Kapitalpuffer gegen Krisen: Aufseher geben Banken mehr Zeit

dapdFür die Geldindustrie ist es eine Entlastung: Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat die Regeln für Liquiditätsreserven gelockert. Mit dem massiven Kapitalpuffer sollen sich die Institute gegen Krisen wappnen. Dafür erhalten sie nun vier Jahre mehr Zeit als ursprünglich geplant.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-876023.html
  1. #1

    Falls die Banken die Bedingungen in vier Jahren noch immer nicht erfüllt haben, kann man die Frist ja nach Belieben jederzeit wieder verlängern.
  2. #2

    Wie
    Wäre statt 4 Jahre ein Aufachub auf den Sankt Nimmerleinstag& nicht ehrlicher?
  3. #3

    Die Spekulation geht weiter

    wie hoch muss die Absicherung der vergebenen Kredite sein, warum sagt das der Autor nicht? 10% der Kreditsumme oder noch weniger? Und warum soll das helfen? Mein Eindruck ist, dass weiter Insolvenzverschleppung betrieben wird. 4 weitere Jahre werden die Steuerzahler einspringen müssen, wenn Banken die Insolvenz droht.
  4. #4

    Aufseher geben Banken mehr Zeit? *LOL*

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Für die Geldindustrie ist es eine Entlastung:
    Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat die Regeln für
    Liquiditätsreserven gelockert.
    Stefan Best, Bankenanalyst der Ratingagentur Standard & Poor’s,
    sagt im Handelsblatt: "Das größte Risiko besteht darin, dass die
    Verzögerung ein Indiz dafür sein könnte, dass die ohnehin nicht allzu
    strengen neuen Regeln verwässert werden." Basel III ist im
    Prinzip geplatzt, weil die USA wohl nicht mehr mitmachen wollen.
    Die Kritik an Bankenregulierung vereint deutsche Kreditwirtschaft,
    weil das ihren Profit schmälert.

    Fazit: Die Banker hintertreiben Regulierung und Restrukturierung
    mit aller Macht. Wie viel besser könnte es uns allen gehen,
    wenn die Talente im Investment Banking ihre Energie in produktive
    Branchen einbringen würden ...

    siehe
    Basel III: Banken drohen Lasten von bis zu 300 Milliarden Euro - Banken - Unternehmen - Handelsblatt
  5. #5

    Ein optimistisch stimmender Artikel...
  6. #6

    Man verbietet Mord und wartet mit der Umsetzung des Gesetzes so lange, bis die Mörder Zeit gefunden haben vom Dolchstoß zum Giftmord zu wechseln.
    Und nein, übertrieben ist das nicht: was die Banken so alles treiben, das ist finanzieller Völkermord.
  7. #7

    Basel III wird aufgegeben wegen des horrenden Kapitalbedarfs der PIGS Banken ...

    Zitat von analysatorveritas Beitrag anzeigen
    Die wirklichen und tatsächlichen Risiken sind dabei noch kaum
    abzuschätzen, besonders in der Eurozone. Gerade die Banken in der
    südlichen Eurozone.....
    Die Rettungsschirme retten die Boni der Banker und bringen
    etwas Zeitgewinn für die Politik. Es scheint, dass sie darüber hinaus
    nicht viel retten können. Insbesondere behindern sie jetzt eine
    Regulierung der Banken. Die bisherige sogenannte Eurorettungspolitik
    hat nicht viel gebracht.
  8. #8

    Skandal

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Für die Geldindustrie ist es eine Entlastung: Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat die Regeln für Liquiditätsreserven gelockert. Mit dem massiven Kapitalpuffer sollen sich die Institute gegen Krisen wappnen. Dafür erhalten sie nun vier Jahre mehr Zeit als ursprünglich geplant.

    Banken erhalten mehr Zeit für Liquiditätsreserven - SPIEGEL ONLINE
    ...

    Der Skandal ist, daß Schrottpapiere jetzt wieder als Sicherheit gelten, so als würde ein abgebranntes Haus als Sicherheit für ein neu zu errichtendes Akzeptiert werden.
    Die Usancen der Politik und der Finanzwirtschaft sind derart unsolide geworden, daß daneben selbst Hütchenspieler als ehrbare Kaufleute erscheinen.
    rabenkrähe
    Geändert von ( um Uhr)
    Es gibt ein Leben vor dem Tod. Der wahre Pazifist ist bereit, mit der Waffe für seine Überzeugung zu kämpfen.....