Terrorserie: Sunniten bekennen sich zu Anschlägen in Pakistan

APSunnitische Extremisten haben sich zu zwei der verheerenden Anschläge in Pakistan bekannt - mehr als 80 Menschen starben allein bei Explosionen in einem Billardclub. Ein weiterer Bombenangriff wurde aber offenbar von Separatisten verübt. Insgesamt starben am Donnerstag 230 Menschen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-876945.html
  1. #1

    nicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sunnitische Extremisten haben sich zu zwei der verheerenden Anschläge in Pakistan bekannt - mehr als 80 Menschen starben allein bei Explosionen in einem Billardclub. Ein weiterer Bombenangriff wurde aber offenbar von Separatisten verübt. Insgesamt starben am Donnerstag 230 Menschen.

    Sunnitische Terrorgruppe bekennt sich zu Anschlägen in Pakistan - SPIEGEL ONLINE
    wirklich eine überraschung, dass die kopf-ab-sunniten dahinterstecken. die machen in pakistan schon lange probleme. das sind übrigens die gleichen gruppen, die in syrien als terroristen mordend und brandschatzend durchs land ziehen und sich sicher sein können vom westen (deutschland) unterstützt zu werden. am wochenende findet in berlin kreuzberg eine spendensammelaktion für die gotteskrieger und den djihad in syrien statt. wer sammelt? ..... pierre vogel und abou naghi die üblichen hetzer. so weit ist es gekommen, dass deutschland gemeinsame sache macht mit salafisten. wie kann es sein, dass in deutschland öffentlich geld für terroristen gesammelt wird, die nichts weiter vor haben als syrien zu zerstören und die minderheiten zu vertreiben?????
  2. #2

    Bruderkrieg

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sunnitische Extremisten haben sich zu zwei der verheerenden Anschläge in Pakistan bekannt - mehr als 80 Menschen starben allein bei Explosionen in einem Billardclub. Ein weiterer Bombenangriff wurde aber offenbar von Separatisten verübt. Insgesamt starben am Donnerstag 230 Menschen.

    Sunnitische Terrorgruppe bekennt sich zu Anschlägen in Pakistan - SPIEGEL ONLINE
    Sunniten töten Schiiten - und umgekehrt. Dieser Bruderkrieg erinnert stark an die Auseinandersetzungen von Katholiken und Protestanten im 30jährigen Krieg. Wobei das Töten weder in der Bibel noch im Koran gerechtfertigt wird. Es ist vollkommen egal welcher Glaubensrichtung man angehört: Wir beten alle zu einem Gott, und sollten das Leben anderer Menschen achten, nicht vernichten.
  3. #3

    Zitat von Freewolfgang Beitrag anzeigen
    Sunniten töten Schiiten - und umgekehrt. Dieser Bruderkrieg erinnert stark an die Auseinandersetzungen von Katholiken und Protestanten im 30jährigen Krieg. Wobei das Töten weder in der Bibel noch im Koran gerechtfertigt wird. Es ist vollkommen egal welcher Glaubensrichtung man angehört: Wir beten alle zu einem Gott, und sollten das Leben anderer Menschen achten, nicht vernichten.
    Sie haben zu viel deutsches Erziehungsfernsehen geschaut. Lesen Sie, bitte, den Koran, um zu verstehen, dass der Koran sehr wohl das Töten legitimiert und sogar in bestimmten Fällen fordert. Im Koran gibt es keine Bergpredigt.
  4. #4

    Nur weiter so

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sunnitische Extremisten haben sich zu zwei der verheerenden Anschläge in Pakistan bekannt - mehr als 80 Menschen starben allein bei Explosionen in einem Billardclub. Ein weiterer Bombenangriff wurde aber offenbar von Separatisten verübt. Insgesamt starben am Donnerstag 230 Menschen.

    Sunnitische Terrorgruppe bekennt sich zu Anschlägen in Pakistan - SPIEGEL ONLINE
    so lange sich diese schizophrenen Irren gegenseitig ausmerzen, soll´s mir recht sein, jedem das Seine.

    Ob im Maghreb, der Levante oder im traditionellen Orient; in der gesamten islamischen Welt das gleiche Bild. Entwicklung und Fortschritt - Fehlanzeige. Die Geißel der Menschheit, der Islam, wird niemals das Zeitalter der Moderne erreichen und auf ewig im finstersten Mittelalter verharren.

    Die freie Welt ist gut beraten die Re(li)gion des Rückschritts zu ignorieren und sich rauszuhalten.
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sunnitische Extremisten haben sich zu zwei der verheerenden Anschläge in Pakistan bekannt - mehr als 80 Menschen starben allein bei Explosionen in einem Billardclub. Ein weiterer Bombenangriff wurde aber offenbar von Separatisten verübt. Insgesamt starben am Donnerstag 230 Menschen.

    Sunnitische Terrorgruppe bekennt sich zu Anschlägen in Pakistan - SPIEGEL ONLINE
    Ein Terroranschlag von Islamisten, einer von Separatisten, ein dritter, bei dem man nicht mal weiß, wer jetzt eigentlich genau dahintersteckt (die Taliban hätten es wohl nicht abgestritten, wenn sie es gewesen wären) - die normalen Pakistaner können einem echt leid tun.

    Wenn Terror zur Dauersituation wird, ist irgendwann auch gar nicht mehr klar, wer überhaupt noch davon profitiert - außer Leuten, die Gewalt einfach geil finden. Und manchmal vermute ich, dass dies der Hauptbeweggrund für Terrorismus ist.
  6. #6

    relativieren

    Zitat von Freewolfgang Beitrag anzeigen
    Sunniten töten Schiiten - und umgekehrt. Dieser Bruderkrieg erinnert stark an die Auseinandersetzungen von Katholiken und Protestanten im 30jährigen Krieg.
    das sind nur oberflächliche gemeinsamkeiten.
    Zitat von Freewolfgang Beitrag anzeigen
    Wobei das Töten weder in der Bibel noch im Koran gerechtfertigt wird.
    sie irren, lesen sie mal beide bücher.
    Zitat von Freewolfgang Beitrag anzeigen
    Es ist vollkommen egal welcher Glaubensrichtung man angehört: Wir beten alle zu einem Gott, und sollten das Leben anderer Menschen achten, nicht vernichten.
    ein gott ist auch schon die einzige gemeinsamkeit. und es ist doch auch völlig egeal, ob man überhaupt "glaubt"!
    noch mal ne frage an sie. darf man an mehrere götter glauben?
  7. #7

    in Deutschland völlig uninteressant

    Moslems töten Moslems? Uninteressant. Der gemeine Deutsche interessiert sich fast ausschliesslich für "Palästinenser", die zwar im Weltkriegsindex weit hinten stehen (ca. Platz 80), aber von denen gefühlterweise "im grössten Freiluftgefängnis" der Welt leben. Daher übernehmen sie auch gerne die Strom- & Wasserrechnungen dieser Leute.
  8. #8

    Das tragische Dreieck

    Schon vor Jahren habe ich prognostiziert, dass die Zukunft dieses Planeten von China, Indien und Pakistan abhängt. Denn wenn es dort irgendwann, irgendwo und irgendwie anfängt zu krachen, dann treffen 3 atommächtige Nachbarn aufeinander...

    Ein Konflikt zwischen unseren indischen und pakistanischen Freunden kann unmöglich im Interesse unserer chinesischen Freunde sein. Denn wenn dieser Konflikt eines Tages nuklear werden sollte, wird das kurze Zeit später auch die gesamte chinesische Bevölkerung überaus schmerzhaft zu spüren bekommen.
    Deswegen rate ich den Chinesen dringend, in dieser Gegend dringend (und möglichst schnell) zu intervenieren! Wenn China tatsächlich eine Weltmacht werden will, dann geht nämlich kein Weg daran vorbei. Denn radioaktiver Niederschlag kennt ja bekanntlich keine Grenzen.
  9. #9

    ?

    Die Geißel der Menschheit, der Islam, wird niemals das Zeitalter der Moderne erreichen und auf ewig im finstersten Mittelalter verharren. [/QUOTE]

    Ich glaube die Geißel der Menschheit ist nicht der Islam im einzelnen, sondern Religion im allgemeinen. Schauen Sie in die Welt wo es gerade knallt, zu 95% hat es irgendwas mit Religion zu tun. Sei es in Irland, in Palästina, im Irak oder in Afghanistan.

    [QUOTE=f.dosto;11736165]Die freie Welt ist gut beraten die Re(li)gion des Rückschritts zu ignorieren und sich rauszuhalten.

    Halten sie den Katholizismus für fortschrittlich?