Konservative vor Gericht: Streit um Fotos von Bin Ladens Leiche

REUTERS/ ABC NewsFotos, die den toten Osama Bin Laden zeigen, halten die USA streng unter Verschluss - zu groß ist die Angst vor Racheaktionen von Extremisten. Doch nun könnten die Richter eine Veröffentlichung erzwingen: Eine konservative Gruppe klagt auf Herausgabe der Aufnahmen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-876752.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ihr Motto: "Niemand steht über dem Gesetz". Judical Watch verlangt die Herausgabe von insgesamt 52 Fotos des toten Bin Laden - und beruft sich dabei laut "Washington Post" auf das Recht der amerikanischen Bürger auf freie Information.
    Wenn ich mich nicht irre, sagt der Gesetzestext aber nicht, wie schnell das geschehen muss. Geheimdienstakten liegen auch Jahrzehnte unter Verschluss bis sie (wenn überhaupt) der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden.
    Zu Recht. Denn wenn jeder Bürger mal eben gehemdienstliche Detaisl einsehen könnte, dann können die Geheimdienste ihre Arbeit auch gleich einstellen.
  2. #2

    Zitat von Atheist_Crusader Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich nicht irre, sagt der Gesetzestext aber nicht, wie schnell das geschehen muss. Geheimdienstakten liegen auch Jahrzehnte unter Verschluss bis sie (wenn überhaupt) der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden.
    Zu Recht. Denn wenn jeder Bürger mal eben gehemdienstliche Detaisl einsehen könnte, dann können die Geheimdienste ihre Arbeit auch gleich einstellen.
    Im Grunde haben Sie recht. Hier handelt es sich aber um Fotos mit keinerlei Auswirkungen mehr, da der Vorgang abgeschlossen ist. Bin Laden ist tot - misson accomplished.
    Zudem: Zurückhaltung aufgrund Gefühlen? Lächerlich, es reicht eine simple Strichzeichnung, um den Mob wütend zu machen und/ oder 10 Minuten Tagesschau mit blutenden Menschen.
  3. #3

    extremistische Konservative

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fotos, die den toten Osama Bin Laden zeigen, halten die USA streng unter Verschluss - zu groß ist die Angst vor Racheaktionen von Extremisten. Doch nun könnten die Richter eine Veröffentlichung erzwingen: Eine konservative Gruppe klagt auf Herausgabe der Aufnahmen.

    Konservative vor Gericht: Streit um Bin Ladens Leichenfotos - SPIEGEL ONLINE
    Und was wollen die "Konservativen" damit anfangen? Ich tippe mal W..Vorlage.
  4. #4

    Zitat von Mo2 Beitrag anzeigen
    Und was wollen die "Konservativen" damit anfangen? Ich tippe mal W..Vorlage.
    Ich glaube eher, dass sie Obama nicht trauen und einen Fotobeweis wollen, dass Bin Laden wirklich tot ist.
  5. #5

    typisch

    Ist ja wieder ganz typisch. Kaum mag die Öffentlichkeit mal ein Recht auf Informationen haben. Blockt der Staat, um seine kreminellen Machenschaften zu vertuschen. Die jenigen, die das gesetzlich noch unterschreiben kommen aus den eigenen Reihen selbst. Dem Staat. Schon krank, wie wir von den Regierungen verarscht werden.
  6. #6

    optional

    Merwürdige Diskussion! BinLaden hat doch selber ständig vom Märthyrer-Dasein, Kämpfen bis zum Letzten, Paradies und Tod gefaselt! Warum sollte man da nicht das Ergebnis, Photos seiner Leiche, veröffentlichen?
  7. #7

    Hm...

    Zitat von 20099 Beitrag anzeigen
    Merwürdige Diskussion! BinLaden hat doch selber ständig vom Märthyrer-Dasein, Kämpfen bis zum Letzten, Paradies und Tod gefaselt! Warum sollte man da nicht das Ergebnis, Photos seiner Leiche, veröffentlichen?
    Vielleicht weil das damals durch alle Medien gegeisterte Foto des toten Bin Ladens sich eindeutig als Photomontage herausgestellt hat? Vorsicht, schockierende Bilder! Bin Laden Dead …AGAIN!! Photoshopped pictures crime scene burnt ,body disposed of, Obama presidency more popular,Beware WWIII !!! « Cuthulan's Blog

    Oder weil schon am 26.12 2001 Todesanzeigen in der pakistanischen Presse veröffentlicht worden waren? Paul Craig Roberts: The Osama bin Laden Myth! « Socio-Economics History Blog

    Oder weil Benazir Bhutto schon 2007 im Fernsehen gesagt hat, daß Bin Laden tot ist? Flashback: Benazir Bhutto Says Osama Bin Laden Dead In 2007! - YouTube
  8. #8

    Zitat von nmare Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher, dass sie Obama nicht trauen und einen Fotobeweis wollen, dass Bin Laden wirklich tot ist.
    Dann würden die sich aber auch nicht von Fotos überzeugen lassen. Nach guter Verschwörungs-Methode, ist jeder Gegenbeweis nur ein Beweis wir gut gemacht die Verschwörung ist.
  9. #9

    @spon

    "Judicial Watch", nicht "Judical Watch". Der Fehler taucht gleich mehrfach auf.

    Und inhaltlich: moralisch ist es wohl kaum verwerflich, die Leiche eines Massenmörders zu zeigen. Wenn es daraufhin die üblichen orchestrierten Unruhen gibt: so what. Das müssen wir aushalten. Wenn Gesetze nur bei Schönwetterlagen gelten, gelten sie gar nicht.