Berlusconis Wahlkampf-Show: "Ich bin ein Krieger"

AFPAllabendlich tingelt Silvio Berlusconi durch die italienischen Fernsehsendungen, beleidigt die Moderatoren, verhöhnt seine Gegner, verspricht den Wählern das Blaue vom Himmel. Die Show zahlt sich für den Meister der Propaganda aus. Seine Anhängerschaft wächst.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-877076.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Allabendlich tingelt Silvio Berlusconi durch die italienischen Fernsehsendungen, beleidigt die Moderatoren, verhöhnt seine Gegner, verspricht den Wählern das Blaue vom Himmel. Die Show zahlt sich für den Meister der Propaganda aus. Seine Anhängerschaft wächst.

    Silvio Berlusconis Wahlkampf-Show - SPIEGEL ONLINE
    Ein Kommentar aus der Spalte "Einseitig" leider.

    Man muss Berlusconi ja nicht mögen - Aber er macht genau das was deutsche Politiker auch machen - Wahlversprechen die sie nicht einhaltien können oder wollen!
    Und was machen den dt. Politiker - sie tingeln doch auch nur noch von Wahlveranstaltung zu Wahlveranstaltung , und das sie noch nicht die Macht des Fernsehens dabei begriffen haben oder des Internets liegt doch an deren Begriffstutzigkeit , und nicht an Berlusconi!

    Und Korruption und Bestechlichkeit?
    Deutschland hat bis heute noch nicht die interl. Regeln und Strafvorschriften gegen Korruktion und Bestechlichkeit umgesetzt, ansonsten würde es wohl haufenweise klagen gegen so ziemlich alle führenden Politiker in Deutschland geben!

    Und wo fängt die an? Es gehörte mal zu den Regeln freier Märkte und der Politik auch in Deutschland das man Politiker und Wähler bestochen hat .. tut man zwar immer noch , nennt sich inzwischen aber Parteispende und "Urlaubshaus" - kleine und Grosse Vorteile hier und da, und als letztes dann der Aufsichtsratsposten "nach der Amtszeit - oder das Luxushäuschen was seltsamerweise dann nicht mehr wert ist als eine Mietwohnung oft sogar noch vom Staat für viele Mio "Sicherheitstechnisch hochgerüstet"!

    Na ja Berlusconi braucht das nicht - ist doch so oder so kapitalistische Ansicht das der "Leistungsträger" nicht nach seiner Arbeit sondern nach seiner Brieftasche und dem Abzocken der Bürger gemessen wird - da kommt in dt.Politikeraugen mehr Neid als sonstwas auf!

    Und die Moral? Was geht es irgendjemand an wenn jemand Sexparties feiert - Es gehört zu den Menschenrechten seine Sexwünsche umsetzen zu können wie man will - soweit man niemand dabei schädigt - Wenn Presse darauf anspringt - dann weht der Hauch des Mittelalters durch Deutschland wieder , vor allem die RKK die sich da viel Moral nach aussen - aber wenig Moral nach innen (Kindesmissbrauch) erlaubt!

    Und das mit "Ruby" - ein Mädel was 17 war, kurz vor dem 18 Geburtstag wird da als "Anklage verwendet ... ein sehr sehr dünnes Brett - und kein Politisches sondern etwas an den Haaren herbeigezogen!

    Nicht das Ich Berlusconi irgendwo gut finde - aber wenn man ihm etwas ankreidet, dann sollte man das nicht einseitig tun - nicht den Eindruck erwecken das wäre in der dt. Politik wirklich anders und da würden nur "ehrenwerte Personen mit rein ehrenwerten Interessen" herumlaufen -das Gegenteil ist der Fall - so wie wir das auch laufend in der Presse lesen können, wenn die Presse dann mal wieder einen Zipfel der Dinge die im Kanzleramt oder Hinter Verschlossenen Türen passiert lüftet!
  2. #2

    Ehrlichkeit 3.0

    Da kann man nicht meckern! Man wählt einen notgeilen, größenwahnsinnigen alten Mann und bekommt einen notgeilen, größenwahnsinnigen alten Mann. In Deutschland undenkbar!
  3. #3

    Guter Artikel

    Gratulation, Herr Schlamp fuer die recht genaue Analyse. Einzige kleine Ungenauigkeit: der alte Gauner muss seiner Ex nicht 200000, sondern "nur" 100000 Euro am Tag zahlen. Er geht natuerlich in die Berufung. Johann aus Mailand
  4. #4

    Ein junger Hüpfer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Allabendlich tingelt Silvio Berlusconi durch die italienischen Fernsehsendungen, beleidigt die Moderatoren, verhöhnt seine Gegner, verspricht den Wählern das Blaue vom Himmel. Die Show zahlt sich für den Meister der Propaganda aus. Seine Anhängerschaft wächst.

    Silvio Berlusconis Wahlkampf-Show - SPIEGEL ONLINE
    Jugendlich frisch und vital bietet Berlusconi doch genau das, was die Welt jetzt braucht.
    Schliesslich ist er ja noch nicht mal 90, da geht noch was.
    Wenn er dann doch einmal zu alt sein sollte, wechselt er halt in den Vatican; da ist er dann immer noch ein junger Hüpfer...
  5. #5

    Parasit

    Ein Schaf im Wolfspelz. Menschen mit zu viel Macht und einer unausgeglichenen Art werden schnell zu Diktatoren. Berlusconi ist so einer. Selbst nie an der Front gewesen, sich jedoch als Stürmer präsentieren und mit den Regulierungen dies unterstreichen. Er sollte eigentlich im Knast sitzen, genau da erkennt man die Problematiken von demokratischen Strukturen. Man kann einfach machen was man will als Politiker. Nach bestem Gewissen eben!
  6. #6

    immer wieder erstaunlich mit welch unterschiedliche maßstäben der spiegel anlege. berlusconi wird als meister der propaganda verhöht.

    aber über heimische poltiker die nichts anderes machen - ja die sogar noch weit schlimmer sind , weil sie es subtiler veranstalten - schäuble , merkel - die großen euro-fantasten und lügner, anders kann maes nicht sagen (fällt der euro, fällt euro) oder-schäubles gesammelte lügengeschichten der letzten 20jahre


    oder gabriel und trittin - die populisten für arme, die keine ahnung von ökonomischen zusammenhängen haben , aber dreist, genauso wie schäuble und co die steuermrd aus D richtung club med leiten und behaupten das wäre im sinne D


    aber da liest man nichts im spiegel, diese politiker hält der spiegel wohl für seriös?
  7. #7

    Eigentlich mag ich Berlusconi nicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ... Dass nicht er und seine Regierung Schuld an der Krise im Land haben, sondern sein Nachfolger, der weltferne Professor Mario Monti. Aber der eigentlich auch nicht, weil der ja nur tut, was die EU-Herrschaften in Brüssel verlangen. Und die verlangen das, was "die Merkel" in Berlin will...

    Silvio Berlusconis Wahlkampf-Show - SPIEGEL ONLINE
    Na, ganz unschuldig war Er auch nicht an der Misere, aber wo Er recht hat, hat er recht. Und da Er den "EU-Herrschaften" nicht in den Kram passt, scheuen sie ihn wie der Teufel das Weihwasser. Da wird mir Berlusconi schon fast sympathisch...
  8. #8

    Ich finde das toll...

    ...man stelle sich vor...ein Mann der nachweislich Sex mit minderjährigen Prostituierten hatte, der Verbindungen zur Mafia unterhält, der die freie Presse einschränkt in manchen Fällen quasi abschafft...wird wieder zum Staatschef von Italien gewählt....das ist doch der gespielte Witz...das Beste...Mama Merkel muss sich auf diversen EU Treffen wieder neben ihn stellen und lächeln....was für ein Spaß.
  9. #9

    optional

    Berlusconi - die letzte Hoffung uns von dem Euro zu befreien. Schrecklich auf einen bösen Clown angewiesen zu sein.