Krieg in Syrien: Aufständische erobern wichtigen Militärflughafen

AP / Shaam News NetworkDie syrischen Rebellen melden einen wichtigen Etappensieg im Kampf gegen das Assad-Regime: Nach langen Kämpfen haben sie demnach den bedeutendsten Militärflughafen im Norden des Landes eingenommen. Allerdings tragen zerstrittene Aufständische ihre Konflikte inzwischen mit Gewalt aus.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-877037.html
  1. #1

    mit dem Rücken zur wand?

    Ich dachte die Revolution würde mit dem Rücken zur wand stehen und es würde nicht mehr lange dauern bis Assad wieder alles unter Kontrolle hat. Na sowas...
  2. #2

    die

    aufständischen, haben keinen wichtigen militärflughafen erobert, sondern einen bis auf wenige wachen verlassenen, auf dem sich nurnoch 20 ausgeschlachtete hubschrauber befanden.
    unterdessen scheinen viele manager von ausländischen fluglinien, die sicherheitslage in syrien völlig anders einzuschätzen, als spon und co. anders ist es kaum zu erklären, dass immer mehr dieser manager bereit sind ihre millionen dollar teuren maschienen wieder nach syrien fliegen zu lassen. gerade erst hat air algiere wieder regelmässige verbindungen nach damaskus aufgenommen. ausserdem kehren nach berichten verschiedener flüchtlingshilfswerke immer mehr flüchtlinge in die gebiete syriens zurück, die von den terroristen gesäubert wurden.
  3. #3

    Zitat von martin-z. Beitrag anzeigen
    aufständischen, haben keinen wichtigen militärflughafen erobert, sondern einen bis auf wenige wachen verlassenen, auf dem sich nurnoch 20 ausgeschlachtete hubschrauber befanden.
    Ach deshalb haben die Kämpfe so lange gedauert, das ist plausibel;->

    Immerhin starten von dort nun keine Flugzeuge mehr. Auch falls die flugfähigen Hubschrauber rechtzeitig gerettet wurden, ist die Infrastruktur für die Armee verloren: Treibstoff, Munition, Ersatzteile, Wartungspersonal. Dass die Armee nun schon die eigenen Flugplätze bombardiert, spricht für sich. Das ist ein empfindlicher Schlag.
  4. #4

    Da...

    haben also die Terroristen der Ahrar al-Tscham und Al-Nosra-Front einen abgelegenen Flugplatz mit 20 Schrottreifen und Flugunfaehigen Hubschraubern erobert und schon geht im SPON und bei einigen Foristen hier der Siegesjubel los! Wisst ihr eigentlich wen ihr hier zujebelt??
    Das sind alles Terroristen von Al-Khaida die auch so von den USA Ende letzten Jahres so eingestuft worden! Und ueber solche ""Ërfolge"" dieser islamistischen Terroristen wird hier gejubelt!? Geht der grenzenlose Hass, auf Alles was nicht nach der Pfeife des Westens tanzt, soweit das ma jetzt sogar Terroristen zujubelt?? Entschuldigung, aber dafuer fehlt mir jedes Verstaendnis!!
  5. #5

    Generell

    Zitat von jested_echo! Beitrag anzeigen
    haben also die Terroristen der Ahrar al-Tscham und Al-Nosra-Front einen abgelegenen Flugplatz mit 20 Schrottreifen und Flugunfaehigen Hubschraubern erobert und schon geht im SPON und bei einigen Foristen hier der Siegesjubel los! Wisst ihr eigentlich wen ihr hier zujebelt??
    Das sind alles Terroristen von Al-Khaida die auch so von den USA Ende letzten Jahres so eingestuft worden! Und ueber solche ""Ërfolge"" dieser islamistischen Terroristen wird hier gejubelt!? Geht der grenzenlose Hass, auf Alles was nicht nach der Pfeife des Westens tanzt, soweit das ma jetzt sogar Terroristen zujubelt?? Entschuldigung, aber dafuer fehlt mir jedes Verstaendnis!!
    Generell ist doch jeder Terrorist der Widerstand gegen Assad leistet, nicht wahr?
    Alles eine vom ausland inszinierte Verschwörung gegen diesen friedlichen liebenswerten Mann ohne Nacken... Militärische erfolge der regulären Armee sind natürlich immer substanziell die der opposition nicht der REde wert.

    Wird gekämpft, dann sind natürlich die bewaffneten auftsändischen schuld daran, dass beim Bombardement durch die Regierung unzählige Zivilisten sterben und inzischen schon große teile des Landes dadurch verwüstet wurden. Ist es nicht so?
    Für dise Sichtweise fehlt mir jedes verständnis!
  6. #6

    "Rebels from the al-Qaida affiliated Jabhat al-Nusra and other Islamic groups" (AP) haben den Flughafen erobert. Die Freude darüber dürfte bei den westlichen Freunden Syriens sehr gering sein.
    Denn andererseits meldet SpOn über Mali, Paris sei bereit, die Offensive der "Terroristen" zu stoppen, "denn das ist eine Sache der Solidarität und Verantwortung", sagte Hollande am Freitag.
    Es ist schon sehr amüsant, dass die Nato in Mali ein militärisches Eingreifen gegen diejenigen plant, die sonst von den "Freunden Syriens" unterstützt, finanziert und ausgebildet werden.
    Immerhin planen die USA, die siegreichen Flughafeneroberer als terroristische Vereinigung einzustufen
    Nach Selbstmordattentaten in Syrien: USA wollen al-Nursa-Front zur Terrororganisation erklären - Politik | STERN.DE
    So langsam bekommt man in Natokreisen Muffensausen, was passiert, wenn Al-Qaida in Syrien wirklich siegen sollte. Die chemischen Waffen. gegen die angeblich unsere Patriots eingesetzt werden, könnten dann an anderen Stellen eingesetzt werden, wo das Leben vieler Natosoldaten gefährdet ist, und damit ist nicht Syrien gemeint.
    Man kann immer mehr zweifeln, ob der Westen mit seiner Unterstützung der Aufständischen klug gehandelt hat oder ob er nicht am Ende einem Al Qaida nahen Islamistenstaat zur Geburt geholfen hat. Im besten Fall entsteht ein neues Somalia.
    Welche militärischen Auswirkungen diese Flughafeneroberung hat, wird sich zeigen. Die Aufständischen sind umso erfolgreicher, je näher sie an der Türkei operieren.
  7. #7

    Da...

    haben also die Terroristen der Ahrar al-Tscham und Al-Nosra-Front einen abgelegenen Flugplatz mit 20 Schrottreifen und Flugunfaehigen Hubschraubern erobert und schon geht im SPON und bei einigen Foristen hier der Siegesjubel los! Wisst ihr eigentlich wen ihr hier zujebelt??
    Das sind alles Terroristen von Al-Khaida die auch so von den USA Ende letzten Jahres so eingestuft worden! Und ueber solche ""Ërfolge"" dieser islamistischen Terroristen wird hier gejubelt!? Geht der grenzenlose Hass, auf Alles was nicht nach der Pfeife des Westens tanzt, soweit das ma jetzt sogar Terroristen zujubelt?? Entschuldigung, aber dafuer fehlt mir jedes Verstaendnis!!
  8. #8

    Unabhängige Medien ?

    Da sieht man mal wieder wie unabhängig die europäischen Medien sind. Auf der einen Seite gibt es Jubelgeschrei wenn eine vom Westen unterstützte Terrorgruppe einen Sportflughafen erobert. Auf der Anderen wird ein von langer Hand geplanter Europaaustritt Grossbritaniens deutschlandweit totgeschwiegen um den selbstverschuldeten europäischen Supergau nicht noch anzufachen. Pressefreiheit ist, wenn einige wenige entscheiden was andere zu lesen haben.
    Man sollte um sich seine eigene Meinunung zu bilden öfters Auslandspresse mit einbeziehen.
  9. #9

    EInseitige Berichterstattung

    Zitat von reuanmuc Beitrag anzeigen
    Ach deshalb haben die Kämpfe so lange gedauert, das ist plausibel;->

    Immerhin starten von dort nun keine Flugzeuge mehr. Auch falls die flugfähigen Hubschrauber rechtzeitig gerettet wurden, ist die Infrastruktur für die Armee verloren: Treibstoff, Munition, Ersatzteile, Wartungspersonal. Dass die Armee nun schon die eigenen Flugplätze bombardiert, spricht für sich. Das ist ein empfindlicher Schlag.
    Es wird von mehreren Seiten gesagt, dass die Armee bzw. Luftwaffe heute die Soldaten und die flugfähigen Hubschrauber evakuiert hat, alo die Basis aufgegeben hat. Der Rest wird wohl aus der Luft zerstört werden.
    Dass heute überhaupt noch Hubschrauber starten und landen konnten widerlegt übrigens klar die Rebellenpropaganda der letzten Tage, nach der die Basis schon eingenommen worden wäre.

    Aber gestern gab es auch einen Artikel von Reuter.
    Komisch, solche bringt Spon nicht.

    Insight: Aleppo misery eats at Syrian rebel support | Reuters
    Die Einwohner des besetzten Teils von Aleppo nennen die "Rebellen" Parasiten und Plünderer.