Griechenland: Parlament verabschiedet deutliche Steuererhöhung

APDas griechische Parlament hat ein Paket von Steuererhöhungen und zusätzlichen Belastungen beschlossen. Damit erfüllt die Regierung weitere Auflagen für die Hilfen der Euro-Länder. Unter anderem fallen nun zahlreiche Ausnahmen im Steuerrecht weg.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-877133.html
  1. #1

    Clownerie ...

    Die Hellenen und die Steuern:
    Das ist wie Beerdigungen mit einem Clown. Da werden die 'Arbeiten unter dem Tisch' nur noch zunehmen ... der Austausch der heimlichen Briefumschläge eben unter diesen Tischen auch.
    Das System funktioniert eben weiter; die Sonne scheint und alle sind glücklich.
  2. #2

    Die Mehreinnahmen über die Steuererhöhungen fließen

    dann in dunkle Regierungkanäle und die Griechen die die Steuernzahlen gehen wieder leer aus. Verarscht uns doch nicht mit euren Berichten. Die sollen endlich die Milliarden aus dem Ausland von den Steuerhinterziehern sich zurückholen und nicht das Volk noch weiter ausbluten.
  3. #3

    Wer hat mehr Schaden angerichtet?

    Wer hat mehr Schaden angerichtet?

    Die Invasionsarmee von Nazi-Deutschland oder das kaputt sparen der EU Diktatur? Ist nicht schon genug Schaden angerichtet worden?

    Als der Ostblock 1989 zusammen brach gab es eine Erklärung:

    Der Kommunismus taugt nichts, war reformunfähig, hat die Länder des Osrblocks systematisch herab gewirtschafted bis zum zusammenbruch.

    Wenn der Westblock zusammen bricht wird es auch eine Erklärung geben:

    Ein destruktives Steuersystem, welches jede Entscheidung der Menschen in die falsche Richtung lenkt, und ebenso wie der Kommunismus im Ostblock das System in den Zusammenbruch führt.

    Aber eben sowenig wie die Ostblock Bonzen darüber überhaupt nur diskutieren wollten, ist es jetzt im Westblock. "Alternativlos" ist heute was früher eine unumstösliche Entscheidung des obersten Soviet war.
  4. #4

    aber wieder....

    die gut Verdienenden werden begünstigt. Korrupte Arsch..cher!
  5. #5

    Clownerie ...

    Die Hellenen und die Steuern:
    Das ist wie Beerdigungen mit einem Clown. Da werden die 'Arbeiten unter dem Tisch' nur noch zunehmen ... der Austausch der heimlichen Briefumschläge eben unter diesen Tischen auch.
    Das System funktioniert weiter; die Sonne scheint und alle sind glücklich - da im Schatten unter diesen Tischen.
  6. #6

    Steuersenkungen für Reiche

    Die Steuern bei Einkommen über 100.000 EURO werden also von 45% auf 42% gesenkt.
    Und die headline im Mainstream lautet unisono: Parlament beschließt Steuererhöhungen.
  7. #7

    Also

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das griechische Parlament hat ein Paket von Steuererhöhungen und zusätzlichen Belastungen beschlossen. Damit erfüllt die Regierung weitere Auflagen für die Hilfen der Euro-Länder. Unter anderem fallen nun zahlreiche Ausnahmen im Steuerrecht weg.

    Griechenland: Parlament verabschiedet weitere Steuerreform - SPIEGEL ONLINE
    Wenn ich das richtig verstehe, wird also damit die Steuer für Einkommen über 100.000.- € um drei Prozent gesenkt, oder? Unglaublich.

    graphicdog
  8. #8

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Maßnahme für Griechenland mehr Schaden als Nutzen produziert. Spitzensteuersätze bei 42.000 Euro werden der, noch vorhandenen, Binnenwirtschaft weiter schaden und überlebensfähige Wirtschaftszweige werden dadurch ebenfalls nicht entstehen.
  9. #9

    Wieder eine Pseudoaktion.

    Man kann noch so viel Steuern erhöhen, wenn keiner oder nur wenige zahlen dann sind es wieder nur substanzlose Maßnahmen. Es gehört nur noch Medizin und Lebensmittel bereitgestellt. Geld in dieses Land zu pumpen ist für die Katz.