Welttemperatur: 2012 zählt zu den zehn wärmsten Jahren

NASADie Erde hat sich weiter erwärmt. 2012 war nach Angaben der Nasa das neuntwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn vor gut 130 Jahren. In den USA wurde sogar ein neuer Temperaturrekord aufgestellt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-877790.html
  1. #240

    Zitat von ewsz Beitrag anzeigen
    Jetzt hat ich es verstanden ... deswegen ist es ja auch auf dem Mond mit ca. -55°C viel wärmer als auf der Erde, weil da die "kühlenden" Treibhausgase fehlen. Alles klar ...
    Erstens kann die Wikipediaangabe nicht stimmen (rechnen Sie nach) und zweitens können Sie erkennen wie schwachsinnig dieses Konstrukt (Durchschnittstemperatur) ist. Ich gebe ihnen noch ein Beispiel: Durchschnittstemperatur in einer Stahlhütte. Die Temperatur der Schmelze ist ca 2000°C und die vor dem Tor ist sie 0°C. In der ganzen Hütte herrscht also eine Durchschnittstemperatur von 1000°C.
  2. #241

    Zitat von KlausErmecke Beitrag anzeigen
    Die Rolle der IR-aktiven Gase in der Atmosphäre liegt darin, daß sie diese KÜHLEN. 70 Prozent der Kühlung unserer Atmosphäre haben ihren Ausgangspunkt in Molekülen der "Treibhausgase". Diese Zahl stammt übrigens nicht von mir, sondern von Kiehl und Trenberth (1998), zwei "Lead-Autoren" des IPCC. Nur haben die diese Tatsache versteckt, indem sie nebulös von "der Atmosphäre" sprechen. Sieht man von einem vernachlässigbaren Anteil der Aerosole ab, sind es ausschließlich die "Treibhausgase", die aus der Atmosphäre strahlen können.
    Also nachdem sie ja zu wissen scheinen das CO2 strahlt, sollte es ihnen eigentlich möglich sein zu verstehen das eine Atmosphäre ohne Treibhausgase nicht strahlt.
    Eine Atmosphäre mit Treibhausgasen strahlt auch zur Erde, und die Einstrahlung auf der Erdoberfläche ist damit um diesen Betrag höher.
    Mehr Energie zeigt sich durch höhere Temperatur.
    Das die Atmosphäre ihre Energie durch Strahlung wieder verliert ändert nix dadran das auf der Erdoberfläche mehr Energie ankommt.

    Wenn CO2 dazu beiträgt, die Atmosphäre zu kühlen, kann ein Anstieg seiner Konzentration nicht zur Erwärmung führen. So einfach ist das.
    Es trägt auch zur Erwärmung bei, kommt dann drauf an was stärker ist.
    Vielleicht bekommen sie das ja raus.
  3. #242

    Mit Sicherheit

    Zitat von platten Beitrag anzeigen
    Hat die Erde etwa keine globale Mitteltemperatur?
    hat sie eine, aber wie soll man sie messen, wie viele Messungen an wie vielen Messpunkte braucht man, wie muss man die Messergebnisse gewichten, wie die Jahreszeiten und die unterschiedliche Landverteilung berücksichtigen?
  4. #243

    Zitat von Klimagas Beitrag anzeigen
    ...aber wie soll man sie messen, wie viele Messungen an wie vielen Messpunkte braucht man, wie muss man die Messergebnisse gewichten, wie die Jahreszeiten und die unterschiedliche Landverteilung berücksichtigen?
    Die Durchschnittstemperatur der Erde könnte man definieren als Temperatur, bei der die Teilchen die durchschnittliche Wärme der Teilchen der Erde haben. Diese läge aber wohl bei einigen tausend Grad Celsius.

    Interessant für das Klima ist eher die durchschnittliche Wärme der Erdatmosphäre.
  5. #244

    Zitat von waddehaddeduddeda Beitrag anzeigen
    Das man den THE messtechnisch nachgewiesen hat ist Fakt, das auch die Skeptiker den THE als Realität behandeln auch.
    Zitat von sagichned Beitrag anzeigen
    Und ich sage Ihnen als Physiker, dass es nicht so ist.
    Haben sie jetzt schon Belege gebracht oder labern sie einfach mal locker von der Leber weg?
    Sie wollen echt behaupten das CO2 nicht strahlt? Obwohl das jeder messen kann?
  6. #245

    Zitat von ae1 Beitrag anzeigen
    2012 war zumindest hierzulande ein weiterer Minusrekord an kaltem Winter und herbstlichem Sommer. Komisch finde ich, dass es Wärme immer nur andernorts gibt. Aber hier soll man dafür zahlen.
    So sieht es aus. Selbst beim Wetter werden wir betrogen.
    Ich bin soweit und kann es mir erlauben diesen widerlichen oberbergischen Kreis noch dieses Jahr zu verlassen.
    Nicht nur das Wetter ist ein Elend, auch die "Eingeborenen" dort sind unerträglich!
  7. #246

    Zitat von reuanmuc Beitrag anzeigen
    Er hat lediglich die banale Behauptung aufgestellt, dass der Klimawandel nicht bewiesen sei, er hat ihn aber nicht abgelehnt oder gar widerlegt.
    Vor allem hat er nicht den THE geleugnet.
    Wenn man um nen Beleg bittet das es den THE nicht gibt nützt ein Video über angeblich nicht vorhandene globale Erwärmung gar nix, das sind 2 paar Schuhe.

    Aber das scheint teilweise echt zu schwer zu sein.
    Hauptsache irgendjemand bestreitet irgendetwas, da bleibt schon was hängen.
  8. #247

    Zitat von sagichned Beitrag anzeigen
    Erstens kann die Wikipediaangabe nicht stimmen (rechnen Sie nach).
    Wie berechnet man das denn?