Comeback von Boxerin El-Halabi: Sieg durch Niederlage

DPARola El-Halabi hat ihren ersten Boxkampf nach dem Attentat durch ihren Vater verloren. Trotzdem ist sie an diesem Abend als Siegerin aus dem Ring gestiegen: Über ihr Schicksal und ihre Angst. Für die 27-Jährige war es ein langer, beschwerlicher Weg bis dahin, er führte sie durch die "Hölle".

http://www.spiegel.de/sport/sonst/bo...-a-877227.html
  1. #1

    spon

    ist aber leicht zu beeinflussen. vorhin war noch ein artikel online, bei dem von einer "pleite" der boxerin die rede war. nach entrüsteten kommentaren nun die wende um 180°.....manoman.
  2. #2

    optional

    ekeliger Sport
  3. #3

    Ich liebe

    die wunderbar knorpeligen Ohren, deren dauerhafte Vernarbung die Gehörgänge zu verschließen droht. Ich liebe die Deformierung der Nase mit der schicken Abweichung nach links (nein, wie trendy...), ich liebe die zunehmend nachlassende (fein ausgedrückt, nicht wahr?) Leistung des Schlagzieles Kopf und Gehirn...
    Beim Boxen wie bei anderen Kampfsportarten scheint ein gewisser Masochismus die Hauptrolle zu spielen...
  4. #4

    Zitat von martin-z. Beitrag anzeigen
    ist aber leicht zu beeinflussen. vorhin war noch ein artikel online, bei dem von einer "pleite" der boxerin die rede war. nach entrüsteten kommentaren nun die wende um 180°.....manoman.
    "vorhin"? Der Artikel ist immer noch online, und sogar im ersten Absatz verlinkt. Der erste Artikel besteht offensichtlich aus den Meldungen der Presseagenturen dpa und sid, dieser Artikel ist anscheinend von eine SPON-Redakteurin. Also kein Grund für Verschwörungstheorien. Das verschiedene Menschen eine Ereignis verschieden einschätzen (oder im Bericht darüber andere Schwerpunkte setzen) ist jetzt nicht so ungewöhnlich...
  5. #5

    ekliger Sport?

    Hab`ich bei Bild 2 auch gedacht. Aber Bild 5 hat Seele...
  6. #6

    Machen Sie auch Sport?

    Zitat von quaaakquaaak Beitrag anzeigen
    die wunderbar knorpeligen Ohren, deren dauerhafte Vernarbung die Gehörgänge zu verschließen droht. Ich liebe die Deformierung der Nase mit der schicken Abweichung nach links (nein, wie trendy...), ich liebe die zunehmend nachlassende (fein ausgedrückt, nicht wahr?) Leistung des Schlagzieles Kopf und Gehirn...
    Beim Boxen wie bei anderen Kampfsportarten scheint ein gewisser Masochismus die Hauptrolle zu spielen...
    Ein gewisser Neid, das man selbst sportlich nicht so fit ist?

    Muss zugeben, das Foto 2 nicht so schön aussieht. Aber in Foto 4 und 5 sieht man schon wieder den Menschen dahinter.

    Den Fight selber hatte ich verpasst.
  7. #7

    Auch wenn ich kein Boxfan bin

    wünsche ich Frau El-Halabi alles Gute. Weiter so, sie schaffen es!
  8. #8

    Sehr geehrte Frau El-Halabi,

    meinen allergrößten Respekt und meine Glückwünsche. Mehr kann man wirklich nicht dazu sagen. Die üblichen Trolle schreiben natürlich wie widerwärig das alles ist, ohne die Person und ihr Schicksal dahinter in irgend einer Art und Weise zu würdigen. Was muss das für Frau El-Halabi bedeuten.. schon mal drüber nachgedacht, oder langt es nicht dazu?
  9. #9

    ekeliger Sport