Abstimmung in Tschechien: Schwarzenberg in Präsidenten-Stichwahl

AFPEin schillernder Linker und ein konservativer Fürst: Mit Milos Zeman und Karel Schwarzenberg gehen zwei denkbar gegensätzliche Kandidaten ins Rennen ums tschechiche Präsidentenamt. Ex-Ministerpräsident Fischer schied überraschend im ersten Wahlgang aus.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-877208.html
  1. #1

    Der überzeugte Europäer Schwarzenberg sollte oberhalb des Schwarzenberg -Palais im Hradschin einziehen

    Diese Option wäre eine guten Wahl in der zerklüfteten Republik in Tschechin. Die Europäer könnten und sollten dafür dann dankbar sein.
  2. #2

    Die weitaus bessere Wahl

    Zitat von stanzer Beitrag anzeigen
    Diese Option wäre eine guten Wahl in der zerklüfteten Republik in Tschechin. Die Europäer könnten und sollten dafür dann dankbar sein.
    Schwarzenberg - ein Deutschböhme - ist einer der wenigen Tschechen, die sich über das völkerrechtswidrige Unrecht der Vertreibung Gedanken machen.
  3. #3

    Ein Sieg

    Ich habe die Umfrageergebnisse immer bezweifelt. Aus meinen Bekanntenkreis kamen andere Signale.

    In den deutschen Medien wurde bis jetzt noch nicht über die Generalamnestie von Präsident Klaus berichtet bei der über 6000 Kriminelle entlassen werden. Das tschechische Volk ist aber überzeugt dass diese Amnestie missbraucht worden ist um ca. 100 Finanzkriminelle aus der Haft zu bekommen (meistens Freunde der zwei Hauptparteien).

    Schwarzenberg hat einen rießigen Vorteil. Das Volk glaubt dass er sich nicht bereichern will (Alter / eigener Reichtum).
  4. #4

    Nein....

    dieser Meinung bin ich ueberhaupt nicht! Die Tschechen brauchen keine konservativen Fuersten als Praesident!
    Und ich bin mir ziemlich sicher, das im zweiten Wahlgang der Linke, Hr. Zeman, von den Tschechen gewaehlt wird!
    Die Konservativen haben in den letzten 5 Jahren in Tschechien ein wirtschaftliches und soziales Chaos angerichtet, es reicht!! Und ich kann mir diese Aussage erlauben, den ich lebe als Deutscher schon fast 3 Jahre in Liberec/Tschechien!
  5. #5

    Mit 75 Jahren

    gehört auch ein Politiker aufs Altenteil. Für Aufbruch und Dynamik steht dieser Konservative sicher nicht mehr. Schwarzenberg sollte doch besser Platz machen für einen Jüngeren.
  6. #6

    69!

    Zitat von haarer.15 Beitrag anzeigen
    gehört auch ein Politiker aufs Altenteil. Für Aufbruch und Dynamik steht dieser Konservative sicher nicht mehr. Schwarzenberg sollte doch besser Platz machen für einen Jüngeren.
    Milos Zeman ist 69! Recht viel jünger und dynamischer ist der auch nicht! Besonders wenn man bedenkt das er bereits seit langer Zeit Politiker ist und auch schonmal Ministerpräsident war!
  7. #7

    entweder O oder W

    Die Tschechen werden sich entscheiden müssen:
    entweder M. Zeman (damit auch Lukoil und Moskau) oder K. Schwarzenberg (d.h. Bildenberg und Brussel)
  8. #8

    zu jested-echo: Schwarzenberg ist nicht typisch konservativ

    Zur Erinnerung: Zeman hat in seiner Zeit als Premier Tschechien sehr beschaedigt, es ist ein Stammtisch-Politiker ohne Beispiel. Ueber Schwarzenberg wissen Sie scheinbar zu wenig- ich kenne ihn persoenlich,und er ist absolut integer, intelligent (i.G.z. Zeman um Faktor 3) und international sehr respektiert. Und er war Havels Rechte Hand - wollen Sie sagen, Havel war konservativ ??) Die Tschechen wuerden einen gigantischen Fehler machen, wenn Sie Zeman, den Jelzin der CR, waehlen wuerden - dann sind wieder viele Jahre verloren. Aber...wer weiss...in Boehmen und Maehren gibt es viele viele kleine Doerfer mit vielen vielen Wirtshaeusern und Alkoholikern...
  9. #9

    Kontext, schon vergessen?

    Zitat von Heitgitsche Beitrag anzeigen
    Schwarzenberg - ein Deutschböhme - ist einer der wenigen Tschechen, die sich über das völkerrechtswidrige Unrecht der Vertreibung Gedanken machen.
    Ich denke Herr Schwarzenberg wäre - gerade weil er sich als geschichtsbewusster Europäer versteht - herzlich wenig begeistert von der Unterstützung durch "Kontextblinde" (ab 1933 war da doch was, oder?) wie Sie einer sind.

    Wer solche Fans hat, braucht eine dicke Haut.