Schuldengrenze: USA kriegen doch keine Billionen-Dollar-Münze

APDiesen Traum werden die USA nicht für bare Münze nehmen: Die US-Regierung darf Geldstücke aus Platin in beliebigem Nennwert prägen. Findige Köpfe witterten einen einfachen Ausweg aus der Schuldenfalle - doch das Finanzministerium verwarf den Plan.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-877221.html
  1. #1

    Ich mit meinem Laienverstand...

    ...frage mich, warum die Staaten nicht selbst Geld 'machen', statt es Privatleuten zu überlassen? Wegen der Inflationsgefahr? Aber die haben wir doch eh' ?
    Soviel ich weiss, war Kennedy der letzte, der sich da einmischen wollte. Wahrscheinlich verspüren moderne Politiker wenig Lust, sein Schicksal zu teilen...
  2. #2

    Eine Schnapsidee !

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Diesen Traum werden die USA nicht für bare Münze nehmen: Die US-Regierung darf Geldstücke aus Platin in beliebigem Nennwert prägen. Findige Köpfe witterten einen einfachen Ausweg aus der Schuldenfalle - doch das Finanzministerium verwarf den Plan.

    Eine-Billion-Dollar-Münze kommt in den USA doch nicht - SPIEGEL ONLINE
    Wodurch wäre dann deren Wert gedeckt ?
    Genausowenig Deckung wie die unendlich gedruckten Papierdollars.
    Die Welt bekommt bei solch hirnrissigen Aktionen nur mit, wie weit die Verschuldung der USA weg ist von einem soliden Finanzgebaren.

    Es ist nur eine Frage der Zeit wann der Knall kommt. Wehe denen, die US-treasuries vertraut hatten. Dazu gehören Millionen von Amerikanern, deren Altersversorgung dann verdampft.
  3. #3

    Zitat von si tacuisses Beitrag anzeigen
    Wodurch wäre dann deren Wert gedeckt ?
    Diese Münze wäre nur eine Möglichkeit, die selbst gesetzte Schuldenobergrenze zu umgehen. Der Wert hängt natürlich von der Wirtschaftskraft der USA ab.

    Genausowenig Deckung wie die unendlich gedruckten Papierdollars.
    Soso unendlich...haben Sie dafür auch Zahlen? Die Geldmenge steigt seit der Krise nicht schneller als zuvor.

    Die Welt bekommt bei solch hirnrissigen Aktionen nur mit, wie weit die Verschuldung der USA weg ist von einem soliden Finanzgebaren.
    Daher wird die US-Staatsschuldenquote wohl auch 2013 den Höchststands erreichen und die Gesamtschuldenquote der USA von Haushalten, Unternehmen und Staat fällt ohnehin seit Ende 2009
  4. #4

    Schade....
  5. #5

    Geld machen?

    Zitat von aiguille Beitrag anzeigen
    ...frage mich, warum die Staaten nicht selbst Geld 'machen', statt es Privatleuten zu überlassen? Wegen der Inflationsgefahr? Aber die haben wir doch eh' ?
    Soviel ich weiss, war Kennedy der letzte, der sich da einmischen wollte. Wahrscheinlich verspüren moderne Politiker wenig Lust, sein Schicksal zu teilen...
    Meinen Sie Geld drucken?

    Ja, es ist genauso sinnvoll Geld zu drucken, wenn ein Staat Schulden hat, wie die Zeit anzuhalten, wenn einem droht zu spät zu kommen.
    Dass, was Sie hier als "Inflation" kennen, zwei Prozent ist lächerlich, auch im Vergleich zu den 70er Jahren zum Beispiel. Es sind ganz normale Preissteigerungen, im Grunde haben wir eine sehr stabile Währung, auch in der Krise. Das sehen Sie auch am Wechselkurs zum Dollar, der hat sich kaum verschlechtert. Bei einer richtigen Inflation können Sie mit dem Geld was sie mittags bekommen, abends nur noch die Hälfte von dem kaufen, was sie mittags bekommen hätten.
    Der Wert eines Geldes nährt sich heute aus dem Vertrauen, das man dem Geld entgegenbringt. Haben Sie Vertrauen zu einem Staat, der seinen Schulden mit Gelddrucken bezahlt?
  6. #6

    Diebstahl

    Die gefahr ist einfach zu gross, dass so eine Münze gestohlen wird und diese MUSS dann eingelöst werden.
    Man könnte sich z.B. vorstellen, China vergibt Kredite und nimmt die Münze als Sicherheit und dann von einem Atg auf den anderen verlangt es die Zahlung.

    oder man legt gleich eine 2 Billionenmünze auf.
    Oder die idee wird in abgewandelter Form erfolgen. Mit 1000 Dollarmünzen für Sammler weltweit.
    Am besten macht man eine Serie, die Präsidenten der USA. jeweils auf 999999 begrenzt, dann sind es auch knapp 44 Mrd., die man einnimmt.
    Oder für jede grosse Militäroperation, dann sind es gar 88 Mrd.
  7. #7

    unfassbar.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Diesen Traum werden die USA nicht für bare Münze nehmen: Die US-Regierung darf Geldstücke aus Platin in beliebigem Nennwert prägen. Findige Köpfe witterten einen einfachen Ausweg aus der Schuldenfalle - doch das Finanzministerium verwarf den Plan.

    Eine-Billion-Dollar-Münze kommt in den USA doch nicht - SPIEGEL ONLINE
    Das ganze ist so unglaublich, dass ich erst einmal nachgeschaut habe ob ich nicht gerade einen Aerikel aus der Kategorie "SPAM" lese... Da würde es eher hinpassen..
  8. #8

    Zitat von Malshandir Beitrag anzeigen
    Die gefahr ist einfach zu gross, dass so eine Münze gestohlen wird und diese MUSS dann eingelöst werden..
    Wieso muss sie dann eingelöst werden? Bei wem? Und es wäre doch offenbar klar, dass die illegal an den Besitzer gelangt wäre.
  9. #9

    optional

    man sollte dabei durchaus festhalten, dass es eine Woche gedauert hat, bis die offizielle Absage erfolgte, offensichtlich hat man drüber nachgedacht.