Netz-Kontrolle: Facebook entschuldigt sich für nicht gelöschtes Hassfoto

dapdEine Facebook-Nutzerin legte sich mit einer Gruppe Frauenverachter an. Die veröffentlichten daraufhin ein manipuliertes Foto von ihr. Sie informierte das Unternehmen, das zunächst jedoch nicht einschreiten wollte.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-876323.html
  1. #1

    tja... ein Grund mehr, sich KEINEN FB-account zuzulegen...

    ...das FB-Gebaren ist ja hinlänglich bekannt, aber ich frage mich ernsthaft, was mit den isländischen Männern los ist? Wurden uns nicht letzte Woche noch im Spiegel die skandinavischen Rollenmuster und Familienmodelle als mustergültig beschrieben? Bei genauerer Prüfung sind wohl Regungen, die zu Verhaltensweisen a la Steubenville, betrunkenen indischen Bus-Fahrern und auf Mädchenköpfe schiessende Taliban-Milizen auch bei den nordischen Super-Familien-Männern nur einen Facebook-click weit weg?!
  2. #2

    Facebook passiv nutzen.

    Man sollte in Facebook entweder einfach nur still sein und lesen oder sich mit einem Fakeaccount registrieren. Ich sehe genügend Leute die sie gegen rassistische Gruppen äußern und direkt von der gesamten Gruppe gemobbt werden. Man sollte aufpassen was man in Facebook sagt und macht.
  3. #3

    so ist das halt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine Facebook-Nutzerin legte sich mit einer Gruppe Frauenverachter an. Die veröffentlichten daraufhin ein manipuliertes Foto von ihr. Sie informierte das Unternehmen, das zunächst jedoch nicht einschreiten wollte.

    Netz-Kontrolle: Facebook entschuldigt sich für Hassfoto - SPIEGEL ONLINE
    wenn Alte Welt Vorstellungen auf Neue Welt Vorstellungen treffen.
    FB ist ein amerikanisches Unternehmen.
    Amerikaner haben eine absolut andere Grundwertwahrnehmung.
    Ist ihnen daraus ein Strick zu drehen? Nein! Denn es ist ihre Kultur.
    Die einzige Konsequenz kann nur sein, willst du dich nicht mit amerikanischen Moralwerten identifizieren lass die Finger davon.
    Ebenso gibt es sicher auch Dinge in Europa oder noch schlimmer in Deutschland, worüber sich Amerikaner absolut gruseln.
    Stillende Mütter zum Bleistift sind für Amerikaner absolutes no go, geschlagene Frauen finden sie witzig.
    So ist das nun mal.
    Hier aus Europa heraus den Empörten zu spielen greift wohl etwas zu kurz.

    Wie man sieht Multikulti funktioniert eben doch nicht
  4. #4

    Zitat von felisconcolor Beitrag anzeigen
    wenn Alte Welt Vorstellungen auf Neue Welt Vorstellungen treffen.
    FB ist ein amerikanisches Unternehmen.
    Amerikaner haben eine absolut andere.....
    Na - Soooooooooo schlimm scheinen Amerikaner Stillende Mütter nun auch wieder nicht zu finden...;-)
    "Time"-Titelbild mit nuckelndem Kleinkind steigert Abozahlen - SPIEGEL ONLINE
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine Facebook-Nutzerin legte sich mit einer Gruppe Frauenverachter an. Die veröffentlichten daraufhin ein manipuliertes Foto von ihr. Sie informierte das Unternehmen, das zunächst jedoch nicht einschreiten wollte.

    Netz-Kontrolle: Facebook entschuldigt sich für Hassfoto - SPIEGEL ONLINE
    Tja, FB ist ja bekannt für allerlein seltsame Entscheidungen und Zenurgebaren. Analog Apple. Es versteht kein Mensch, wohl nicht mal US Amerikaner in Ihrer Prüderie. WAs allerdings die teilweise lächerlichen Forderungen nach Löschung bei "polit. Gruppen/ Willens und Meinsungsäußerungen" sollen, frage ich mcih. Wie undemokratisch auch hier die Forderung nach der Löschung von NPD / DIE LINKE Seiten. Antifa seiten usw usw.
  6. #6

    FB ist kommerzieller Dreck

    Ich hatte meinen Account nach einem USA-Urlaub angelegt. Von der Idee ist es ja auch praktisch, mehreren eine Nachricht zukommen zu lassen und zusammen zu kommunizieren. Nur als FB anfing die Inhalte zu filtern und meine Ansicht !zwischen! den Beiträgen noch mit Werbung zu zumüllen war Schluß.
    Ich habe alle fast alle Beiträge sowie alle Fotos gelöscht. Kündigen kann man zwar, aber es bleibt ja eh in der Datenbank, wie wir alle wissen.
    Nun nutze ich nur noch FB um Beiträge von Freunden zu sehen und die Nachrichtenfunktion, wenn wenn ich was kommentieren möchte.
    Ansonsten wieder Email! Die wird definitiv nicht von FB weggefiltert!
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine Facebook-Nutzerin legte sich mit einer Gruppe Frauenverachter an. Die veröffentlichten daraufhin ein manipuliertes Foto von ihr. Sie informierte das Unternehmen, das zunächst jedoch nicht einschreiten wollte.

    Netz-Kontrolle: Facebook entschuldigt sich für Hassfoto - SPIEGEL ONLINE
    Ich frage mich, wo Facebook die Nutzerzahlen her hat.
    Offenbar hat ja hier im Forum keiner einen Account (oder nur ein Fakeaccount). Und das Forum ist absolut repräsentativ, das merkt man bei jeder Diskussion zur Euro-Krise, der Regierung, Waffenkontrolle und natürlich beim Auswerten von Statistiken.

    Dergestalt unfehlbare, ja päpstliche Foristen werden doch wohl kaum eine abstruse, vernachlässigbare Minderheit stellen? ;)
  8. #8

    tja ich halte überhaupt nix von fratzenbuch, das habe ich noch nie.
    Ich finde wenn sich alle abmelden würden wären wir diese Geisel der Menschheit endlich los !!!
  9. #9

    Ich bin bei Facebook

    Zitat von RenegadeOtis Beitrag anzeigen
    Dergestalt unfehlbare, ja päpstliche Foristen werden doch wohl kaum eine abstruse, vernachlässigbare Minderheit stellen? ;)
    Klar sind sie das. Die, die FB am wenigsten oder nur passiv benutzen, meckern am meisten drüber.

    Wenn man auch nur ein wenig das Hirn einschaltet und eben nicht sämtliche Informationen über sich preis gibt, ist Facebook eine tolle Plattform, um sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen.