Studie zu Cannabiskonsum: Macht Kiffen dumm?

AFPDie Studie sorgte im vergangenen Sommer für Aufsehen: Jahrelanger Cannabis-Konsum lässt angeblich den IQ sinken. Doch nun widerspricht ein norwegischer Forscher - er will in der Untersuchung methodische Fehler entdeckt haben.

Kiffen und Intelligenz: Forscher streiten über Cannabis-Wirkung auf IQ - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Ob es dumm macht, bezweifle ich mal. Aber es macht gleichgültig. Das ist mir aber egal...
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Studie sorgte im vergangenen Sommer für Aufsehen: Jahrelanger Cannabis-Konsum lässt angeblich den IQ sinken. Doch nun widerspricht ein norwegischer Forscher - er will in der Untersuchung methodische Fehler entdeckt haben.

    Kiffen und Intelligenz: Forscher streiten über Cannabis-Wirkung auf IQ - SPIEGEL ONLINE
    Und darauf erst einmal einen Johnny.
  3. #3

    Naja, was man an Fähigkeit, mathematische Aufgaben zu lösen wie sie IQ-Tests beinhalten einbüßt, gewinnt man an Denkvermögen dazu. Zusammenhänge werden leichter erkannt und Verhalten oder Situationen aus allen möglichen Blickwinkeln betrachtet, nicht nur dem eigenen.
  4. #4

    Da Rauchen bereits die Nervenzellen schädigt und Hasch in aller Regel unter Beimischung von Tabak ohne jegliche Filter geraucht wird dürfte das bereits ausreichen, um eine Wirkung auf das Denkvermögen nachweisen zu können.
  5. #5

    Interessante Diskussion ....

    über etwas, wovon diejenigen die denken sie wissen worüber sie spreche, keinerlei Relevanz haben.

    Mal was wirklich relevantes hierzu, ein kleiner, aber feiner, auszug aus dem offiziellen englischen Bericht:
    S.20 Abs.#3
    Cannabis - das gutartige Kraut
    Die offiziellen Empirischen Studien, welche die tatsächliche Verwendung von Cannabis untersuchten und analysierten, lassen folgende Schlüsse zu:
    1) die Verwendung von Cannabis hat keinerlei negative Auswirkungen auf die psychische oder physische Gesundheit: Cannabis ist harmlos;
    2) die Verwendung von Cannabis verursacht keinerlei Beeinträchtigung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten: Cannabis ist sicher;
    3) Moderne Medizinische Fallstudien belegen gar das Cannabis zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit im Allgemeinen hat: Cannabis ist gutartig.

    ... so, wo liegt nun eigentlich das Problem, hm?

    Im Original nachzulesen:
    THE REPORT. CANNABIS: THE FACTS, HUMAN RIGHTS AND THE LAW
    ISBN 9781902848204.
  6. #6

    was kam zuerst?

    Wie war das denn mit de methode: wurde der IQ bevor und nach der kiffer zeit gemessen oder wurden kiffer und nich-kiffer verglichen? es muss ja nicht sein das kiffen dumm macht, kann ja auch sein das mehr dumme menschen kiffen!
  7. #7

    Blödsinn

    Natürlich macht Kiffen dumm, ab einer gewissen Menge täglich und über Jahre. Die Dummheit hält allerdings nur vorübergehend an und kann dann durch Lernen wieder beseitigt werden.
    Jugendliche sollten auf die Gefahren hingewiesen werden und möglichst nicht vor dem 18ten Geb. rauchen. Da spielen allerdings soviel Faktoren eine Rolle das ich behaupte: "Eine Einschätzung ist nur in fest umrissenen Fällen möglich und gilt nur für die Lebensumstände und den zeitlichen Rahmen. Am nächsten Tag in der selben Stadt, nur in einem anderen Stadtteil, gibt es schon andere Ergebnisse."
  8. #8

    wie oft wurde eigentlich schon untersucht, wie viele IQ Punkte Menschen verlieren, die regelmäßig Schmerzmittel oder Psychopharmaka nehmen?
  9. #9

    Auf die Dosis kommt es an

    Cannabis ist -richtig eingesetzt-eine Heilpflanze, die viele Zipperlein kurieren kann.Nur die Pharmalobby will nichts davon wissen,weil es ihre Umsätze empfindlich stören würde.
    Da verkauft man doch lieber Eigenkreationen,die teilweise nicht ausgetestet sind, unbekannteund bekannte Nebenwirkungen haben,die langfristig den Menschen schaden.Aber Umsatz/Gewinn/Arbeitsplätze stimmen,wobei fast 100% der Arzeneistoffe aus Importen besteht.
    Den Politikern ist es so egal, wie der Flughafen BER.Sich irgendwo rein zu hängen bedeutet Arbeit und Sachverstand,Koordinierungsarbeit.Da würde man sich ja das Leben selber schwer machen.Wer will das schon.Die Griechen machen es uns doch vor.