FDP-Dreikönigstreffen: Röslers verpasste Chance

DPAFDP-Chef Philipp Rösler steht unter Druck, es gibt seit Tagen Kritik an ihm. Doch auf dem traditionellen Dreikönigstreffen meidet er scharfe Angriffe auf seine Gegner - und hält stattdessen eine wolkige Grundsatzrede über die Freiheit. Der schwache Auftritt stärkt seine Rivalen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-876002.html
  1. #40

    Zitat von twillos Beitrag anzeigen
    scheint mir ein Requiem für eine verlorene Partei zu sein. Recht so.
    Bitte keine Schadenfreude, die nächste Partei wird die SPD sein wenn sie im Herbst unter 20% fällt, Zeit dann, eine gute Flasche Schampus zu öffnen.
  2. #41

    Zitat von rheinlandtürke Beitrag anzeigen
    Wenn Herr Rösler selbstkritisch ist, dann erkennt er, dass er nicht die richtige Wahl für den Posten ist, und sollte Schaden von seiner Partei abwenden und wieder als Zahnarzt arbeiten.
    Ist aber gelernter Augenarzt. Aus welcher dubiosen Quelle informieren Sie sich eigentlich?
  3. #42

    nein danke!!!

    Zitat von bold_ Beitrag anzeigen
    spricht Bände.

    Er hat - augenscheinlich - bereits innerlich gekündigt und bereitet seinen neuen Lebensabschnitt vor. Von dem nimmt in der Poliik - und in der Bevölkerung - doch kein Hund mehr ein Stück Brot!

    Seine Qualitäten als Arzt kann ich nicht beurteilen, aber vielleicht ergreift der den erlernten Beruf wieder, bevor er ihn völlig verlernt.

    Das Volk kann er jedenfalls nicht heilen mit seiner dahinsiechenden FDP!
    Der Mann hat zwar studiert, jedoch nicht eine Minute praktiziert. Von dem möchte ich garantiert nicht behandelt werden.
    Im übrigen hat er ja nach eigener Aussage vor, spätestens mit 45 Schluß zu machen mit der Politik. Wenn einer schon unter solchen Vorzeichen in die Politik geht ist doch ganz klar: Ihm geht es nur um das Ruhestandsgehalt als ehemaliger Abgeordneter und von seinen großkotzigen Versprechen zu Beginn der Legislaturperiode blieb als einziges die Halbierung der Hotelsteuern. Von wegen "jetzt wird geliefert", er hat höchstens mitgeholfen dass unser Staat geliefert ist!
  4. #43

    Alles ist relativ

    Neben Niebel (unsympathischer Karriererist) und Kubicki (seit der letzten Wahl in S-H endgültig testesterongesteuerter Egomane) empfinde ich Rösler geradezu als angenehmen Zeitgenossen.

    Ihm eine "Gesamtschuld" an der Lage der FDP zuzuschieben greift viel zu kurz.

    Der Verein hat sich als Steuersenker für kleine aber einflussreiche Zielgruppen (die berühmten Ärzte, Banker, Hoteliers usw.) selbst in diese Lage gebracht. Unter ernsthaft demokratischen Gesichtspunkten braucht kein Mensch die Partei, ihre liberalen Positionen hat sie lange den Pfründen geopfert.
  5. #44

    Die Psychologie des Herrn Rösler

    Wir reden zu häufig um den heißen Brei herum. Wir reden zu wenig über Psychologie, das, was den Menschen ausmacht. Rösler ist fertig und er hat fertig. Das sieht man. Das hört man. Das spürt man. Aber wir reden drum herum. Auch Rösler selbst. Man sieht was er denkt. Aber er sagt nicht was er denkt: Ihr könnt mich mal. Dass er es denkt, ist verständlich. Dass er es nicht sagt die Verlogenheit unsere heutigen Zeit. Wir reden viel und sagen und wenig. Der pseudooffene Steinbrück ist da keine Ausnahme. Er kennt seine Verfehlungen und versucht diese als So-bin-ich-Marke zu verkaufen. Es wird Zeit für mehr Nichtpolitiker in der Politik.
  6. #45

    "Rösler ist ein selten angenehme Person"

    Zitat von Random81 Beitrag anzeigen
    Von diesen Kritikern lese ich überwiegend Schwachstellen in fehlenden Charaktereigenschaften.
    Ich lese nur etwa 1% Userpostings, in welchen inhaltlich auf Röslers konkrete Arbeit eingegangen wird.
    Ich erachte es als wohltuend einen Herrn Rösler zu beobachten, der auf JEGLICHE Provokation sachlich entgegnet.
    Dann bitten wir Unwissenden um eine kurze Aufzählung seiner persönlichen regierungsmäßigen Leistungen. Denn außer FDP-Politiker ist er ja auch noch im Nebenberuf Minister und Vizekanzler!
    Ich sehe vor allem seine Blockade bei der Energiewende und seine einseitige Bevorzugung von Wirtschaftsunternehmen - wobei die Kosten "der kleine Mann" tragen darf. Altmeier wird an der kurzen Leine geführt, obwohl er für das Thema Umwelt vollumfänglich zuständig sein sollte!

    OK, das Praxisentgelt - aber nur im "Tausch" gegen die Herdprämie. Kuhhandel bedarf keiner speziellen Qualifikation.
    Und sonst? Was hat er in seiner Amtszeit bisher für das Volk wirklich getan?
    Schließlich ist er kein typisches Alphatier und kann vielleicht mit den Wölfen heulen aber nicht gegen sie! Ein Parteivorsitzender muß aber auch beißen, mobben und killen können. Er hätte bei Angie ein paar private Nachhilfestunden nehmen können, aber dafür ist es jetzt zu spät!
  7. #46

    Rösler ... keep on running!

    Ich werde diesmal in Niedersachsen wohl (taktisch) die FDP wählen, nicht nur damit CDU/FDP weiter die Regierung stellt, sondern auch weil es Rösler hilft, dem einzigen in der FDP Spitze, der noch unter aufrichtig einzuordnen ist. Wenn du als Chef um dich herum Personen wie die FDP-Führungsriege (INKL dem unseriösen Lindner) hast, brauchst du keine Feinde mehr ... als besonders abscheulich ist der Niebel zu nennen. Öffentlich dem eigenen Parteichef in den Rücken zu fallen, ist charakterlich wirklich das allerletzte. Kritik gerne, aber immer intern. Als Entwicklungshilfeminister ist er bis jetzt auch nur durch Schmuggelgeschäfte (Teppiche etc) aufgefallen, was für ein Loser!
    ... keep on running Rösler!
  8. #47

    aber die FDP hat doch mit H$ und Niedriglohn nicht viel am Hut oder hab ich da

    Zitat von kokolemle Beitrag anzeigen
    Ichg gratuliere der FDP zu ihrer Zerstrittenheit. Damit tut Ihr mir einen sehr großen Gefallen, das Ihr endlich in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwindet. Ich habe bis heute nicht vergessen, wie Ihr den Helmut Schmidt verraten habt um zu Kohl ins Bett zu steigen. Das was heute passieret, hätte viel früher eintreten müssen. Vielen Menschen hier an erster Stelle die Hartz IV Empfänger und die Niedriglöhner wäre viel Leid erspart geblieben. Wohlgemerkt durch die um sich greifende Armut in einen der reichsten Länder der Welt. Es ist eine bespiellose Schande für uns.
    irgendwas nicht mitkommen ? Meinten Sie vieleicht SPD, KPD oder WDR ?
    Armut in einem der reichsten Länder der Welt bedeutet:
    6,5 Milliarden wirklich ARME würden sofort gerne mit einem deutschen Armen tauschen !Oder sind sie gar kein Deutscher und schreiben aus Sierra Leone ? Dann bitte ich vielmals um Entschuldigung.
  9. #48

    optional

    Kampf für die Freiheit......der Hotelbesitzer, nur leider haben inzwischen die Wähler, der Freiheitskämpfer die sie gewählt haben inzwischen gemerkt, dass sie überhaupt kein Hotel haben.
  10. #49

    Charisma hat Peer Steinreich - da geb ich ihnen Recht -aber der hat ein ganz mieses

    Zitat von spon_1542210 jorgos48 Beitrag anzeigen
    Der Mann kann nicht reden, hat keinerlei Charisma und sollte von seiner Partei Schaden abwenden. Freiwillig zurücktreten !
    Karma -seine Vibes sind von der übelsten Sorte. Sein Gesichtsausdruck läßt mich erschaueren und heinlich nach meiner Geldbörse greifen, um zu sehen ,ob sie noch da ist.
    Holzhackerpolitiker sind Volldeppen - die klotzen nur, weil sie wissen,dass der deutsche Normalmichel sofort die Hacken zusammknallt, wenn einer im Befehlston vor ihm rumhampelt.
    Mir sind leise Politiker lieber, die auch etwas zu sagen haben.