beschaffen Sie sich schon jetzt einen neuen Nick, laut Ihren Posts hier im Forum, passt das definitiv nicht zu Ihnen!
  3. #72

    Er ist ein

    ...hört man Rösler zu, erklärt der Arrogant nur Nonsens und das aus einer Verteidigungsposition heraus, weil er selbst nichts aber auch gar nichts bringt!
    Die FDP ist/war mal liberal, sie verliert die Basis!
    Dummschwätzer wie Rösler braucht diese Partei nicht!
  4. #73

    Zitat von friedel_3 Beitrag anzeigen
    Diese Probleme hatten schon ihren Ursprung bei Sarkozy und Chirace, da auch die Konservativen in F zu lange an der Macht waren, ohne vernünftige Reformen zu starten.
    Und nur weil ein verwirrter Mime Russe wird, kann man diese Flucht nicht als Massenflucht werten.
    Die großen Vermögen konnten sich doch in jedem EU - Land dem Fiskus entziehen.
    Ja auch 2009 sank das BIP, war sogar in Deutschland so. Nannte man Finanz- und Wirtschaftskrise. Unter Sarkozy stieg es wieder, um nun wieder zu fallen.
    • Frankreich - Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2013 | Statistik
  5. #74

    Zitat von ks82 Beitrag anzeigen
    Ich denke man sieht zwei Dinge:

    1. Sparen würgt die Wirtschaft nur noch mehr ab
    2. Diejenigen an welche man jahrelang umverteilt hat sind so treu wie eine Heuschrecke. Und den Menschen, welchen man das Geld weggenommen hat haben nicht die Kaufkraft um noch viel auszurichten.

    Spitzensteuerzahler erhalten vom Staat Umverteilungsmaßnahmen? Wie funktioniert das?
  6. #75

    Zitat von derschwarzeabt Beitrag anzeigen
    Ja das hat man ja gesehen, wie Schäuble sich verzweifelt gewehrt hat, als es darum ging, für die Privatkunden der Hoteliers die Mehrwertsteuer zu senken.

    so besser? Und sagen Sie auch was zur Sache?
    Was war als es um die Steuerreform ging! Oder Thema kalte Progression (ok weis eh keiner in Deutschland was das ist)! Schäuble hat einen Bruchteil dessen durchgehen lassen, was die FDP ändern wollte.
  7. #76

    Zitat von derschwarzeabt Beitrag anzeigen
    Ja das hat man ja gesehen, wie Schäuble sich verzweifelt gewehrt hat, als es darum ging, für die Privatkunden der Hoteliers die Mehrwertsteuer zu senken.

    so besser? Und sagen Sie auch was zur Sache?
    Was werfen sie der FDP jetzt eigentlich vor? Dass sie weniger Steuern zahlen, wenn sie in Deutschland Urlaub machen?
  8. #77

    Gescheitert

    Rösler ist ganz klar als Parteichef gescheitert. Er hätte seinen Rückzug schon längst antreten müssen. Sein taktisches Herumlavieren disqualifiziert ihn noch zusätzlich und somit kommt er ohne Schaden nun gar nicht mehr aus diesem selbstgebauten Dilemma. Leider ist Rösler aber auch zuvor schon als Gesundheitsminister gescheitert und als Bundeswirtschaftsminister ebenso eine Fehlbesetzung. Das wird nach der Niedersachsenwahl nicht anders sein. Seine unentschlossenen Parteifreunde haben sich aber auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die FDP braucht einen völligen breit angelegten Neustart - mit neuem unverbrauchten Personal.
  9. #78

    Keine Chance

    Zitat von b.oreilly Beitrag anzeigen
    die Hoffnung kann ich ihnen gleich nehmen. Die FDP wird in Niedersachsen als auch bei den Wahlen zum Bundestag weiterhin den den Parlamenten vertreten sein und sicher auch mit Regierungsverantwortung vertraut werden.
    Ich freue mich jetzt aber trotzdem auf das nun hier folgende FDP-Bashing! ;-)
    Bei dieser Konstellation steuert sich die FDP selbst ins Aus. Besser gesagt: Sie ist ein hoffnungsloser Fall - und gehört verdientermaßen in kein Parlament.
  10. #79

    Das Chaos

    Zitat von kdshp Beitrag anzeigen
    Kann man ja nur hoffen! Das linke chaos in deutschland muss endlich ein ende haben denn das bringt uns bürgern nur mehr steuern und höhere preise siehe strompreise.
    von dem Sie reden, hat uns doch die Merkel-Regierung schon beschert. Mehr Steuern kommen und höhere Strompreise sind schon auf den Weg gebracht - da hat Angie schon vollendete Tatsachen geschaffen. Jetzt kommt noch die Zypernrettung und Madame zahlt selbstverständlich - wie immer. Wer sitzt denn nun am Ruder und brockt uns das alles ein ?