Stimme der Londoner U-Bahn: Sie ist "Mind the Gap"

David BirtlesJeder London-Tourist kennt sie: Emma Clarke hat die legendäre "Mind the Gap"-Durchsage aufgenommen. Im Interview gratuliert sie "ihrer" U-Bahn zum 150. Geburtstag - und verrät, wie sie sich einst um ihren Job quasselte.

http://www.spiegel.de/reise/staedte/...-a-876433.html
  1. #20

    "Mind The Gap" als T-Shirt?

    Komisch, die "eindeutig zweideutigen" Interpretationen, die hier manch einem kommen, sind weder besonders komisch noch besonders naheliegend.
    Meine erster Gedanke war dieser: Man nehme ein solches T-Shirt und bekleide eine bekannte Schauspielerin oder ein bakanntes Model mit entsprechendem Gebiß damit für ein Foto.

    Meiner Generation fällt hierzu die schauspielende Model-Legende Lauren Hutton ein. Wer will, darf auch an Ingrid Steeger denken, wobei bei der die Zahnlücke ja nur aufgemalt war - und zumindet damals - ein T-Shirt eher uncharakteristisch.
    Aber ich bin mir sicher, es gibt auch für die Jüngeren unter uns altersmäßig passende Zahnlücken. Und wenn sich eine findet, die noch nicht prominent ist - auch gut. s sind Leute schon für weniger berühmt geworden.
    Also: "Mind The Gap"
  2. #21

    Lückenbüsser ... im Urlaub

    Stellen Sie sich 'mal vor:
    > 1. Sie wären in Helsinki
    Da gibt's auch 'ne 'metro' knallrot/orange
    > 2. Sie wären im Sommer -barfuss- mit Ihrem Zeh in dem Spalt stecken geblieben.
    > 3. Die Durchsage wäre nur auf finnisch gewesen.
    > 4. D-a-n-n müssten Sie auch auf finnisch reagieren:
    "Perkele rakolattia ... !" (Verd...... Spalt).
    Also schon mal üben oder lieber Schuhe anziehen ?
  3. #22

    Nicht irriteren lassen

    Zitat von kaliballer Beitrag anzeigen
    Netter Artikel, aber warum wird die so legendäre Ansage "mind the gap" nicht übersetzt ?
    Lassen Sie sich bloß nicht den ganzen Touristen hier veräppeln.
    Die Tube wurde unter Maggie Thatcher privatisiert und finanziert seither einen Teil ihrer Kosten durch Werbung.
    "Mind the Gap" bedeutet also "Bitte beachten Sie die Anzeigen unseres Sponsors!"
    Versichert Ihnen ein native speaker.
  4. #23

    Zitat von Rollvieh Beitrag anzeigen
    In Berlin lautet die entsprechende Ansage: "Bitte beachten Sie die Lücke zwischen Zug und Bahnsteigkante."
    Über diese Ansage habe ich mich bei meinem ersten Berlin-Besuch amüsiert. Genauer gesagt: Es war eine Mischung aus Amüsement und Kopfschütteln, zu dem mich diese ungelenke, unbeholfene Lehnübersetzung von "Mind the gap" veranlasst hatte. "Vorsicht an der Bahnsteigkante" hätte doch genügt.
  5. #24

    Embankment

    Zitat von augen-auf Beitrag anzeigen
    Ihren Ursprung hatte die Durchsage an der Station Embankment der Northern Line. Weil der Tunnel exakt dem Verlauf der darüberliegenden Straße folgt, liegt diese Station in einer Kurve und der Spalt zwischen Wagen und Bahnsteig ist außerordentlich breit. Mit der Durchsage werden die Fahrgäste daran erinnert, darauf zu achten, wohin sie treten.
    Der Bahnsteig nach Norden ist deshalb kurvig, weil an einer inzwischen zugebauten Wendeschleife liegt. Der andere ist gerade, und die Straße auch. (Kommt ein Geek aus dem Pub...)
  6. #25

    Wesentlich gefährlicher als der Spalt an der Bahnsteigkante war allerdings das hier:

    Fulda Gap - Wikipedia, the free encyclopedia

    Jedenfalls aus Sicht des Westernhelden im Oval Office.
  7. #26

    Zitat von Norman Lersch Beitrag anzeigen
    Über diese Ansage habe ich mich bei meinem ersten Berlin-Besuch amüsiert. Genauer gesagt: Es war eine Mischung aus Amüsement und Kopfschütteln, zu dem mich diese ungelenke, unbeholfene Lehnübersetzung von "Mind the gap" veranlasst hatte. "Vorsicht an der Bahnsteigkante" hätte doch genügt.
    Ich hätte ja einen Vorschlag, der diese ungelenke Unbeholfenheit vermeiden würde. Aber der hat zu Lebzeiten von Wolfgang Thierse vermutlich keine Chance:

    »Bassed se uff, wo se nådabbed«
  8. #27

    Aber was für ein Englisch...

    Zitat von winniepooh Beitrag anzeigen
    über 60...Abitur..dann hat sie Englisch gehabt!! Und Sie konnten ihr den Satz nicht erklären?! Kleiner Tipp: im Internet gibt es z.B. leo (Wörterbuch). Dauert 30 Sekunden, eingeben, wissen !
    ich hab immer noch in Erinnerung, wie ein englischer Austauschschüler nach dem vergeblichen Versuch einer Unterhaltung mit unserem Lehrer, der immerhin auch Autor des Englisch-Grammatikbuches war, kopfschüttelnd mit den Worten 'why don't you learn a better english' wegging. In den '60-Jahren waren gute Englisch-Lehrer eher die Ausnahme und Umgangssprache war wohl nicht im Lehrplan vorgesehen.
  9. #28

    ...

    Zitat von kaliballer Beitrag anzeigen
    Netter Artikel, aber warum wird die so legendäre Ansage "mind the gap" nicht übersetzt ? Muss jetzt jeder Leser englisch können und/oder in London gewesen sein ?
    Weil Faulheit bekanntlich dumm macht. Wer als erstes versucht Probleme selbst zu lösen trainiert sein Gehirn! Und da es kein Chinesisch ist, sollte jeder halbwegs intelligente Mensch in der Lage sein, das selbst rauszufinden. :) Abgesehen davon wurde es links (bei der Personenbeschreibung) übersetzt.