Lebensmittelskandal: Burger von Aldi und Lidl enthielten Pferdefleisch

Getty ImagesSupermärkte in Großbritannien und Irland haben Hamburger verkauft, die nicht deklarierte Spuren von Pferdefleisch enthielten. Darunter waren auch die Discounter Aldi und Lidl. Bei einem Konkurrenten betrug der Pferdefleischanteil 29 Prozent.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...-a-877773.html
  1. #1

    Riesenskandal

    Eine andere Fleischsorte als Deklariert!

    Und das in einem mit Geschmacksverstärkern verwürzten Produkt, in welchem man das verarbeitete Tier sowieso nicht schmeckt!
    Und dann ist das nicht mal Gesundheitsschädlich!
    Sauerei - was kann man heute noch essen?
  2. #2

    Nach der reißerischen Überschrift...

    Bin ich erleichtert, dass es sich um England handelt! Ich kaufe selbst zwar nie Burger in Supermärkten bzw. Discountern, aber die Tatsache an sich ekelt mich schon an. Ich finde Den Gedanken an Pferdefleisch abstoßend, esse selbst nur Geflügel, Rind und Fisch, ganz selten mal Lamm, nie Pferd oder Schwein oder Schnecken, Affen, Frösche, Hunde, Katzen etc.
  3. #3

    Verkehrte Welt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Supermärkte in Großbritannien und Irland haben Hamburger verkauft, die nicht deklarierte Spuren von Pferdefleisch enthielten. Darunter waren auch die Discounter Aldi und Lidl. Bei einem Konkurrenten betrug der Pferdefleischanteil 29 Prozent.

    Irland: Burger von Aldi und Lidl enthielten Pferdefleisch - SPIEGEL ONLINE
    burger-von-aldi-und-lidl-enthielten-pferdefleisch !!

    UND? Ist jemand dran gesterbt ?
    Sollen doch froh sein, daß sie so eine Delikatesse günstig bekommen!
    Das beste Stück Fleisch, das ich je gegessen habe,
    war Pferde-Entrecote 1982 in Liestal bei Basel.
  4. #4

    Pferdefleisch - ist doch lecker? Ist bestimmt höherwertiger als anderer Mist, der da reinkommt - Pferde sind ja nicht gerade dafür bekannt, dass sie in Massentierhaltung gehalten werden...
  5. #5

    würde ich sofort kaufen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Supermärkte in Großbritannien und Irland haben Hamburger verkauft, die nicht deklarierte Spuren von Pferdefleisch enthielten. Darunter waren auch die Discounter Aldi und Lidl. Bei einem Konkurrenten betrug der Pferdefleischanteil 29 Prozent.

    Irland: Burger von Aldi und Lidl enthielten Pferdefleisch - SPIEGEL ONLINE
    endlich mal gesünderes fleisch und kein mastfleisch, das schon vorher aktiv an der umweltverschmutzung beteiligt war.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Supermärkte in Großbritannien und Irland haben Hamburger verkauft, die nicht deklarierte Spuren von Pferdefleisch enthielten. Darunter waren auch die Discounter Aldi und Lidl. Bei einem Konkurrenten betrug der Pferdefleischanteil 29 Prozent.

    Irland: Burger von Aldi und Lidl enthielten Pferdefleisch - SPIEGEL ONLINE
    Ein Skandal? Wohl eher eine Aufwertung des Produktes!
  7. #7

    Zum wiehern!

    ... und sicher nur die Spitze des Eisbergs.
  8. #8

    Die Deklaration ist also das Problem?

    Zu:
    "Agrarminister Simon Coveney machte einen Fleischverarbeiter an der Grenze zu Nordirland für den "völlig inakzeptablen" Fund verantwortlich. Offensichtlich sei eine wichtige Zutat entweder versehentlich oder bewusst falsch etikettiert worden, sagte Coveney dem staatlichen Rundfunksender RTE."

    Offensichtlich ist das Skandalträchtige, um das es hier geht, weniger die Nichtdeklaration, sondern primär die Tatsache, dass entgegen den Erwartungen oder dem Üblichen in den Produkten Pferdefleisch enthalten ist. Dann sollte der liebe Minister doch nicht sagen, dass falsch etikettiert worden ist, sondern dass schlicht das falsche Fleisch verwendet worden ist.
  9. #9

    Pferdefleisch? Lecker!

    Klar soll das im Fleisch sein, als was es auch verkauft wird.
    Aber:
    "Die Spuren seien nicht gesundheitsschädlich" - ja wie denn auch? Pferdefleich ist eine der besten Fleischsorten, da es nicht aus einer Massen-, Antibiotika-, Ekelfleischproduktion a la Schwein und Geflügel kommt.

    Pferd schmeckt übrigens sehr lecker.