Freilichtmuseum bei Bangkok: Mit dem Rad durch Thailand in zwei Stunden

Knut DiersTempel und Paläste im Miniaturformat: Muang Boran in der Nähe von Bangkok ist eines der größten Freilichtmuseen der Welt. Touristen kommen hier ins Staunen, Thailänder versuchen sich als Geschichtslehrer - nicht immer mit Erfolg.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-878010.html
  1. #1

    Maßstab 1:170.000

    Beim im Artikel genannten Maßstab betrüge die Nord-Süd-Ausdehnung des Parks bezogen auf Thailand gut 10,40 m. Ich kann nach einer Tageswanderung durch den Park vor 15 Jahren authentisch berichten, dass er deutlich größer ist.
    Ich würde allerdings die Wanderung durch das weitläufige, teils naturbelassene Gelände nicht noch einmal alleine machen: Statt einem ca. 1 m langen Waran hätte mir die Fauna auch etwas anderes bieten können...
  2. #2

    Schöne Anlage

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tempel und Paläste im Miniaturformat: Muang Boran in der Nähe von Bangkok ist eines der größten Freilichtmuseen der Welt. Touristen kommen hier ins Staunen, Thailänder versuchen sich als Geschichtslehrer - nicht immer mit Erfolg.

    Thailand: Besuch im Freilichtmuseum Muang Boran - SPIEGEL ONLINE
    Wunderschöne und sehr weitläufige Anlage, wir hatten 2010 die Gelegenheit zur Besichtigung via Golfcart. Auch der schwimmende Markt war interessant.
  3. #3

    Schöner Vorgeschmack auf das ganze Thailand

    Eines der größten Freilichtmuseen, wie der Autor richtig erkannt hat, und es hätte es verdient, mit noch mehr Fotos und weniger dümmlichen Untertiteln vorgestellt zu werden. Vor allem braucht es nicht eine seichte Story über ein Smartphone-spielendes Kind als "Bereicherung". So wird der Artikel dem kulturell hochwertigen Niveau von Muang Buran, auch Ancient City genannt, nicht gerecht. Schade, ansonsten freue ich mich über jeden Kultur-Artikel über Thailand, als Gegengewicht zu den endlosen Berichten über Sex-Tourismus.
  4. #4

    Mueang Boran

    Ich stimme dem Kommentar von @derPragmatiker zu bezüglich er Kommentare. Der Autor scheint nicht viel Ahnung von Thailand zu haben, sonst hätte er zum Beispiel auch gewußt, daß es eigentlich Mueang Boran heißt, nicht Muang Boran. (Mueang = Land, Königreich etc.; Muang = lila oder Mango, je nach Zusammenhang)
  5. #5

    Muang Boran

    Lieber Herr oder Frau @zeisix, wenn Sie wirklich glauben, so toll Thailand zu kennen, dann sollten Sie auch wissen, dass es in der thailändischen Sprache keine einheitliche, geregelte lateinische Schreibweise gibt. Selbst die Thais schreiben oft Muang Boran, wie z.B. in der Homepage
    http://www.ancientcity.com/en?q=/en/index
  6. #6

    Mueang Boran

    Lieber Herr Wufgaeng, sagen Sie Ihrem Taxifahrer einfach, daß Sie nach Muang Boran oder Flughafen Don Muang wollen und ich sage ihm, ich will nach Mueang Boran oder Don Mueang, dann sehen wir ja, wer wo hinkommt bzw wer ÜBERHAUPT wo hinkommt, he he.

    Außerdem ist es unrichtig, daß es keine einheitliche Schreibweise gibt, diese ist von einer eigenen staatlichen Institution, dem Royal Institute, exakt für jeden Thai-Buchstaben festgelegt und für amtliche Begriffe, wie Bezirks- und Städtenamen sogar verpflichtend.

    Was die Thai-Schulbildung daraus macht, kennen Sie sicher selbst oder erkennen es an zweisprachigen Verkehrsschildern in Thailand. Der Unterschied ist aber, daß Thais damit keine Probleme haben, denn die sprechen ihre Wörter ja richtig aus. Probleme haben die Ausländer, die glauben, sie müßten keine Regeln kennen. Ich kenne viele, die seit Jahren in Thailand leben, aber zu blöd oder zu faul sind, um Thai lesen zu lernen. Oft sitzen gerade diese Leute mit Kumpels an Steintischen oder unterhalten sich in Thailand-Foren über integrationsunwillige Ausländer in - das ist jetzt kein Witz - DEUTSCHLAND...