Kopper-Nachfolger: Thomas Mirow soll Aufsichtsratschef der HSH Nordbank werden

REUTERSGerade erst wurde bekannt, dass Hilmar Kopper den Aufsichtsrat bei der krisengeschüttelten HSH Nordbank vorzeitig niederlegen will - und schon steht der Nachfolger bereit. Medienberichten zufolge soll der frühere Hamburger Wirtschaftssenator Thomas Mirow neuer Chefkontrolleur der Landesbank werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-876963.html
  1. #1

    Endlich!

    Endlich wird dieser unsäglich unfähige Kopper abgelöst.Wenn man an seine falschen Personalentscheidungen, garniert mit arroganten Sprüchen denkt, kann es einen nur schütteln!
  2. #2

    aha

    Loser Nr. 528, hat der denn wirtschaftlichen Sachverstand - haben wir nicht schon genug Politiker, die nur Schaden anrichten?
  3. #3

    Diängelei

    Nun drängeln sich schon wieder Politiker zum Kaffeetassehalten nach vorn.
    Warum zum Aufsichtsrat nicht einen Bänkster der Haspa, die alle Krisen erfolgreich gemeistert hat,, wäre sicherlich sinnvoller.
  4. #4

    Es wurde auch Zeit, dass der Peanutsbanker endlich abtritt. Er hat dem Unternehmen mit seiner unerträglich Arroganz nur geschadet
  5. #5

    ...

    Zitat von nurmalso2011 Beitrag anzeigen
    Loser Nr. 528, hat der denn wirtschaftlichen Sachverstand - haben wir nicht schon genug Politiker, die nur Schaden anrichten?
    ich habe auch zuerst gedacht, dass hier der nächste Taschendieb kommt. Aber seine Vita finde ich gar nicht so verkehrt für den Job. Weitaus besser, als z.B. Heide Simonis. Allerdings ist das auch nicht so schwer, oder?
  6. #6

    ????

    Den Bock zum Gärtner machen? Hatte Herr Mirow nicht schon mal in HH etwas verbockt, Geld verschenkt?
  7. #7

    Hilmar Kopper,

    der seinem "Kumpel" Nonnenmacher mal eben so schlappe
    vier Millionen Euro hinterherschob ( i.d. A--- )ist für mich
    einer der unfähigsten Nieten in Nadelstreifen. Doch mit
    seinem Auftreten u. seinem hohen "respektvolen" Alter
    von niemandem wirklich kontrolliert oder gar angegriffen.
  8. #8

    Zitat von antonwitt Beitrag anzeigen
    Den Bock zum Gärtner machen? Hatte Herr Mirow nicht schon mal in HH etwas verbockt, Geld verschenkt?
    Er zeichnete sich aufjedenfall durch näselende Unkenntnis aus.

    In Erinnerung blieb die Eröffnung eines "Medienstandortes" bei der er sich bei Firmen öffentlich einschleimte die peinlicherweise vorher die Ansiedelungsangebote von NRW angenommen hatten.
    Geändert von ( um Uhr)
    Mit schönen Grüssen aus Hamburg/Barmbek
    falls diese Nachricht ins Forum gelangt
  9. #9

    Thomas Mirow ist kein Vollblutbänker

    Und einen solchen hätte die HSH wohl am nötigsten an der Spitze des Kontrollgremiums Aufsichtsrat. Aber man kann sich schon auch vorstellen, dass die wirklichen Asse dieser Branche nicht Schlange um diesen Job standen, wo viel zu viele Politiker ständig mit unsäglichem Nichtwissen dazwischengrätschen.