USA: Waffenlobby ätzt gegen schärfere Gesetze

APDer US-Bundesstaat New York hat ein Verbot von Sturmgewehren beschlossen - die mächtige Waffenlobby reagiert empört. "Kontrollgesetze haben stets versagt", giftet die National Rifle Association. Präsident Obama will an diesem Mittwoch landesweit neue Regeln präsentieren.

US-Waffenlobby kritisiert schärfere Gesetze in New York - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der US-Bundesstaat New York hat ein Verbot von Sturmgewehren beschlossen
    Nein, hat er nicht, auch wenn das von SPON gebetsmühlenartig wiederholt wird.
  2. #2

    Gesetzes- und Verbotsaktionismus?

    Wieviele Millionen "Sturmgewehre" und Grossmagazine hierfuer sind in den USA, oder allein NY bereits im Umlauf? Vor allem, wieviele solcher Waffen sind illegal im Umlauf?

    Aber, die viel naeherliegende Frage; wie sieht es dazu -insb. zur Frage der illegalen "Sturmwaffen"- bei "uns" aus? Wieviele dieser Dinger moegen wohl in EU, in D., bereits im illegalen Umlauf sein?
  3. #3

    Tolles Symbolbild. Der Waffenliebhaber hat eine Waffe in der Hand, die von einer deutschen Firma (SIG-Sauer) produziert wird.
  4. #4

    Es ist nicht richtig, aber ...

    ... der Amoklauf eines NRA Mitglieds mit einem Sturmgewehr und statt regulärem Magazin, einer Trommel mit mehren hunderten Schuss auf einer NRA Versammlung wäre doch mal eine begrüßenswerte Abwechslung.
  5. #5

    Unverständlich

    Wir werden wohl nie verstehen, warum die Amerikaner gerade so auf die Einhaltung dieses Teils der Verfassung stehen. Den Verbot von Sturmgewehren als "drakonische Maßnahmen" zu bezeichnen ist schlechthin lächerlich. Gut zu wissen, dass man nur noch von Pistole und Schrotflinte erschossen werden kann.
  6. #6

    Loide Loide

    Wozu braucht ein Mensch Zuhause auch eine Waffe? Sinnlos Sinnlos.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bei der Vorstellung des Maßnahmen-Katalogs seien auch Kinder dabei, die Obama nach dem Amoklauf von Newtown in Briefen Sorge und Ängste über die Gewalt an Schulen berichtet hätten, sagte Carney
    Politische Ideologien rücksichtslos durchgesetzt. Der Egoismus stirbt nie aus und wird auch in Zukunft Diktatoren schmieden.
  8. #8

    Endlich

    Endlich wacht die große Nation auf und läßt sich nicht mehr von den Cowboys bedrohen. Nur leider werden die Dekrete und die neuen scharfen Gesetze, so sie denn kommen nach der nächsten Wahl eines Reps wieder kassiert werden. Schade um die Mühe.
  9. #9

    Waffenlobby ätzt gegen schärfere Gesetze

    Vorbemerkung: In Deutschland vertritt die Waffenlobby (Sportschützen) Ihr Lobitum im Verborgenen. Doe Öffentlichkeit hast aber eine Recht auf Informationen!!!!

    Sehr geehrte Foristen,

    wenn Sie an dieser Thematik interessiert sind empfehle ich Ihnen den Dokumentarfilm "Waffen sind mein Leben" on Air am 25.06.2012 im Westdeutschem Rundfunk in der Sendereihe die Story. Zur Zeit noch abrufbar auf der WDR-Mediathek.