Infrastruktur: Telekom-Riesen planen gemeinsames Europa-Netz

REUTERSGemeinsam gegen die globale Konkurrenz: Europas größte Telekomkonzerne arbeiten laut "Financial Times" daran, ein gemeinsames Kontinentalnetz aufzubauen. Die Kooperation soll die Unternehmen gegen internationale Wettbewerber stärken. Doch die Hürden sind hoch.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-876472.html
  1. #1

    Hoffnungsloser Fall

    Spitzenidee. Spart in der Summe Kosten, egalisiert Wettbewerbschancen und entzieht dem Konzept "Raominggebühr" jegliche Grundlage. Dann können wir uns ja alle auf niedrigere Handykosten freuen. Gott was bin ich am frühen Morgen schon naiv.
  2. #2

    angst vor der konkurrenz?

    dass ich nicht lache.
    es scheint wohl eher die angst zu sein, die taschen nicht voll genug zu bekommen und sich einem grösseren wettbewerbsdruck stellen zu müssen.
    ich hoffe es bleibt bei dieser dummen idee.
    ansonsten habe ich den letzten glauben an die eu und ihre kartellgesetze verloren.
  3. #3

    optional

    "Die europäischen Telekomkonzerne könnten sich so besser gegen die Branchenriesen aus den USA oder China schützen, die deutlich größere Märkte versorgen."
    Schuetzen, wieso faellt mir da dann dazu nur ein, das der Verbraucher wohl die Versicherungspraemie fuer diesen Schutz zu bezahlen hat?
  4. #4

    Es geht...

    ....wiedermal um Geld. Fürn Dankeschön oder ne Tasse Kaffee machen die es ja auch nicht. Und wer bezahlt?
  5. #5

    Telekom-Kartell

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gemeinsam gegen die globale Konkurrenz: Europas größte Telekomkonzerne arbeiten laut "Financial Times" daran, ein gemeinsames Kontinentalnetz aufzubauen. Die Kooperation soll die Unternehmen gegen internationale Wettbewerber stärken. Doch die Hürden sind hoch.

    Europas Telekommunikationskonzerne planen EU-weites Netz - SPIEGEL ONLINE
    Die Kooperation soll die Unternehmen gegen internationale Wettbewerber stärken?
    Nachtigall, ick hör Dir trappsen!
  6. #6

    Wie wäre es mit Kundenservice?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gemeinsam gegen die globale Konkurrenz: Europas größte Telekomkonzerne arbeiten laut "Financial Times" daran, ein gemeinsames Kontinentalnetz aufzubauen. Die Kooperation soll die Unternehmen gegen internationale Wettbewerber stärken. Doch die Hürden sind hoch.
    Wie wäre es damit, die Kunden durch europaweit perfekten Service zu überzeugen? Abschaffen der überhöhten Gebühren für internationale Anrufe, insbesonder in ausländische Handynetze. Dazu weg mit den schon als Wucher zu bezeichnenden Roaminggebühren, vor allem bei Daten.
  7. #7

    Der Himmel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gemeinsam gegen die globale Konkurrenz: Europas größte Telekomkonzerne arbeiten laut "Financial Times" daran, ein gemeinsames Kontinentalnetz aufzubauen. Die Kooperation soll die Unternehmen gegen internationale Wettbewerber stärken. Doch die Hürden sind hoch.

    Europas Telekommunikationskonzerne planen EU-weites Netz - SPIEGEL ONLINE
    möge uns davor beschützen, dass diese Oligopole ihre Macht noch weiter ausbauen können - für uns auf dem platten Land würde das bedeuten, auf ewig vom technischen Fortschritt abgeschnitten zu bleiben: Investitionen nur da, wo man auch umgehend Profite abschöpfen kann...
  8. #8

    Das wärs..

    Das wäre natürlich super für alle Europawanderer die dauernd ihr Smartphone benutzen, natürlich nur dann, wenn so ein Vertrag nicht 200 Euro im Monat kostet ;-)
  9. #9

    Was haben denn

    die zwei hochbusigen Damen vor dem Trevibrunnen zu
    telefonieren? Hat das was mit dem Artikel zu tun??