Rettungspaket: Union knüpft Zypern-Hilfe an Kampf gegen Schwarzgeld

AFP/HO / PIOIm Bundestag wächst der Widerstand gegen schnelle Finanzhilfen für Zypern. FDP und SPD verweigern ihre Zustimmung, die Union stellt Bedingungen. Laut Fraktionsvize Fuchs soll das Geld nur ausgezahlt werden, wenn der Inselstaat EU-Regeln gegen Geldwäsche wirklich umsetzt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-876770.html
  1. #1

    Ich fühle mich schlecht informiert

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im Bundestag wächst der Widerstand gegen schnelle Finanzhilfen für Zypern. FDP und SPD verweigern ihre Zustimmung, die Union stellt Bedingungen. Laut Fraktionsvize Fuchs soll das Geld nur ausgezahlt werden, wenn der Inselstaat EU-Regeln gegen Geldwäsche wirklich umsetzt.

    Zypern: Union knüpft Rettungspaket an Kampf gegen Schwarzgeld - SPIEGEL ONLINE
    Wer hat Schwarzgeld nach Zypern geschickt? Und wenn Schwarzgeld nach Zypern fließt, warum sind die dann pleite? Die Schweiz lebt doch seit Jahrzehnten prima vom Schwarzgeld aus anderen Ländern und gilt bei vielen Leuten als Vorbild für Freiheit und Demokratie. Könnte mir das bitte mal jemand erklären?
  2. #2

    Seit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im Bundestag wächst der Widerstand gegen schnelle Finanzhilfen für Zypern. FDP und SPD verweigern ihre Zustimmung, die Union stellt Bedingungen. Laut Fraktionsvize Fuchs soll das Geld nur ausgezahlt werden, wenn der Inselstaat EU-Regeln gegen Geldwäsche wirklich umsetzt.

    Zypern: Union knüpft Rettungspaket an Kampf gegen Schwarzgeld - SPIEGEL ONLINE
    2004 ist Zypern Mitglied der EU.
    Und jetzt fällt unseren Politikern auf, dass Zypern seitdem gegen EU-Gesetze verstossen, welche Geldwäsche verhindern sollen.
    In Brüssel ist ja warscheinlich sowieso nicht bemerkt worden.
    Jetzt werden die Zyprioten natürlich Besserung versprechen und das Geld bekommen.
    Und zu so einer EU soll ich Vertrauen haben????
  3. #3

    ...

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Wer hat Schwarzgeld nach Zypern geschickt? Und wenn Schwarzgeld nach Zypern fließt, warum sind die dann pleite? Die Schweiz lebt doch seit Jahrzehnten prima vom Schwarzgeld aus anderen Ländern und gilt bei vielen Leuten als Vorbild für Freiheit und Demokratie. Könnte mir das bitte mal jemand erklären?
    Die Schweiz erwirtschaftet in der Industrie pro Kopf etwa anderthalb mal soviel wie Deutschland und mehr als das dreifache Zyperns. Und nein, Banken zählen auch in der Schweiz nicht zur Industrie.

    Ist diese Erklärung ok?
  4. #4

    Ich versuches mal

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Wer hat Schwarzgeld nach Zypern geschickt? Und wenn Schwarzgeld nach Zypern fließt, warum sind die dann pleite? Die Schweiz lebt doch seit Jahrzehnten prima vom Schwarzgeld aus anderen Ländern und gilt bei vielen Leuten als Vorbild für Freiheit und Demokratie. Könnte mir das bitte mal jemand erklären?
    Obwohl man in ausländischen Medien dies nicht gerne vermeldet, besteht die Schweiz vorallem aus sehr konkurrenzfähigen kleinen und mittleren Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, aber natürlich auch Konzernen von weltweiter Bedeutung wie Nestlé, Novartis, Swatch, ABB, um nur einige zu nennen. Die Bedeutung der Banken und vorallem des Schwargeldes wird von der Presse gerne überschätzt. Es lässt sich mit Klischees und ein paar reisserischen Artikeln eine höhere Auflage und somit mehr Geld verdienen und ausserdem ist eine seröse Recherche auch anstrengender. Deshalb hält sich im Ausland noch heute vielfach das Klischee, dass die Schweiz nur aus Grossbanken, ein paar Schokoladenherstellern und einigen Uhrmachern besteht. Die Schweiz ist also aufgrund der Innovationen ihrer Unternehmer, der hohen Arbeitsmoral ihrer Arbeitnehmer, der guten Ausbildungsmöglichkeiten für ihre Bewohner, der politischen Stabilität und der grossen Mitbestimmungsmöglichkeiten der Stimmbürgerinnen und -bürger eines der konkurrenzfähigsten Länder der Welt. In einem Bericht des Weltwirtschaftsforums 2009-2010 belegte die Schweiz den ersten Platz vor den USA und Singapur. Wie das Beispiel Zypern zeigt, genügen Geldwäscherei und Schwarzgeld nicht um erfolgreich zu sein.
  5. #5

    Dass es auch schon einfacher war ...

    ... Schwarzgeld in der Schweiz zu parkieren hat sich wohl rumgesprochen.

    Und dann noch ein EU Staat welcher die EU Regeln gegen Geldwäsche nicht umsetzt, unschön, sehr unschön!
  6. #6

    Auch Zypern wird wohl vom ESM & dem EU-Moloch beglückt werden

    Wäre man spöttisch, so würde man nun sagen, daß es nicht sonderlich verwundert, wenn nun auch Zypern in den Bankrott geht, weil es ja eine griechische Insel ist; und daher dürften sich dort die üblichen Mißstände des Festlandes finden: Eine unwirksame und bestechliche Staatsverwaltung, ein aufgeblähter öffentlicher Dienst, welcher das Ergebnis der Klientel- und Vetternwirtschaft ist und ein gewaltiger Schuldenberg; doch im Falle Zyperns kommt noch ein Banken- und Schwarzgeldsumpf hinzu und so kann es leicht dahin kommen, daß nun die lieben Steuerzahler auch für das gehortete Schwarzgeld des Auslandes aufkommen müssen, nachdem dieses von den Banken verspielt worden ist; einzig die Tatsache, daß es sich dabei auch um russische Gelder handeln soll, gibt hier Anlass zur Hoffnung, da die Parteiengecken gegenwärtig Rußland befehden und daher vielleicht einmal nicht für die Banken bezahlen könnten; doch werden sie wohl am Ende bezahlen, damit das Spielgeldeurokartenhaus nicht zusammenfällt.
  7. #7

    nur 17,5 Milliarden

    Das sind rund 230 Euro pro Bundesbuerger, die nach dem Praezedenzfall GR doch nun bitte alternativlos aufgebracht werden muessen. Es geht doch nicht darum wer die Nutzniesser sind, sondern ums Prinzip: Der Euro muss gerettet werden - auch wenn er nicht in Gefahr ist. Das ist doch wohl die Quintessenz des Griechenlandabenteuers. Traurig nur fuer die Zyprioten, die mit diesem Verdikt sicherlich verstaerkt in die Arbeitslosigkeit abgleiten werden. Aber vielleicht helfen den Arbeitslosen ja die russischen Oligarchen. Die Euro-Oligarchen in Bruessel haben dafuer sicher nicht genug Privatgeld.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im Bundestag wächst der Widerstand gegen schnelle Finanzhilfen für Zypern. FDP und SPD verweigern ihre Zustimmung, die Union stellt Bedingungen. Laut Fraktionsvize Fuchs soll das Geld nur ausgezahlt werden, wenn der Inselstaat EU-Regeln gegen Geldwäsche wirklich umsetzt.

    Zypern: Union knüpft Rettungspaket an Kampf gegen Schwarzgeld - SPIEGEL ONLINE
    Ähem - ein dumme Frage: Gibt es hierzulande eigentlich überhaupt noch Geld, oder müssen die zypriotischen Banken zur Rettung der gehorteten Schwarzgelder erst die nächsten Steuererhöhungen in D abwarten ?
    "Bedingungen" kauft den ESMlern im Bundestag doch sowieso niemand mehr ab.