Neonazis: Polizei verliert Daten zu NSU-Unterstützer

dapdUnd wieder eine Panne bei der Aufklärung der NSU-Morde: Nach SPIEGEL-Informationen sind wichtige Daten über einen mutmaßlichen Unterstützer der rechten Terrorgruppe verschwunden. Der Mann hatte der Berliner Polizei als V-Mann Informationen geliefert.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-877258.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Und wieder eine Panne bei der Aufklärung der NSU-Morde:
    Pannen? Ja ne, is klar.
  2. #2

    Für wie dämlich

    werden die Bürger dieses Landes eigentlich gehalten? Das geht schon weit über die Grenze der Beleidigung hinaus. Ich möchte wissen, ob zu meinen Lebzeiten noch herauskommt, wer da wirklich die Fäden zieht.
  3. #3

    Wenn Sie heute ungefaehr

    Zitat von karlkaefer Beitrag anzeigen
    werden die Bürger dieses Landes eigentlich gehalten? Das geht schon weit über die Grenze der Beleidigung hinaus. Ich möchte wissen, ob zu meinen Lebzeiten noch herauskommt, wer da wirklich die Fäden zieht.
    3 Jahre alt sind, koennten Sie vielleicht eine Chance haben. Aber wohl eher ihre Urgrossenkel.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Und wieder eine Panne bei der Aufklärung der NSU-Morde: Nach SPIEGEL-Informationen sind wichtige Daten über einen mutmaßlichen Unterstützer der rechten Terrorgruppe verschwunden. Der Mann hatte der Berliner Polizei als V-Mann Informationen geliefert.

    Polizeidaten zu NSU-Unterstützer Thomas S. verschwunden - SPIEGEL ONLINE
    Tja, wer da noch an Pannen glaubt, dem ist nicht zu helfen.....
  5. #5

    Is klar

    es kam zu Pannen. Nein die sind Alle voll Panne sollte es heißen. Ein Dolmetscher schenkt einem Berliner Kripobeamten ein Laptop, der mit der Führung eines Spitzels ( Führungsoffizier )??? betraut ist. Was ist das denn für ne Nummer und gegen wen von den beiden wurde wg. Korruption ermittelt? Fragen, Fragen und Fragen usw. etc. pp
  6. #6

    Sowas passiert

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Und wieder eine Panne bei der Aufklärung der NSU-Morde: Nach SPIEGEL-Informationen sind wichtige Daten über einen mutmaßlichen Unterstützer der rechten Terrorgruppe verschwunden. Der Mann hatte der Berliner Polizei als V-Mann Informationen geliefert.

    Polizeidaten zu NSU-Unterstützer Thomas S. verschwunden - SPIEGEL ONLINE
    Ich halte das Szenario für ziemlich glaubhaft. Wenn man den AN oder Bediensteten aus Geiz keine ordentlichen Dienstnotebooks zur Verfügung stellt, passiert genau so was. - Weg die Daten-
    Wir hatten mal eine Frau, der wurde ratzfatz gekündigt. Die Daten auf ihrem privaten Notebook, genaue Kundenprofile, aktuelle Durchwahlen, Mitbewerberbeobachtungen hatte sie dann gründlich gelöscht. Schaden ca. 80 TS Euro. Ihr gutes Recht, mussten wir dem Kunden erklären. Im übrigen nervt dieser Hype um die untergegangene NSU. Die Täter sind alle tot.
  7. #7

    gummibären

    letztens hatte ich eine behördliche angelegenheit zu erledigen. man hat von mir das treuebekenntnis zur freiheitlich demokratischen grundverfassung ablegen lassen wollen, was ich auch habe. ich musste innerlich lachen und habe es mir schwer verkniffen
  8. #8

    Zitat von leser008 Beitrag anzeigen
    Ich halte das Szenario für ziemlich glaubhaft. Wenn man den AN oder Bediensteten aus Geiz keine ordentlichen Dienstnotebooks zur Verfügung stellt, passiert genau so was. - Weg die Daten-
    Wir hatten mal eine Frau, der wurde ratzfatz gekündigt. Die Daten auf ihrem privaten Notebook, genaue Kundenprofile, aktuelle Durchwahlen, Mitbewerberbeobachtungen hatte sie dann gründlich gelöscht. Schaden ca. 80 TS Euro. Ihr gutes Recht, mussten wir dem Kunden erklären. Im übrigen nervt dieser Hype um die untergegangene NSU. Die Täter sind alle tot.
    Woher wollen Sie wissen, dass alle Täter tot sind? Zwei davon wurden im Wohnmobil aus dem Weg geräumt, aber sonst ...?
  9. #9

    Die NSU-Sache ist so ungeheuerlich, da möchte natürlich niemand daran beteiligt gewesen sein. Was macht also ein deutscher Beamter in seinem Glauben an das eigene Gutmenschentum, er vernichtet alles was das Gegenteil beweisen könnte. Wo keine Beweise, da kein Fall. Die Staatsanwaltschaft wird später ähnliche Kommentare abgeben: "Keine Hinweise auf ein Verbrechen". Dann ab zu den Akten als Fall gelöst oder eingestellt. Mal sehen wie klein die Sache noch geredet wird. In etwa zwei Jahren wissen wir dann, es war alles Einbildung. Wackere deutsche vom Ariergeschwätz verblödete Bildungsverweigerer und Kleinkriminelle begehen doch keine psychotischen feigen Anschläge auf absolut nichtsahnende Opfer. Und deutsche ehrbare Beamte decken doch keine wackere deutsche vom Ariergeschwätz verblödete Bildungsverweigerer und Kleinkriminelle bei ihren den Grossväter Taten in nichts nachstehenden menschenverachtenden Anschlägen und Morden. Aber eigentlich wüsste ich schon gerne mit wie vielen in aktive kriminelle Handlungen verstrickte Beamte ich Tür an Tür lebe oder mir sogar von Amts wegen sagen lassen muss, dass meine Abgasplakete auf dem Nummernschild schon abgelaufen ist oder dass meine Meldung am neuen Wohnort zwei Tage zu spät beim Amt eingegangen sei.