Detroit Auto Show: Amerika im Größenwahn

DPADer amerikanische Automarkt boomt - und die Autohersteller folgen dem Geschmack der breiten US-Käuferschaft. Statt innovativer Spritsparmobile werden auf der Detroit Auto Show in erster Linie alte Tugenden gefeiert: Luxus und Leistung.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/m...-a-877577.html
  1. #30

    Äpfel und Birnen!

    Zitat von JeeperWH Beitrag anzeigen
    Über Rock 'N' Roll war man anfangs auch nicht grad begeistert - so ändern sich die Zeiten. Interessanterweise gabs gegen Rockmusik mal eine ähnliche Hetze wie heute gegen SUV's ...
    Oder wollen Sie mir erzählen, dass Sie lieber deutsche Volksmusik und Schlager hören, während Sie von den sonnigen Tagen bei El-Alamein träumen? Na also ...
    Stilecht mit z.B. Bruce Springsteen usw. im CD-Player über die Landstraßen cruisen - das geht nur mit US Cars.
    Was hat Musik mit Ressourcen, Nachhaltigkeit, Klima etc. zu tun..
    Ihr Aufhänger ist der falsche. Es geht nicht "fremdartiges", um das was aus einen anderen Land kommt.. sondern um oft oberflächliches Kopieren dessen, was hier unter amerikanischer Lebensweise verstanden wird. ;-)
  2. #31

    Ok, vielleicht sollte häufiger..

    Zitat von JeeperWH Beitrag anzeigen
    Ich hab es nicht propagiert, ich hab den Hintergrund zum besseren Verständnis erläutert. Nur sollten die Deutschen nunmal akzeptieren, das in anderen Ländern andere Sitten, Gebräuche und Gesetzte herrschen anstatt immer nur mit dem mahnenden Zeigefinger herumzufuchteln.
    Ich wünsche mir keine amerikansische Justiz in Deutschland. Aber ich wünsche mir ein ähnliches System, was die Präsenz von Polizeikräften angeht. Nämlich in jeder Stadt - egal wie groß - einen Sheriff mit ein paar Deputys, von den Bürgern gewählt und eingesetzt.
    Ich wohne in einer Kleinstadt mit knapp 10.000 Einwohnern. Die Polizeidienststelle ist an zwei Tagen in der Woche von 10 bis 14 Uhr besetzt. Wenn man nachts die Polizei rufen muss, dauert es 'ne halbe Stunde, bis die hier sind ... Ich persönliche empfinde das als Armustzeugnis.
    ..der Zusatz: "aus meiner Sicht", erwähnt werden.. ;-)
    Wenn Sie sich aktuell darüber informieren, werden Sie schnell feststellen, dass die Polizeipräsenz in vielen US-Staaten eher durch "nicht mehr vorhanden", schlechter ist als in Deutschland! Einige Dienststellen haben sogar auf "Onlinebearbeitung" umgestellt!
    Natürlich muss man andere Sitten respektieren! Aber man darf auch kritisieren.. und das Propagieren von Gegengewalt als "beste" Maßnahmem, ist einfach arm(!), aus meiner Sicht! ;-)
  3. #32

    Ohne Not??

    Zitat von jensmaul Beitrag anzeigen
    Nein, sie werden sich fragen wieso wir ohne Not und ohne Beweis dem Ökowahn aufgesessen sind!
    ..ok, dieses Wirklichkeitskonstrukt ist bemerkenswert! Menschen übertreiben.. richtig, aber ich kann sicher sagen, dass "ignorieren" der schlechtere Weg ist! ;-)
  4. #33

    ichpersönlich

    Zitat von JeeperWH Beitrag anzeigen
    Ich wünsche mir keine amerikansische Justiz in Deutschland. Aber ich wünsche mir ein ähnliches System, was die Präsenz von Polizeikräften angeht. Nämlich in jeder Stadt - egal wie groß - einen Sheriff mit ein paar Deputys, von den Bürgern gewählt und eingesetzt.
    Ich wohne in einer Kleinstadt mit knapp 10.000 Einwohnern. Die Polizeidienststelle ist an zwei Tagen in der Woche von 10 bis 14 Uhr besetzt. Wenn man nachts die Polizei rufen muss, dauert es 'ne halbe Stunde, bis die hier sind ... Ich persönliche empfinde das als Armustzeugnis.
    finde es erhaltenswert in einem Land zu Leben, wo man nicht in jedem Kleckerdorf rund um die Uhr Polizeipräsenz benötigt. Und wenn Sie in Ihrem Pupsdorf einer mal zuparkt und Sie nicht fahren können (denn Sie müssen ja fahren, immer weiter, immer weiter, fahren, fahren, fahren) dann warten Sie halt ne halbe Stunde.
  5. #34

    Zitat von hermanngaul Beitrag anzeigen
    finde es erhaltenswert in einem Land zu Leben, wo man nicht in jedem Kleckerdorf rund um die Uhr Polizeipräsenz benötigt. Und wenn Sie in Ihrem Pupsdorf einer mal zuparkt und Sie nicht fahren können (denn Sie müssen ja fahren, immer weiter, immer weiter, fahren, fahren, fahren) dann warten Sie halt ne halbe Stunde.
    Es geht eher darum, dass vor ein paar Monaten ein etwas verwirrter Mensch in den Fotoladen nebenan gestürmt ist und die Inhaberin mehrmals belästigt hat ("Ich fick dich jetzt!"). Sie kam irgendwie rüber zu uns und wir haben die Polizei gerufen, während er Typ im Laden randaliert hat.

    Bis die hier waren, vergingen exakt 40 min.

    Von der Vergewaltigung im Tagebau vor ein paar Jahren will ich jetzt garnicht erst anfangen ...