Öffentlicher Straßenverkehr: Audi darf in Nevada autonome Fahrzeuge testen

AudiAls erster Autohersteller der Welt hat Audi vom US-Bundesstaat Nevada die Lizenz für den Betrieb von computergesteuerten Fahrzeugen erhalten. Allerdings muss bei den Tests ein Fahrer mit Führerschein und eingreifen können. Bis Wagen mit Autopilot auf die Straßen kommen, dürfte es aber noch dauern.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/a...-a-876497.html
  1. #1

    oh oh

    dann müssen nun aber die Parkplätze der Biergärten vergrößert werden ...
  2. #2

    optional

    ich darf erwähnen,dass so auch akw sicherer werden können,
    was bei den grünen zu totaler verzweiflung führen könnte
  3. #3

    Ich ...

    Zitat von schlob Beitrag anzeigen
    ich darf erwähnen,dass so auch akw sicherer werden können,
    was bei den grünen zu totaler verzweiflung führen könnte
    ... habe noch nie eine AKW im Parkhaus gesehen, wozu sollte man dort dann einen Einparkassistenten einbauen?
  4. #4

    Nichts mit Zeitung lesen

    Die Sicherheitsanforderungen scheinen beim Autoverkehr ja Meilenweit vom Luftverkehr abzuweichen.
    Im Flugzeug ist im Autopilotenbetrieb alles redundant, die Hardware besteht aus zwei verschiedenen Plattformen und Betriebssystemen, die Software wird in zwei verschiedenen Sprachen unabhängig voneinander entwickelt. Der Luftraum wird durch den Lotsen freigehalten und bei der Landung, was mal gerade dr Situation im Straßenverkehr nahe komm, sitzen zwei voll ausgebildete Piloten mit Hand am Steuer, um bei Fehlern eingreifen zu können. Die Landebahn ist natürlich frei. Im Auto hat auch der Fahrer die Verantwortung, da sind 2 Sekunden bis zum Eingreifen im Fehlerfall tödlich.
    Wie soll das gehen ohne volle Aufmerksamkeit und Hände nahe am Lenkrad.
    Nichts mit Zeitunglesen.
  5. #5

    Zeit ist gekommen...

    dass endlich Autos moderner werden. Jahrelang haben Autohersteller Innenräme vergrößert, Kofferraum, Lichter, LEDs, Sitze geändert und an der Karrosserie rumgespielt, aber priorität ist es doch nicht nur das Unfallrisiko zu senken, sonder es auf 0,00% zu setzen. Durch diese moderne Technik, die schon lange der Autoherstellern bekannt ist, könnten demnächst (Jahrzehnte) alle Autos computerbetrieben werden und für einen fehlerfreien Verkehr sorgen.

    Glückwunsch an Audi für diesen Fortschritt in der Autoindustrie, ein großes Vorbild für alle.
  6. #6

    AUDIreklame

    jetzt weiß ich, wieso die Dame in der Audifernsehreklame Stöckelschuhe (deumerikanisch: high heels) trägt - die fährt zum Glück gar nicht selbst!
  7. #7

    Na das mit Audi als erster ist wohl Wunschdenken.

    In Nevada hat Google sein self driving Car (ein Toyota Prius) schon im Mai angemeldet. In Californien darf google auch schon sein self driving Car im öffentlichen Straßenverkehr einsetzen. Audi und VW sind soweit zurück in der Entwicklung selbstständig fahrender Automobile, daß Sie eigentlich gar nicht mehr erwähnt werden sollten in diesem Zusammenhang.
  8. #8

    Na das mit Audi als erster ist wohl Wunschdenken.

    In Nevada hat Google sein self driving Car (ein Toyota Prius) schon im Mai angemeldet. In Californien darf google auch schon sein self driving Car im öffentlichen Straßenverkehr einsetzen. Audi und VW sind soweit zurück in der Entwicklung selbstständig fahrender Automobile, daß Sie eigentlich gar nicht mehr erwähnt werden sollten in diesem Zusammenhang. Ach ja wen es interessiert, wie Google das macht, der kann einen kostenlosen Kurs bei http://www.udacity.com/overview/Course/cs373/CourseRev/apr2012 machen
  9. #9

    Freue mich aufs hacken

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Als erster Autohersteller der Welt hat Audi vom US-Bundesstaat Nevada die Lizenz für den Betrieb von computergesteuerten Fahrzeugen erhalten. Allerdings muss bei den Tests ein Fahrer mit Führerschein und eingreifen können. Bis Wagen mit Autopilot auf die Straßen kommen, dürfte es aber noch dauern.

    Autopilot: Audi erhält in Nevada Lizenz für autonome Fahrzeuge - SPIEGEL ONLINE
    Ich freue mich schon auf die ersten Hacks für komplett ferngesteuert Autos. Meine zukünftig App fürs Ipad schafft einen freien Parkplatz wo man ihn braucht, anstelle einen zu suchen.
    Einfach Platz auswählen, geparktes Auto hacken, ausparken, selber einparken. Fertig.
    Für 10 € mehr gibt es dann auch die Möglichkeit Staus aufzulösen und Langsamfahrer aus dem Weg zu lotsen.
    Das wird ein Spass!