SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück quält die Grünen

dapdWird das noch was mit Steinbrück? Bei den Grünen schaut man fassungslos auf die Patzer des SPD-Kanzlerkandidaten. Noch hält die Führung still - und hofft auf Zuwächse durch enttäuschte Sozialdemokraten. Doch falls es mit Rot-Grün in Niedersachsen nicht klappt, droht eine neue Strategiedebatte.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-876513.html
  1. #1

    Grünen-Troika

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bei den Grünen schaut man fassungslos auf die Patzer des SPD-Kanzlerkandidaten.

    Grünen sind fassungslos über Patzer von SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück - SPIEGEL ONLINE
    Was für einen Grund haben die, fassungslos dreinzuschauen? Als ob Steinbrück eine Koalition mit denen anstrebt.

    P.S.: Danke für das Foto mit der sympathischen Grünen-Troika :-)
  2. #2

    Steinbrück unwählbar

    Ich weiß gar nicht, was ich schlimmer finde ... das Steinbrück bei Thyssen-Krupp Aufsichtsrat ist und offenbarn icht mitbekommen hat, worin dieser Konzern verstrickt ist, oder dass er nun wieder für die Industrie einsetzt.

    Das alles klingt eher nach einem FDP Kanzlerkandidaten denn nach einem der SPD.

    Die Grünen machen das einzig richtige - auf Distanz gehen. Die SPD demontiert sich weiter selbst. Der Politikwechsel ... sehnlichst von vielen gewünscht wird so immer unwahrscheinlicher.

    Denn wie soll ein Politikwechsel erfolgen wenn ein Mann Kanzler ist, der Unternehmer hofiert, sich selbst der nächste ist und offenbar jeden Bezug zur Stammwählerschaft der SPD verloren hat?
    Steinbrück wird da weitermachen, wo Merkel aufhört.
    Politikwechsel ade ... man könnte heulen!
  3. #3

    Grässlich..

    ..diese Machtgier bei den Grünen. Erstmal nichts sagen, hoffen das enttäuschte überlaufen. Wenn das nichts wird, dann wird gewettert und am liebsten ein anderer KK gefordert. Hauptsache es wird was mit der angestrebten neuen Macht im Bund. Da wird doch gerne mal der ein oder andere geopfert.

    Hat man das nicht immer den Liberalen und vor allem Mutti vorgeworfen?
  4. #4

    Die Grünen...

    sind doch inzwischen sehr bürgerlich geworden - und auch ein wenig vergreist. Warum eigentlich nicht mit der CDU?
  5. #5

    Busch

    Wie sagte es Wilhelm Busch : Darum prüfe man , mit wem man sich
    binde - oder so ähnlich ! Bildungsferne der Grünen ist ist evident !
  6. #6

    Und täglich grüsst das Murmeltier

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wird das noch was mit Steinbrück? Bei den Grünen schaut man fassungslos auf die Patzer des SPD-Kanzlerkandidaten. Noch hält die Führung still - und hofft auf Zuwächse durch enttäuschte Sozialdemokraten. Doch falls es mit Rot-Grün in Niedersachsen nicht klappt, droht eine neue Strategiedebatte.

    Grünen sind fassungslos über Patzer von SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück - SPIEGEL ONLINE
    sprich SPIEGEL. Der gestrige "Skandal" im Spiegel war es nicht mal Wert, in der Tagesschau gebracht zu werden.
    Man erinnert sich auch frühere Vorwahlkämpfe: da gab es auch jeden Tag eine neue "Skandalnachricht" in der rechten Presse zu Herrn Fischer...
    Offensichtlich machen manche Medien Politik für Merkel und Co.
  7. #7

    Die grünen sind gut...

    die sind schneller bei der CDU falls es mit rot-grün nicht klappt als es der SPD lieb sein kann...
  8. #8

    Fassungslose Grünen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wird das noch was mit Steinbrück? Bei den Grünen schaut man fassungslos auf die Patzer des SPD-Kanzlerkandidaten. Noch hält die Führung still - und hofft auf Zuwächse durch enttäuschte Sozialdemokraten. Doch falls es mit Rot-Grün in Niedersachsen nicht klappt, droht eine neue Strategiedebatte.

    Grünen sind fassungslos über Patzer von SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück - SPIEGEL ONLINE
    Ich hoffe das Frau Roth noch fassungsloser ist als die Mehrheit der Grünen. In diesem Fall würde mir der SPD Kanzlerkandidat sogar noch sympathisch.
  9. #9

    Die Taktik der SPD

    Jetzt wird Steinbrück verschlissen und dann kommt kurz vor der Wahl Steinmeier als der große Retter.