Familien-Weltreise: Kinderquatsch mit Hobbit

Alexandra FrankGeothermale Felder? Tropfsteinhöhlen? Filmkulissen? Furchtbar langweilig, zumindest für ein vierjähriges Kind. Doch mit der richtigen Umschreibung sehen Neuseelands Reize schon ganz anders aus, dann geht es zu Drachen, Glühwürmchen und Hobbits - und der Nachwuchs ist hoch motiviert.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-877381.html
  1. #1

    Tja, der Deutsche liebt....

    ...den Kinderquatsch in jedweder Form.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wir verschweigen ihr, dass es sich um ein Filmset handelt.
    Oh nein! Sicher, dass die junge Dame nach ihrer Rückkehr nach D wieder normal leben kann?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ich übersetze wieder. Diesmal vom Englischen ins Deutsche, das, was die Reiseführerin uns erklärt.

    Glowworms sind keine Glühwürmchen, zitiere ich sie. Glowworms sind Pilzmückenlarven, Glühwürmchen sind Käfer.
    Also "Pilzmückenlarve" hätte ich wohl nicht übersetzen können ... Das gibt's noch nicht mal bei Leo.

    BTW: Bin immer noch von der Serie begeistert. :-)
  3. #3

    die Höhlenpilzmücke...

    ... hat dieses Jahr auch in Deutschland ihren großen Auftritt: sie wurde vom Verband Deutscher Höhlen-und Karstforscher nämlich zum Höhlentier des Jahres auserkoren!
  4. #4

    Ich freue mich nach wie vor,ueber die Berichte Eurer Reise.Kinder lassen eben den Erwachsenen ebenfalls die Welt mit anderen Augen sehen:)Weiterhin eine schoene Reise.
  5. #5

    mehr

    mehr,mehr!
    Ich kann kaum die nächste Folge erwarten....
  6. #6

    optional

    Kia ora, etwas langweiliges hab ich im Spiegel noch nie gelesen. Soll das jetzt ein Reisebericht sein oder eine Anleitung wie man sich pädagogisch korrekt mit Kindern unterhält? Ich hatte ebenfalls schon viel Besuch hier in NZ aus D von Familien. Und gelangweilt haben sich weder die Erwachsen noch die Kinder. Eine der beknacktesten Artikel die ich im Spiegel jemals gelesen habe.